Klyph für Facebook und Klyph Messenger sind nun Open Source

Kurz notiert: Entwickler mit Facebook-Affinität dürfen sich ein neues Schlachtfeld suchen. Klyph, alternative Facebook-App mit rund 100.000 Installationen, wurde vom Macher zur Open Source-Software erklärt. Die Software wurde lange Zeit nicht mehr gepflegt, da Facebook die Möglichkeiten von externen Dritt-Apps zu sehr einschränkt. Jonathan Gerbaud teilt in seiner Ankündigung mit, dass das Projekt unter MIT Lizenz verfügbar ist, sodass jeder den Code nutzen kann, wie er mag. Aufgrund der Arbeiten an professionellen Projekten wurde durch Gerbaud ebenfalls der Klyph Messenger als Open Source deklariert. Interessierte finden die entsprechenden Sourcecodes auf Github.

Open Source

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Find ich gut. Hoffentlich macht da jemand weiter. Der Ansatz ist auf jeden Fall nicht schlecht!

    Frohe Ostern euch allen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.