Let us loop you in: so verfolgt Ihr das Apple-Event im Livestream

artikel_appleZum ersten Mal dieses Jahr wird Apple uns heute Abend neue Geräte vorstellen. Wie (fast) immer wird Apple die Vorstellung wieder als Livestream übertragen, sodass Interessierte direkt mitverfolgen können, wenn Tim Cook und Konsorten die Bühne betreten. Glaubt man den bisherigen Spekulationen, werden wir heute Abend ein neues iPhone sehen. Keinen Nachfolger für das iPhone 6s, sondern für das 5s, mit 4 Zoll der noch kleinsten erhältlichen iPhone-Größe. Das iPhone SE soll sich dabei optisch wenig vom iPhone 5s unterscheiden, technisch aber auf aktuellem Stand sein, auch 4K-Videoaufnahme und die Bezahlung per Apple Pay ermöglichen.

apple_mar_16

Auch ein neues iPad soll es geben. Einen Nachfolger des iPad Air 2, der allerdings mehr mit dem noch nicht so lange erhältlichem iPad Pro gemeinsam haben dürfte. Erwartet wird quasi eine kleinere Version des iPad Pro, inklusive Unterstützung für den Apple Pencil und einem eigenen Tastatur-Cover. Das 32 GB-Modell des neuen iPad soll 599 Dollar kosten, also eine ganze Ecke weniger als das iPad Pro.

Zu iOS 9.3 wird Apple sicher auch ein paar Worte verlieren, die Version dürfte dann pünktlich mit den neuen Geräten für alle verfügbar sein. iOS 9.3 bringt unter anderem den Nightshift-Modus, der das Display der Tageszeit entsprechend anpasst und für eine gesündere Farbwiedergabe sorgt. Da mittlerweile die siebte Beta von iOS 9.3 im Umlauf ist, ist die finale Version nicht mehr weit.

Eine neue Apple Watch soll es allerdings nicht geben. Vor einem Jahr ging diese in den Verkauf, gerechnet wird heute lediglich mit neuen Armband-Optionen. Was eine Überraschung wäre, aber längst überfällig: neue MacBooks mit Skylake-Prozessoren. Würde auch dem 12 Zoll MacBook gut stehen, das ist ja leider etwas schwach auf der Brust, wenn es um Prozessor-intensive Aufgaben geht.

Um den Liverstream verfolgen zu können, stellt Apple wieder einige Aufgaben, aka Zugangsvoraussetzungen. Um 18 Uhr geht es auf der Apple-Event-Seite los, streambar via iOS-Gerät mit iOS 7.0 oder neuer, Mac ab Safari 6.0.5 und OS X 10.8.5, PC mit Windows 10 und Microsoft Edge oder Apple TV ab der 2. Generation mit Software-Version 6.2 oder neuer.

Was meint Ihr, hat Apple noch eine Überraschung parat oder werden wir genau das sehen, was im Vorfeld schon spekuliert wurde?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Da die weltweiten Apple Stores inzwischen schon 6 Stunden vor dem Event offline sind, erwarte ich auch ein Line-Up der Macs, ein 5K-iMac mit Skylake Prozessoren wäre endlich mal wieder eine Gelegenheit, upzudaten.

  2. Neben iOS 9.3 soll ja angeblich auch watchOS 2.2 kommen und bei WinFuture hatte ich auch gelesen, dass es im März ein größeres Update für iTunes geben soll, wo, wenn ichs richtig in Erinnerung habe, vor allem die Performance, die Musikverwaltung und Apple Music im Fokus stehen sollten. Würde ja Sinn machen, wenn das ebenfalls im Parallelflug heute released wird.

  3. Warum kann ich das nicht mit dem Firefox oder Chrome angucken?

  4. @Xani: Weil Apple für die Übertragung die eigene HLS-Technik verwendet und die wird nur von Safari und Microsoft Edge unterstützt.

  5. @Thomas Speck,
    der aktuelle 5K-iMac hat doch schon Skylake.

  6. Irgendein Flop kommt bestimmt noch. Vielleicht ein unausgereiftes VR Gadget, das dann irgendwann später im Jahr kommt und nicht richtig funktioniert.
    Im Prinzip egal, die können aus Scheiße Gold machen und es immer schön anzusehen wie gut die die Events durchziehe. Früher war es zwar noch besser, aber einfach coole Show.
    Produkte find ich aber alle eher mittelmäßig, werde ich auch nie kaufen.

  7. Der Hofberichterstatter Matthias Kremp läuft sich auch schon warm drüben auf SPON. Dort werden dann ganz ungeniert kritische Kommentare raus zensiert in diesem so ehrbaren und menschlichen Blatt ..

  8. Apple Pay für Deutschland! (Man wird doch wohl noch träumen dürfen)

  9. Ein Update der Macs mit aktuellen Prozessoren ist längst überfällig. Spacegray rMBP wäre mit Abstand das spannendste, was heute angekündigt werden kann.

  10. Man liegt sicherlich mit zwei Voraussagen richtig:

    1) Es wird wieder viel überteuertes Spielzeug von China-Qualität mit enormem Bullshit-Bingo angepriesen.

    2) Das Marketing-Gelaber hat diesmal noch zusätzlich als Thema den heldenhaften Kampf gegenüber der US-Überwachung.

    Die Schafe durchschauen natürlich wie immer nicht das Marketing-Geschwafel, der ehemalige technische Direktor der NSA, Bill Binney, redet hingegen Klartext:

    „In diesem Bereich kann man niemandem vertrauen“, sagt Binney. Zu sehen sei das etwa daran gewesen, dass die NSA mit dem Prism-Programm Daten von Unternehmen abgezapft hatte, die gleichzeitig mit ihr zusammengearbeitet haben. Auch Apple solle man nicht vertrauen, so Binney weiter. Dem Argument, dass der Widerstand gegen das FBI auch aus Marketingzwecken erfolge, stimmt der Mathematiker zu.

  11. Ich warte sehnsüchtig auf eine aktualisierte Time Capsule.

  12. @ Sid: Also zumindest Deiner ersten These trete ich ohne zu Zögern bei …

  13. Hach, das Schönste an einem Apple-„Event“ sind doch die Hater mit Schaum vorm Mund in den Kommentarspalten, die sich jetzt schon ihre Textbausteine zurechtlegen… 😉 Vielleicht sollten wir Apple an den Kosten unsere Gesundheitssystems beteiligen: Sie verkaufen nicht nur Gadgets, sondern etwas, was einige Zeitgenossen zum Bluthochdruck treibt…

  14. Henry Jones Jr. says:

    Spannend wäre für mich mal ein schnelleres OS X, könnte man sich ja mal an Windows orientieren.
    Bei iTunes bin ich auch gespannt, ob da mal endlich wieder ein neuer Schwung in das träge Programm kommt.
    Habe sehr lange fast ausschließlich Apple Hardware genutzt, aber irgendwann kam die Erkenntnis, dass die teilweise recht hohen Preise nicht (mehr?) im Verhältnis zur gebotenen Qualität/Stabilität stehen. Vorhandene Apple Hardware wird zwar noch genutzt, aber über kurz oder lang nicht durch andere Hersteller ersetzt.
    Einerseits finde ich die langjährigen Updates ziemlich gut, anderseits gehe ich davon aus, dass das Arbeitstempo (vor allem, was iOS angeht) ziemlich bewusst auf älteren Geräten ausgebremst wird.
    Innovationen werden wohl erstmal ausbleiben, was Apple vielleicht härter treffen wird, als andere Hersteller. Sollte Google es irgendwann mal tatsächlich schaffen, ein brauchbares Update System zu schaffen, oder ihre eigenen Smartphones besser im Markt zu positionieren, dann sieht es vielleicht für Apple bald nicht mehr so rosig aus.
    Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie es mit Apple so weiter geht. Gefühlt (ganz subjektiv) ist der Zenit überschritten, werden wir mal sehen…

  15. Noch schöner an einem Apple-„Event“ sind jedoch die Apple Fanboys mit Schaum vorm Mund in den Kommentarspalten, die darauf hinweisen, dass sich die Apple Hater schon ihre Textbausteine zurecht legen… 😉
    Vielleicht sollten wir Apple an den Kosten unsere Gesundheitssystems beteiligen: Sie verkaufen nicht nur Gadgets, sondern etwas, was einige Zeitgenossen, wie Apple Fanboys, angesichts der Textbausteine der Apple Hater, zum Bluthochdruck treibt…

  16. @ zhet:
    Musste köstlich lachen.
    Wie singen doch die Ärzte so treffend “ [Apple] … es könnt‘ mir nichts egaler sein „

  17. Für mich ist derzeit nur iOS 9.3 interessant.

  18. Das betagte iPad Air wartet darauf abgelöst zu werden!
    Und Apple-Events, bei denen man anschließend auch etwas bestellt, sind doch die schönsten Events!

  19. Ach Gott, jedes mal die ganzen Apple-Befürworter und Kritiker (Fanboys und Hasser ist mir doch etwas hart), immer das gleiche Geschreibe… Fakt ist doch, dass jedes Gerät, egal ob jetzt von Apple oder nicht, seine starken und schwachen Seiten hat, deswegen hat es doch gar keinen Sinn ein Gerät hoch in den Himmel zu loben oder gnadenlos niederzumachen. Stattdessen sollte man sich als Technikfreund doch offener zeigen und sich über Neuerungen freuen, die ggf. dann auf den ganzen Markt übertragen. Ich freue mich z.B. über ein kleines iPhone und hoffe, dass das wieder mehr Schwung in den Markt der kompakten Geräte bringt, Samsung bastelt ja angeblich auch schon an einem S7 Mini als Antwort.

  20. Mich interessiert eigentlich nur, ob es neue MacBooksPro’s geben wird, davon mache ich die Entscheidung meines bevorstehenden Notebookkaufs abhängig. Der Rest ist mir vollkommen egal

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.