ANSTOSS 2022: Herber Rückschlag für Interessierte

Ich will ja nicht sagen, dass ich es gesagt habe – aber ich habe es gesagt. Kein so ganz gutes Gefühl hatte ich, als das Spiel ANSTOSS 2022 bei Kickstarter startete. Warum? Weil ANSTOSS 2022 nichts mit dem alten ANSTOSS zu tun hat (die alten Haudegen haben jetzt We are Football rausgebracht). Kalypso Media hat mit 2tainment für ANSTOSS 2022 zusammengearbeitet – und die Fußballspiele von 2tainment waren eher „nicht so meins“. Nun ein Update für Interessierte und Kickstarter-Unterstützer.

Kalypso und Entwickler 2tainment haben sich darauf geeinigt, dass sich Kalypso Media als Publisher des Fußballmanagerspiels „Anstoss 2022“ zurückzieht und eine Lizenz an den Markenrechten an 2tainment vergibt. 2tainment wird das Spiel gemeinsam mit der Community weiterentwickeln. Im Projektverlauf gab es allerdings Verzögerungen in der Entwicklung und professionell ausgetragene Differenzen zwischen den Unternehmen, die beide Seiten nicht weiter kommentieren möchten.

Was heißt das für Unterstützer? Warten. Und:

„Wir wissen, dass wir viele Backer der Kickstarter-Kampagne und Fans von Anstoss enttäuscht haben, in dem wir keine Betaversion in der geplanten Zeitspanne liefern konnten und bedauern dies sehr. Aber wir sind davon überzeugt, dass 2tainment ohne unsere Mitarbeit ein flexibleres Ergebnis abliefern kann. Deshalb haben wir die Lizenzrechte für dieses Spiel an 2tainment übertragen.“ sagt Simon Hellwig und ergänzt, dass „alle Kickstarter-Backer als kleine Wiedergutmachung in den nächsten Tagen einen kostenlosen Download Key (GOG.com) für „Anstoss 3“ erhalten werden, das gemeinsam von Kalypso und GOG auch für aktuelle PCs lauffähig gemacht wurde.“

In den nächsten Wochen wird nun wohl die Beta-Version starten, man wolle möglichst viele Ideen aus der Community berücksichtigen und jeder Backer der Kickstarter-Kampagne wird am Ende auch das Spiel bekommen.

Ehrlich? Holt euch den Football Manager von Sports Interactive. Den kann man als Laie zocken, aber auch als Profi.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Oh man, ich hatte überlegt mich an dem Projekt zu beteiligen, weil ich Anstoss früher echt geliebt habe. Bin ich froh, dass ich es nicht getan habe.

  2. Stephan Neth says:

    We are Football (der wahre Nachfolger von Anstoß) ist ja auch noch nicht der ganz große Sprung, wenn man sich die Bewertungen bei Steam so anschaut.

    • Felix Rittler says:

      Naja, ich hab damit sehr viel Spaß! Klar, es ist noch an der ein oder anderen Stelle mehr Polishing nötig bzw. man könnte Funktionen besser erklären und Bewertungen nachvollziehbarer machen. Aber das Konzept ist super mMn!

      • Alexander says:

        Ich überlege mir auch, dass Spiel zu holen. Was mich an den derzeitigen Managern stört, ist, dass bei einem nach x Jahren immer Schluss. Früher konnte man spielen, spielen, spielen… Ich habe zum Beispiel im Eishockey Manager 60 Saisons und mehr gespielt…
        Kann ich „We Are Football“ grundsätzlich unbegrenzt spielen?

  3. GraafDallmayr says:

    Demnach kommt ja Anstoss3 auf GOG und wird wohl auch unter Windows 10 problemlos spielbar sein – das halte ich trotzdem für eine gute Nachricht 🙂

  4. Den Tipp mit dem Football Manager kann ich nicht so wirklich nachvollziehen. Ich habe mir am Wochenende mal wieder die aktuelle Version zugelegt, nachdem mich We Are Football nicht so sehr vom Hocker gehauen hat, aber ich glaube, ich werde gar nicht so alt, dass ich da mal wirklich eine Saison spielen kann. Nach 8-9 Stunden hatte ich die Saisonvorbereitung sowie 5 Pflichtspiele hinter mir. Und ich bin der Meinung, dass ich schon recht oft einfach nur weitergeklickt habe. Ich habe nicht mal großartig Zeit mit der Taktik oder Aufstellung verplempert, da das mein Co-Trainer machen sollte.
    Beim Fussball Manager von EA habe ich in der Zeit locker 2-3 Saisons geschafft. Und da hatte man mehr Möglichkeiten, was das Stadion oder das Stadionumfeld angeht. Eigentlich hoffe ich bei Anstoss 2022 auf einen würdigen Nachfolger des EA-Managers. Gerne auch etwas bugfreier.

    • Ich sehe das genauso. Ich zocke weiterhin FM13 mit dem Communitiy Patch auf FM21. Das ist relativ schlank aber man kann immer noch viel machen.
      Mein Hoffnung liegt aber noch immer im neuen Anstoß! 😀

  5. Man muss berücksichtigen, dass der Football Manager von SEGA und We are Football bzw dann Anstoss 2022 komplett verschiedene Spieler bedienen. Während der SEGA FM mehr den Trainerposten (im englischen halt Team Manager) bedient und eine hardcore Simulation ist, sollen WaF und A2022 die casual Gamer abholen, die mal entspannt was für zwischendurch zocken möchten. Sie stehen also in keiner Konkurrenz zueinander und können koexistieren. 🙂

    Und WAF als Spiel ist in der Basis schon super, dank Köhler, aber muss und wird auch in Zusammenarbeit mit der Community verbessert und das auf sehr vorbildliche Art durch klare und offene Kommunikation durch Köhler selbst. Ein starkes Zeichen.

    Wer also mehr Sim möchte, nimmt den SEGA FM, welchen ich auch spiele und absolut empfehlenswert finde und wer es entspannter angehen mag nimmt WaF, welches ich ebenfalls empfehlen kann. 🙂

    • Gunar Gürgens says:

      Sehe ich ähnlich. Der Sega FM war mir viel zu kleinteilig, auch nachdem ich alles an den Co-Trainer deligiert habe.
      Der WaF bringt mich wesentlich stärker in das EA FM Feeling von früher. Hab ihn jetzt ein Wochenende gezockt, eine Saison gemacht und er gefällt mir bis auf ein paar Kleinigkeiten echt gut. Freue mich schon auf die kommenden Gewitter, sodass ich kein schlechtes Gewissen haben muss dass ich nicht auf dem Rad sitze 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.