LG bezieht zu Sicherheitslücke an seinen Fernsehgeräten Stellung

Caschy hatte es kürzlich aufgegriffen: Es gibt da an Fernsehgeräten von LG offenbar ein Problem. Durch eine Sicherheitslücke sollen sich die Smart-TVs durch Angreifer übernehmen lassen. Dazu reicht es aus, wenn eine infizierte Website von einem anderen Gerät im selben Netzwerk aufgerufen wird. Nun bezieht der südkoreanische Hersteller dazu direkt Stellung.

LG hat bezüglich des Themas mit mir Kontakt aufgenommen. Somit möchte ich euch die offizielle Stellungnahme von LG Electronics nicht vorenthalten:

LG wurde darauf aufmerksam gemacht, dass über den Entwicklermodus möglicherweise auf LG TVs mithilfe eines Geräts, welches sich in demselben Netzwerk befindet, zugegriffen werden kann. LG entwickelt derzeit ein Firmware-Update, um diese Sicherheitslücke zu beheben. Das Firmware-Update wird für alle LG TV-Modelle mit der webOS-Version 5.0, 4.5 und 4.0 bereitgestellt. Die 2021er TV-Modelle sind nicht betroffen.

Bei der Entwicklung von LG TVs wird immer größter Wert auf die Sicherheit der Kundendaten gelegt. Diese Daten werden verschlüsselt auf dem Gerät und auf dem Server gespeichert, sodass der Zugriff über unautorisierte Server nicht möglich ist.

Heißt: Da sollte also in naher Zukunft ein Firmware-Update für zahlreiche LG-Fernseher eintrudeln. Ergebnis: Keine so schöne Angelegenheit, aber immerhin wird schnell reagiert und sich um Abhilfe gekümmert.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ist der Fehler bei 3.5 nicht vorhanden? Wäre schon toll, wenn LG, wie Apple auch, bei schwerwiegenden Bugs auch ältere TVs mit einem Fix beglücken würde.

  2. Was heißt über den Entwicklermodus? Wer den Entwicklermodus anschaltet, sollte ja schon wissen, was man tut und auch entsprechend gewarnt werden.

    Oder ist das Problem, dass man den Entwicklermodus aus der Ferne einfach so aktivieren kann? Ein paar mehr Details dazu wären schon ganz nett.

  3. Ja und wenn der Angreifer schon in meinem Netzwerk ist habe ich ein ganz anderes Problem als das er mein TV gerät verstellt.

  4. Christian Rittinghaus says:

    Ich habe die aktuelle Hacker-Gefahr leider nicht gänzlich verstanden. Ich habe auch komische Erfahrungen mit meinem LG (s. unten).
    Ich erwarte also gerne das Firmware Update und bin gespannt, ob sich damit mein ungelöstes LG-Problem beheben lässt.
    Ob es mit dem aktuellen in Zusammenhang steht, weiß ich nicht.

    Jedenfalls hatte ich in den letzten Monaten mehrfach Anfragen auf meinem LG B9 Smart TV (2019), die Zugriff auf meinen Bildschirm zum Ziel hatten.
    Eigentlich (so sagte das mir auch die LG Hotline) sollte das nur aus dem selben WLAN heraus möglich sein. Bei mir kamen die Zugriffs-Anfragen offenbar aber von fremden Personen/Geräten außerhalb? Sie dürften gar keinen Zugriff auf mein geschütztes WLAN haben.

    Wer hat dasselbe Problem? Ist es das die hier aktuell beschriebene Sicherheitslücke oder nochmal etwas anderes?

    Ich würde das TV gerne sicherer machen. Bis jetzt blieb mir nur das blockieren der fremden Geräte.

    • Das ist etwas anderes. Und auch wirklich eigentlich ganz normal, wenn Du Wi-Fi Direkt an hast. Denn dann sind auch Verbindungsversuche ausserhalb deines Netzwerk möglich.
      Das ist bei allen Geräten so, also nicht nur bei LG, die Wi-Fi Direct unterstützen und aktiviert haben.

      Wenn dein Nachbar zufällig das selbe Modell hat, kann der schon öfter Mal das falsche beim verbinden auswählen. Wenn Du Wi-Fi Direct nicht nutzt, mach es in den Einstellungen unter Netzwerk einfach aus. Eine andere Möglichkeit gibt es da nicht, da der Wi-Fi Direct Standard nun Mal so geschaffen würde, dass die Verbindung direkt ohne Umwege hergestellt werden kann.

    • Wolfgang D. says:

      „Jedenfalls hatte ich in den letzten Monaten mehrfach Anfragen auf meinem LG B9 Smart TV (2019), die Zugriff auf meinen Bildschirm zum Ziel hatten“

      Das sind irgendwelche dämlichen schlecht konfigurierten Smartphones, die laufend per BT und WLAN ihre Umgebung scannen. Oder „Screen Share“ z.B., verbindet sich auch direkt – ich kann den LG TV vom Nachbarn sehen. Weshalb ich das meist aus schalte.

  5. Wolfgang D. says:

    „LG wurde darauf aufmerksam gemacht, dass über den Entwicklermodus möglicherweise auf LG TVs mithilfe eines Geräts, welches sich in demselben Netzwerk befindet, zugegriffen werden kann“

    Wenn man dazu erst den Entwicklermodus aktivieren muss, ist es keine Sicherheitslücke, oder ist der beim WebOS dauerhaft an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.