Konami eFootball: Gameplay-Trailer und Details

Vielleicht habt ihr es bei uns ja gelesen: PES und Winning Eleven sind Geschichte, stattdessen gibt es von Konami zukünftig eFootball als Spiel, wenn ihr gegen das runde Leder treten wollt. Als Free-To-Play-Titel, und komplett neu in der Unreal Engine entwickelt, wird eFootball weltweit zuerst im Herbst für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One, Windows  10 und PC Steam erscheinen. Versionen für iOS und Android folgen zeitnah. Nun hat man im Rahmen der gamescom 2021 neue Details und einen Gameplay-Trailer zum Spiel veröffentlicht.

Spieler werden die Stärke des Schießens sowie das Tempo des Dribbelns bestimmen können; von einem seichten Antritt bis hin zu einem Vollsprint – exakt wie im echten Fußball. eFootball nutzt zudem laut der Entwickler die Features des haptischen Feedbacks und der adaptiven Trigger des PlayStation5-Controllers, um die Unterschiede in der Bewegung der verschiedenen Spieler spürbar werden zu lassen. Interessanterweise ist es eben jenes Feature, welches ab Start nicht dabei ist und als Update folgen soll. Was wann geplant ist, könnt ihr ja hier nachlesen.

Angaben der Entwickler:

Austricksen der Verteidigung
Durch die erweiterte Freiheit der Ballkontrolle beim Annehmen verwandelt sich jeder Spielzug in eine mentale Schlacht*: Eine umfangreiche Auswahl an Dribblings und Körpertäuschungen ist über die intuitive Steuerung abrufbar. Diese Kombination stellt sicher, dass jedes einzelne Duell aufregende Momente hervorbringt – sowohl für den Angreifer als auch für den Verteidiger.

*Dieses Feature wird in einem späteren Update nach der Veröffentlichung hinzugefügt. Weitere Informationen folgen bald.

Balleroberung und Chancen kreieren
Spieler können Schüsse ihrer Gegner blocken, indem sie den Schuss oder Pass antizipieren und so rechtzeitig ihren Körper in die Schussbahn werfen.  Natürlich kann es beim Stibitzen des Balles nahe am gegnerischen Tor zu exzellenten Tor-Gelegenheiten kommen.

Physische Zweikämpfe
eFootball™
 gestaltet die „physische Verteidigung“, die so wichtig im echten Fußball ist, durch eine neue Auflade-Technik beim Verteidigen neu. Aber auch die angreifenden Spieler können geschickt ihren Körper einsetzen, um den Ballbesitz in ihren Reihen zu halten. Diese Funktionen machen sowohl die Offensive als auch die Defensive deutlich dynamischer.

Einen aufgeladenen Schuss ausführen*
Die neue Option, einen besonders festen Schuss aufzuladen, ergänzt mit weiteren komplett neuen Gameplay-Möglichkeiten, macht das Spiel noch technischer und aufregender. Spieler werden besondere Techniken ausführen können, wie scharfe Flanken, schnelle Lupfer-Pässe und schwer zu parierende Schüsse. Diese neuen Techniken brauchen mehr Zeit für die Ausführung, weshalb Spieler die richtigen Momente im Spiel dafür wählen müssen.

*Dieses Feature wird in einem späteren Update nach der Veröffentlichung hinzugefügt. Weitere Informationen folgen bald.

Fokus auf 1-gegen-1-Duelle
Das eFootball™-Entwicklungsteam hat echte Fußballtaktiken analysiert, um eine neue Reihe an “1-gegen-1”-Ballverlust/Ballgewinn-Regeln zu erschaffen. Mit der „Motion Matching“-Technologie evaluiert das Spiel den Ball, die Bewegungsgeschwindigkeit, die Körperausrichtung, die physischen Fähigkeiten und mehr, um die Bewegung jedes Spielers in Echtzeit zu beeinflussen. Diese Ballverlust/Ballgewinn-Regeln arbeiten Hand in Hand mit der Bewegung der Spieler, um das Spielerlebnis insgesamt überzeugender zu machen, inklusive überarbeiteter Foul-Entscheidungen.

Verbesserte Team-Spielstile und neue Steuerung
Die einzigartigen Spielstile der Teams sind ein integraler Teil von Fußball. Deswegen wurde das Verhalten der KI aller nicht-ballführenden Spieler grunderneuert. Kombiniert mit den neuen Angriffs- und Verteidigungsoptionen haben Spieler eine viel größere Freiheit so zu spielen, wie sie es wollen.

Eine neue Kamera: Duell
Wenn der Spieler sich in einer 1-gegen-1-Situation befindet, zoomt die neue “Duell”-Kamera näher an das Geschehen, was den Spieler die 1-gegen-1-Situationen aus kürzerer Distanz genießen lässt. Wenn der Spieler ein freies Umfeld hat, erweitert sich das Sichtfeld, sodass der Spieler im richtigen Moment einen langen Pass spielen kann.

Allgemeine Verbesserungen
Die neuen “Motion Matching”-Animationen erschaffen deutlich mehr natürliche und flüssige Spielerbewegungen. Zusätzlich hat die Bewegung des Balls dank der Zusammenarbeit mit einem Forschungsinstitut weitere Verbesserungen erhalten. Abgerundet werden die Verbesserungen durch ein nahtloses Neustart-System, das die Action während einer Partie niemals abbrechen lässt.

Bin mal gespannt, ob man bei Konami später mal kommuniziert, wie das Spiel bei den Nutzern ankommt. Free2Play ist nun nicht neu, denn bereits der Vorgänger hatte eine Gratis-Version. Letzten Endes kann man so ein Spiel nicht jedes Jahr revolutionieren – doch abseits der taktischen Raffinessen, die PES in den Vorjahren ausmachte, habe ich das Gefühl, dass es derzeit wieder etwas zugunsten von FIFA bei einigen Spielern kippt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die sind immer noch nicht fertig?
    Diesmal waren doch sogar 2 Jahre Zeit …

  2. Wie langweilig kann ein Trailer zu einem Fußballspiel sein?
    Konami: Ja.

  3. 2021, das Jahr in dem Konami eine weitere großartige IP begraben hat. Kann njcht M$ die einfach schlucken und dem Studio neues Leben einhauchen?

  4. Wow, ich war damals wirklich PES Verrückt und habe Fifa verteufelt. Vor einigen Jahren hab ich allerdings auch zu Fifa gewechselt und wenn ich das hier sehe, … dann hab ich offensichtlich alles „richtig“ gemacht. Schade um die Serie, aber das wirkt alles irgendwie so gut gemeint aber nicht gekonnt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.