iTunes Radio: McDonalds, Nissan, Pepsi & Co an Bord

Apples Streamingdienst iTunes Radio dürfte wohl mit dem Start von iOS 7 auch final ausgerollt werden. Apple hatte zur Entwicklerkonferenz WWDC iTunes Radio angekündigt, einen kostenlosen Internetradio-Dienst, der über 200 Sender und den Musikkatalog aus dem iTunes Store bietet und mit Funktionen kombiniert, die ausschließlich iTunes zur Verfügung stellen kann. Sobald man iTunes Radio auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC oder Apple TV einschaltet, hat man Zugriff auf Sender, die von der Musik inspiriert werden, die man bereits hört.

iTunes-Music

[werbung]

Des Weiteren hat man Zugriff auf Featured Stations, die von Apple verwaltet werden und auf Genre-fokussierte Sender, die ausschließlich für den jeweiligen Anwender personalisiert sind. iTunes Radio entwickelt sich selbst weiter, basierend auf der Musik, die man abspielt und herunterlädt. Je öfter man iTunes Radio und iTunes nutzt, umso besser weiß es, was der Nutzer gerne hört und umso individueller wird die Hörerfahrung. iTunes Radio ist werbefinanziert und kostenlos für jeden. Nutzer von iTunes Match erhalten iTunes Radio werbefrei. Mit iTunes Match ist die gesamte Musik eines Nutzers, sogar die Songs die von CDs importiert wurden, in der iCloud gespeichert.

iTunes Radio in Deutschland nutzen

Dadurch kann iTunes Radio Informationen über die gesamte Musiksammlung eines Nutzers verwenden, um die Sender noch besser auf dem individuellen Geschmack anzupassen. iTunes Match kann für 24,99 Euro im Jahr abonniert werden. Wie diese Werbefinanzierung aussieht, dies will man jetzt bei AdAge erfahren haben. Als große Namen werden dort McDonalds, Nissan, Pepsi, Procter & Gamble und zwei weitere Marken genannt. Von oberen zweistelligen Dollarbeträgen, bis hin zu Dutzenden Millionen Dollar ist die Rede. Dafür dürfen diese Firmen dem nichtzahlenden Kunden alle 15 Minuten einmal Werbung um die Ohren hauen, alle Stunde sogar in Videoform.

Diese Videowerbung soll nur bei Interaktion eingeblendet werden, zum Beispiel, wenn man auf seinem iPad einen Track überspringen will. Apples iTunes Radio wird erst einmal nur offiziell in den USA nutzbar sein. Apples iTunes Radio erlaubt nicht das Suchen nach Songs, weshalb man den Radiodienst nur schlecht mit Spotify, Pandora und Co vergleichen kann. Radio-Lizenzen sind um einiges günstiger, was man zum Beispiel auch bei Nokias Mix Radio sehen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich als Hardcore Spotify Nutzer freue mich sehr auf iTunes Radio.
    Klar höre ich jetzt auch Alben aber meist Playlisten oder die Radio Funktion.
    iTunes Radio wird eine tolle Ergänzung für mich werden.

  2. Hattes du nicht mal einen Trick parat, wie man mit VPN in den iTunes Radio Genuss kommt?

  3. Einfach eine amerikanische Apple ID anlegen 😉

  4. @harry: leg dir doch ein US Konto an, geht schneller 😉

  5. Ok ich hatte gehofft, dass würde auch ohne US Account gehen. Den habe ich zwar aber auf dem DE Account ist iTunes Match gebucht 🙂

  6. Wieso kann diese Funktionen nur iTunes zur Verfügung stellen?

  7. Ärgerlich das in Deutschland solchen Diensten immer der Riegel vorgeschoben wird….

    Ansonsten aber eine absolut spannende Sache

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.