iOS 16.1 Beta 3 und iPadOS Beta 4 erschienen

Die neuen iPhones und Apple Watches sind seit ein paar Tagen im Rennen und dementsprechend hat der eine oder andere unter euch sicher auch schon die neuen Betriebssysteme installiert. Apple hat hier und da noch zu tun, Features wie die geteilte Foto-Mediathek nachzuliefern und die Systeme weiter zu schleifen. Daher ist iOS 16.1 seit geraumer Zeit im Beta-Test und nun gibt es für Entwickler die dritte Testversion.

In der ersten Beta waren unter anderem die Vorbereitungen für Matter, die Unterstützung der API für Live-Aktivitäten und mehr enthalten. In der Zweiten passte man die Prozent-Anzeige des Akkus an und behob den Kopieren-Bug. Sollte es in Beta 3 ebenfalls Neuerungen geben, erfahrt ihr es wie üblich bei uns.

Das gilt natürlich auch für die Entwickler-Beta 4 von iPadOS 16.1, denn das Tablet-System hat ja noch nicht offiziell alle Neuerungen final unter der Haube, da hat Apple ja noch Arbeit vor sich.

Wer ein Entwickler-Profil auf dem Gerät hat, kann also ab sofort über das OTA-System oder iTunes aktualisieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sehen wir ein neues iPadOS/ Mac OS noch dies Jahr ? War eh ne frage nach der gestrigen Vermutung das es kein weiteres Apple Event im Oktober geben wird.

    • iPadOS und macOS bekommen das Update im Oktober.

      • Also gesagt haben sie, dass es „später im Jahr“ noch um die Pro-Familie geht. Der Mac Pro mit Silicon steht noch aus und müsste, zumindest wird das so erwartet, alles wegrocken, was es derzeit gibt.

        Aber bei Apple aktuell (nicht wegen Corona oder sonstwas, sondern weil die Firma einfach anders geworden ist) könnte ich mir gut vorstellen, dass sie es mal wieder nicht so geschafft haben, wie sie wollten und sich alles enorm verzögern wird.

      • Das würde ich bei den aktuellen Releases als Unwahrscheinlich einstufen. Der Beta 9 Build von Ventura hat die Build Number 22A5358e. Mit dem Buchstaben gibt Apple nach internen Tests die Stabilität des Builds an. Die erste Beta hatte ein r, zwischenzeitlich waren wir einmal beim d, jetzt seit 2 Betas wieder das e. Auch wenn in der Alltagsnutzung das meiste glatt läuft, scheint Apple intern doch noch einige Probleme zu sehen, sonst gäbe es 2-3 Wochen vor Release üblicherweise schon ein a. Mal sehen, ob sich das nicht noch verzögert.

  2. Meine iPads melden das als Developer Beta 10, nicht als Beta 4

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.