iPhone 13: Laut Analyst unter anderem mit 120-Hz-Display und verbessertem Modem

Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat sich laut MacRumors wieder einmal zu Wort gemeldet und ein paar Vermutungen zum in diesem Jahr erwarteten iPhone 13 kundgegeben. Demnach falle unter anderem die Displaykerbe, auch Notch genannt, bei den neuen Modellen kleiner als bisher aus, zudem setzen die beiden Pro-Modelle auf energiesparende Bildschirme mit LTPO-Display-Technologie. Dadurch sollen sie auch in der Lage sein, 120-Hz-Bildwiederholraten zur ermöglichen, was schon seit einer Weile als Gerücht im Raum gestanden hat.

Angebot
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−50,00 EUR 799,00 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−11,11 EUR 33,89 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−85,00 EUR 194,00 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−60,12 EUR 588,88 EUR

Die Modellvariationen fallen laut Kuo beim iPhone 13 genauso aus wie beim iPhone-12-Lineup, nur dass neben diversen anderen Verbesserungen unter anderem ein Snapdragon-X60-Modem von Qualcomm verbaut sei, welches die 5G-Funktionalität der Geräte noch einmal verbessere. Als Ladeanschluss komme weiterhin der bekannte Lightning-Port zum Einsatz, also gibt es hier weder USB-C noch ein komplett anschlussfreies Design zu sehen. Die Sensor-Shift-Bildstabilisierung des iPhone 12 Pro Max soll außerdem auf das gesamte iPhone-13-Lineup ausgeweitet werden, die Pro-Modelle bekämen zudem eine verbesserte Ultraweitwinkellinse verpasst. Diese besäße dann einen Autofokus und setze außerdem auf eine f/1.8-Blende. Der Akku aller iPhone-13-Modelle falle größer aus als bei den bisherigen Modellen, der beliebte LiDAR-Scanner werde wohl aber den neuen Pro-Modellen vorbehalten bleiben. Laut Kuo brauche man sich derzeit auch nicht darauf einstellen, dass es vor der ersten Jahreshälfte 2022 ein neues SE-Modell geben wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Es wird kein neues SE Model geben. Erst wenn es ein neues Display Format geben wird…

    • Doch, aber gemeint ist ein großes SE Modell zusätzlich zum derzeitigen SE Modell. Das derzeitige Modell basiert auf dem iPhone 8, das große SE Modell tritt das Erbe des iPhone 8 Plus an. So wie es aussieht, dürfte es aber optisch keine Ähnlichkeit mehr mit dem 8 Plus haben, also kein physischer Homebutton mehr, etc.

  2. 120 hz und always on display. Dann wäre ich dieses Jahr dort mit dabei und würde mein Xs dafür abgeben.

    • Musst aber deutlich mehr Geld in die Hand nehmen, das wird nämlich nur das Pro Modell bieten.

    • Wenn das abschaltbar wäre und der Akku länger hält, wäre das eine Überlegung wert.

      • Wird es wahrscheinlich sein, beim iPad Pro mit 120 Hz gibt es das Begrenzen der Framerate auf 60 statt 120 Hz als Funktion in den Barrierefreiheit-Features. Dazu muss man aber Anmerken, dass das iPad den Bildschirm nur mit 120 Hz aktualisiert, wenn man auch gerade etwas macht (Scrollen, etc.). Wenn es nur ein Standbild gibt oder Videos mit geringerer Framerate abgespielt werden, wird die Aktualisierungsrate automatisch reduziert (Wobei der Cursor des Magic Keyboards sich auch in Video-Apps für gewöhnlich mit 120 FPS bewegt, d.h. zumindest dann wird wieder hochgeschaltet).

        Von daher weiß ich nicht, wie groß die Ersparnis beim Stromverbrauch sein wird, da das Berechnen der Bilder vermutlich eher ein geringer Teil des gesamten Stromverbrauchs ausmacht.

  3. Das haben andere Hersteller schon Jahre lang von Apple kopiert 😀

  4. Ich weiß weder wofür ich 5G am Handy brauche, noch was mir ein 120 Hz Display beim Surfen, Whatsappen und Navigieren bringt.
    Für mich wäre ein großer Akku super (passiert eh nicht) und zusätzlich zu Face-ID eine zweite Sicherheitsstrategie a la Touch ID (im Seitenknopf oder im Display).
    Bessere Kamera ist immer nett, aber eigentlich bin ich mit der aktuellen schon ziemlich zufrieden.

    • Finde 120 Hz am iPad Pro tatsächlich sehr angenehm, das Scrollen ist wirklich butterweich! Was 5G angeht: Ist ganz nett, vor allem weil die Funkmasten so sehr viel energiesparender arbeiten können, aber dass viele Leute mittlerweile eine schnellere Verbindung mit ihrem Handy als über ihr Festnetz-Internet haben, zeigt, dass da irgendwie die Prioritäten falsch gesetzt sind. Ich könnte über 5G locker 5 4K-Streams gucken, parallel Videochat betreiben und noch Updates ziehen. Solche Geschwindigkeiten sollten wir vor allem erst mal per Festnetz bekommen (Ich will mich gar nicht beschweren, habe bei Vodafone Gigabit in nem 1500-EW-Dorf – aber das ist leider ja nicht der Standardfall…)

      • Das mit den 5G-Masten und mehr Effizienz mag eine tolle Theorie sein, die aber in der Praxis so nicht existiert. Denn das Gegenteil ist der Fall. 5G verbraucht weit mehr, als LTE.
        Ein 100% flächendeckendes LTE-Netz mit 50-100mbit wäre tausend mal besser, als dieser 5G-Ramsch, der ausschließlich im Marketing-Blabla der Betreiber schneller ist und mehr kann. In der Praxis ist 5G – wenn man es denn überhaupt mal empfängt – fast immer langsamer.

        • Ich wollte dir gerade das Gegenteil beweisen und habe mit Speedtest nachgemessen: du hast Recht.
          Bei mir in der Wohnung ist 5G ein Tick langsamer als LTE. Vodafone.

      • Zu 5G hat Tim schon einen Kommentar da gelassen, dem ich mich nur anschließen kann.

        Dein Vodafone Gigabit im 1500 EW Dorf ist aber leider kein Glasfaser, sondern Kabel. Mag ja im Dorf ganz gut funktionieren, in einer größeren Stadt (muss nicht mal ne Großstadt sein!) hat man aber zum einen ganz selten die angepriesenen Gigabit und zum anderen häufige Komplettausfälle.

        Du hast ja selber schon gesagt, dass Gigabit leider nicht der Standardfall ist, dem möchte ich nur hinzufügen, dass Gigabit über Glasfaser (FTTH wär da natürlich ein Träumchen) für das Industrieland Deutschland angemessen und – vor allem in Homeoffice-Zeiten – bitter nötig wäre. Aber das wurde ja durch Korrupti…äh Lobbyismus und Privatisierung an falscher Stelle verhindert. Danke Helmut Kohl und alle die danach kamen!
        Bevor es jetzt zu politisch wird klink ich mich aus 🙂

        • Gruß geht raus an Böhmermann

          • Das traurige ist ja, dass das alles schon jahrelang vorher bekannt war und auch darüber berichtet wurde. Hat sich halt nix getan.
            Jetzt mit Böhmi wurde das alles nochmal schön aufgearbeitet und Böhmermann selbst ist ja auch ne Art Satire-Promi mit dementsprechender Reichweite, also wird jetzt VIELLEICHT mehr drüber geredet.
            Die nötigen Änderungen in der Politik, z.B. Internetzugang als Grundversorgung anzusehen und die dafür nötige Infrastruktur in staatliche Hand zu nehmen wie bei Strom und Wasser auch, werden aber so schnell nicht bis gar nicht kommen. Da bin ich pessimistisch.
            Einfach nach dem Motto: Halt Stopp! Hier bleibt alles wie es ist!

    • 5G ist für mich derzeit auch überflüssig, da der Netzausbau noch nicht weit genug ist. Ich hab zuhause 5G bei max 100 Mbit/s, 4G kommt locker auf das Doppelte – und in Sachen Latenz ist es kein Unterschied.
      Bringt mir nur nichts zuhause, da hab ich Kabelinternet

  5. Kuo behauptet jetzt zum dritten Mal, dass die Notch dieses Mal kleiner wird. Das allein sollte klar machen, dass nichts von dem, was er da vermutet, irgendeine Bedeutung hat. Und trotzdem wird dem Typen immer wieder so eine große Bühne gegeben… der Typ liegt fast nur falsch. Und gibt nur ein paar längst bekannte Gerüchte wieder.

    • Beim iPhone 12 ist die Notch kleiner geworden, wie vorher gesagt. Dass es sich bei den Abmessungen nur um das iPhone 12 mini gehandelt hat, ist halt blöd gelaufen.
      Man muss die leaker nicht gleich immer für unglaubwürdig halten, nur weil etwas nicht so eingetreten ist, wie man es sich vorgestellt hat.
      Auch das 120hz Display war voraus gesagt, es war halt tatsächlich in der Erprobung, kam dann aber nichts ins fertige Produkt.

      • Hast Du Einblick in die Testlabore von Apple? Apple äußerst sich bekanntermaßen nicht über ungelegte Eier. Leaker reimen sich auch gerne ihre Erklärungen zusammen, wenn irgendetwas nicht so eingetroffen ist wie erwartet.

  6. Trebuchet says:

    Kleinere Notch? Willkommen in 2018 xD

  7. Apple wird das schnellste iphone aller Zeiten vorstelle.

    • Ach? Das machen alle. Glaube nicht, dass Samsungs Galaxy S22 langsamer sein wird als das S21.

      Das alleine rechtfertigt aber keinen Neukauf eines 1.000-Euro-Plus Smartphones, da auch die Vorjahresmodelle noch genug Dampf für die nächsten Jahre haben werden. Von daher sollte da bei Apple schon ein bisschen mehr kommen als das schnellste Iphone aller Zeiten.

  8. Eigentlich ist die Hardware bei Apple doch langsam egal. Selbst auf fünf Jahre alten Modellen läuft die Software noch problemlos.

    Ein next big thing wäre allenfalls, wenn sie die iphones mit einer atomaren Energiequelle ausstatten, quasi nie mehr laden.

    • Und das steckst Du dir dann in die Hose um euch die Familienplanung zu ersparen???
      SCNR…. duck und weg.

      • Naja, nicht so schwarz sehen. Vielleicht bekommt er stattdessen Nachwuchs, bei dem Material für zwei „verbaut“ ist. 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.