Kann Google Chrome bald Android-Apps ausführen?

Ein Gerücht weht durch Mountain View. Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, dann wird ein Erdbeben durch die Computerwelt gehen. Der Android Community Manager Paul Wilcox hat ein Bild auf Google+ geteilt. Das Bild zeigt eine Android-Figur, was auf dem Google-Gelände sicherlich keine Seltenheit ist.

chrome-android-650x487

[werbung]

Allerdings handelt es sich hier nicht um das klassische grüne Männchen, welches die im Mai kommende Version 5 von Android Key Lime Pie visualisiert, sondern um einen Androiden, der völlig aus Chrome ist. Chrome. Android. Android. Chrome. Rappelt es bei euch?

Google Chrome könnte bald durch eine spezielle Laufzeitumgebung im Browser in der Lage sein, Android-Apps auszuführen. Sollte sich diese Vermutung bestätigen, dann wird diese Tatsache einen unwahrscheinlichen Impact auf die Computerwelt haben. Es wird sich vieles verändern und letzten Endes würden auch die Chromebooks und Chrome OS als solches in einem ganz anderen – ja sogar nützlichen – Licht erscheinen.

Android-Chrome

Noch ist dies natürlich reine Spekulation, denn der Quellcode von Chromium spuckt bislang auch nichts Brauchbares aus, vielleicht geht es auch nur um Chrome für Android. Doch da ist ja auch noch die Tatsache, dass Google Now definitiv in den Browser kommen wird und euch dort Nachrichten und Informationen anzeigt. Freunde – ich freue mich auf die technische Zukunft, denn sie ist mal wieder richtig spannend! (via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. 1585: Gründung der Frankfurter Börse! Da muss ein Zusammenhang bestehen!

  2. Nach den Win 8 Ribbons an der Seite – wo man auch Apps reinziehen kann eine logische Reaktion.

    Wer aber ein bischen Google kennt, die würden nie etwas Kopieren, wie einst Bill dem Steve – alleine aus Marketinggründen – wobei das eh nur eine legende ist, da alle Macht von Xerox Park ausging, jener mit Regierung Wirtschaft und Wissenschaft verbundenen Körperschaft, die ende des kalten Krieges mithilfe der Erfindung des Kopierers in den 90ern andere Strukturen geschaffen hat.

    Ich aufgrund der Inkongrafie des Bildes auf Apps in Chrome zu schließen halte ich für eine Überinterpretation. Die Annahme – das sowas kommen wir ist aber sehr solide. Es dürfte hierzu nicht viel Entwicklungsarbeit erforderlich sein – und man könnte mehr Kunden gewinnen an sich binden.

    Positive Kosten Nutzen Analyse muss aber um die Strategie ggü. dem Größten Konkurenten Mac/Appel erweitert werden.

    Hier bin ich mir nicht sicher, ob man dort schon iphone Apps auf dem Mac laufen lassen kann. Chrome ist ja Platformunabhänig das würde den Apple Jüngern im Vergliech gewaltig nerven, man könnte also Apple schaden und mehr Android Smartphones verbreiten.

    Allerdings wird man warten ,bis alles perfekt läuft um den Plan richtig umzusetzen

  3. Schon ein bisschen traurig, wie hier die Klicks immer wichtiger werden als die Leser. Bezeichnenderweise macht das dein Co-Blogger noch besser als du, Caschy. Enttäuschend…

    Zum Thema: Glaube ich auch nicht.

  4. @Jan: Was erlaubst du dir eigentlich, so eine Behauptung aufzustellen? Wenn DU mal für deine Leser 7 Tage die Woche, meistens 12 Stunden am Tag bloggst, dann darfst du mir an den Karren pissen, alles klar? Mach du deine Politik, ich mein Blog 😉 Wenn es dir nicht gefällt – zieh weiter! Du hast hier kein Abo, zahlst nichts – von daher….. Ich muss mich hier seit Jahren (ich mache das hier seit 8 Jahren) in schöner Regelmäßigkeit von irgendwelche Leuten ansaugen lassen…….

  5. Tolle Zukunft. Java im Browser. Mehr Java im Browser.

  6. @caschy Warum wirfst du Futter durch die Gitterstäbe?

  7. Na, ich sitz doch im Käfig 😉

  8. Sebastian Schumacher says:

    ich richte mich mal an alle die hier laut tönen „is ja technisch nicht möglich, weil zb android auf linux beruht und des mit windows nicht geht“ oder „oh die chrome api schafft das nicht“. rein technisch is das schmarrn. gibt genug programme/projekte die linux programme auf windows protieren. am bekanntesten dürfte cygwin sein. auch speziell android gibts schon länger lösungen. entweder qemu vm, android sdk oder bluestack. letzteres ist ja schon ein win-programm das android apps installiert und ausführt. tech. machbar ist hier vieles bzw. wurde schon gemacht.
    was die anschuldigungen in richtung „populismus“ oder „sensations journalismus“ angeht, muss ich einfach sagen: ihr seid selbst schuld wenn ihr hier einen artikel lest. hat euch keiner gezwungen eure zeit hier zu verbringen. wenn mir ein artikel hier nicht gefällt les ich ihn nicht. kontruktive kritik ist ja das eine, aber das sollte nicht in random kommentaren passieren sondern per e-mail oä.

  9. Vielleicht ist auch nur chrome OS gemeint! Vielleicht ist das auch die erklärung warum immer mehr hersteller darauf setzen! Mich würde das auf jeden fall sehr freuen! Dann würde ich win8 von meinem ultrabook runter kicken, und chrome OS installieren! 😉

  10. Paul Micher says:

    @Sepp: Sicher hat Google diese Hausnummer, 1585 Charleston Rd
    Mountain View, CA

  11. Doch, – ich finde das auch spannend!
    Wünsche mir doch hin und wieder eine Zeitreise machen zu können – dass wir endlich mal bei einem technischen Entwicklungsstand vergleichbar mit etwas wie der „Kaffeemachine“ ankommen! Momentan sind einfach zu viele von uns mit Gefrickel und Entdecken von Neuerungen beschäftigt…
    Wir haben uns für den ‚technischen‘ Weg entschieden (anstatt vielleicht Telepathie) – nun soll sie uns auch wirklich dienen!

  12. zum Thema: wäre der Hammer wenn das gehen würden

    @Caschy: du machst einen tollen Job. Lass diese Pfeifen einfach labern. Wissen alles besser aber können tun sie nichts. 😉

  13. Also ich muss auch mal ne Lanze für den Cashy brechen!
    Ich lese deinen Blog wirklich gerne und freue mich über jeden Beitrag 🙂
    Weiter so!

  14. Das ist wahrscheinlich nur andersrum. Chrome Apps sind als Android Apps installierbar. Oder die Erweiterungen sind jetzt auch mit Chrome auf Android benutzbar.

  15. 3lektrolurch says:

    Wie? Android in Chrome soll nicht gehen, weil Android auf Linux basiert? Wer sagt denn dass es auf Windows laufen soll? Ubuntu! 🙂

  16. Da der Chrom ja _auf_ dem Roboter ist (und nicht _in_ ihm) gehe ich auch davon aus, dass es um Chrome für Android geht. 🙂

    Wo sind denn die Verschwörungstheoretiker? Die können doch immer sehr schöne Szenarien aus kleinen Informationshäppchen basteln.

  17. *hust* Bluestacks…….ergo möglich das Ganze, dazu müsste Chrome grundlegend einfach eine VM installieren, bzw. Virtualisierung mitbringen, damit geht so ziemlich fast alles. Bluestacks arbeitet ja im Endeffekt auch nicht anders.

    Das wäre ein Impact (Immer diese Englischen Wörter.), der in zwei Richtungen gehen kann, entweder es klappt und Android Apps erobern die PCs, oder aber es ist eine frustrierende Leistungsbremse und ist eher am absaufen und verschwindet ganz schnell wieder.

    Nur ist die Frage, ob das wirklich machbar ist, dazu müsste Google die Leistungsgrenzen sehr weit spannen, vom kleinsten und langsamsten Netbook an bis zu schnellsten Kiste. Und hier liegt das Problem ganz klar darin, die Performance auf der unteren Skala zu erreichen.

    Denke auch eher das es hier um Android und Chrome oder Chrome OS geht, evtl. sogar als zweiter Zweig neben Android eben das Chrome OS für Tablets und SmartPhones dazukommt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.