iOS: Twitter macht auf Wunsch Platz

Solltet ihr zu den Gelegenheitsnutzern von Twitter gehören, dazu iPhone oder iPad euer Eigen nennen, dann habt ihr vielleicht nicht Tweetbot, sondern die kostenfreie Twitter-App. Die hat mit einem jüngst erschienenen Update eine neue Funktion spendiert bekommen. Die App speichert für das schnellere Laden der Timeline unter anderem auch Bilder, die auf dem iPhone Platz belegen können. Diesen kann man jetzt – sofern man dies aus irgendwelchen Gründen möchte – freimachen. In den Einstellungen gibt es den Punkt Media Storage und Web Storage, der nicht nur anzeigt, wie viel Speicher verbraten wurde – hier kann man auch freimachen. Letzten Endes muss man abwägen: Es ist Cache, der wahrscheinlich im Verlauf eh immer wieder voll läuft – des Weiteren ist er auch da, um Inhalte schneller darzustellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ähnliches würde ich mir unter Android wünschen – hier läuft der Cache der nativen Twitter App gerne mal auf fast 200 MB voll. Und wie oft lese ich die Tweets bzw. schaue mir die Bilder an?… genau, von daher bringen die ganzen Bilder im Cache eh nicht viel Comfort.

  2. @herrTravolta: Aber unter Android kannst du doch ohne Probleme den Cache der nativen App löschen über die App-Einstellungen? Einstellungen > Apps > Alle Apps > Twitter – dann in den entsprechenden Optionen den Cache leeren. Eine Funktion in der App wäre auch schön, ist dann aber nur unwesentlich schneller zu erreichen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.