Anzeige

Schon gewusst? Google visualisiert eure Bestellungen

artikel google logoDass Bestellungen in Google Mail oder in Google Inbox dargestellt werden, das ist nicht ganz neu. Etwas neuer ist hier die breitere Verteilung der Bestell-Visualisierung in der Google-Suche als solches. Sucht ihr mobil oder am Desktop nach Wörtern, die mit einer Bestellung in einem Shop übereinstimmen, so kann es sein, dass diese Bestellungen auch auf der Google-Suchergebnisseite angezeigt werden – wie die App-Käufe, die schon etwas länger gezeigt werden.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 10.26.18

Dies passiert nur, sofern ihr auch die Empfangsmail in Inbox oder Gmail empfangen habt, zudem beim Suchvorgang mit diesem Konto bei Google angemeldet seid. Ob generell alle Shops unterstützt werden, konnten wir anhand der Masse an Shops natürlich nicht testen, aber bei den üblichen Ticket-Versendern, bei eBay, Amazon und Conrad geht der Spaß aber. Beim nächsten Mal also nicht wundern, wenn ihr eure eigenen Bestellungen in der Google-Suche seht.

CeD5D8kWwAAsbKR

Welche Suchergebnisse kann Google anzeigen? Google sagt:

  • Termine: Suchen Sie nach meine Termine, um Termine aus Google Kalender abzurufen.
  • Rechnungen: Suchen Sie nach meine rechnungen, um Ihre Rechnungen abzurufen, einschließlich des Fälligkeitsdatums und des Rechnungsbetrags. Sie können auch nach speziellen Rechnungstypen oder nach Rechnungen aus einem bestimmten Zeitraum suchen. Beispiel: meine vodafone-rechnungen 2013
  • Pakete: Um herauszufinden, wann ein Paket ankommt, suchen Sie nach meine pakete.
  • Reservierungen: Um geplante Reservierungen zu sehen, geben Sie meine reservierungen ein.
  • Flüge: Suchen Sie mit meine flüge nach Ihren anstehenden Flügen, um aktuelle Fluginformationen zu erhalten.
  • Fotos oder Beiträge aus Google+: Suchen Sie nach meine fotos oder beispielsweise nach meine fotos aus new york von 2013, um Fotos aus Google+ abzurufen. Ihnen werden dann möglicherweise auch andere Inhalte aus Google+ angezeigt, etwa Links, die Personen in Ihren Kreisen mit Ihnen geteilt haben. Sie sehen jedoch nur Inhalte aus Google+, die mit Ihnen geteilt wurden.

Kann man das Ganze auch deaktivieren? Ja. Hierzu besucht man die Sucheinstellungen und wählt im Abschnitt „Private Ergebnisse“ die Option „Keine privaten Ergebnisse verwenden“ aus.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 10.30.15

(Danke Lars!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.