iOS und iPadOS 16.1 bereiten sich auf Matter-fähige Geräte vor

Apple hat iOS und iPadOS 16.1 als neue Entwickler-Beta veröffentlicht. Wir wissen, dass es noch in diesem Jahr ein großes Architektur-Update für Apple Home geben soll. Da geht’s dann auch um die Frage, wer im Smart Home das Steuern übernimmt. Momentan kann dies noch das iPad erledigen, später wird es da anders laufen. Sollte man als Nutzer das Update später nicht durchführen, wird das iPad als Hub bestehen bleiben.

Matter: Diese Gerätearten werden zum Start unterstützt

Matter-Zubehör erfordert allerdings einen Apple TV oder einen HomePod als Home Hub. Die iOS 16.1 und iPadOS 16.1 Betas, die heute für Entwickler veröffentlicht wurden, fügen einen neuen Abschnitt „Matter-Zubehör“ in die Einstellungen hinzu (siehe unsere Screenshots). Derzeit ist da aber noch nichts zu finden. Das Antippen des Bereichs Matter-Geräte bewirkt, dass zukünftig alle Matter-Zubehörteile anzeigt werden, die einem verbundenen Dienst hinzugefügt wurden.

Matter basiert als Standard auf drei Technologien: Bluetooth LE für das Set-up, Wi-Fi für die Benutzung, wenn hohe Bandbreiten erforderlich sind, z. B. Videostreaming über eine Kamera, und das noch junge Protokoll Thread für beispielsweise Bewegungssensoren und andere Szenarien, in denen wenig Bandbreite benötigt wird (Lampen von Nanoleaf, Eve-Hardware und den HomePod mini als Border-Router hatten wir schon einige Male erwähnt). Oberflächen von Apps für die Automatisierungen werden arbeiten wie bisher, nur unter der Haube soll bestenfalls alles kompatibel werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hallo – helft mir bitte mal kurz weiter.
    Ist es sehr unsicher, nachdem mein iPad Air 2 iPadOS 16 nicht erhält, dies weiterhin zu nutzen?

    • Ich würde sagen: nein – Apple hat sich in der Vergangenheit ziemlich gut mit Sichetheitsupdates auch um die Geräte gekümmert, die nicht den neuesten Release unterstützen. Kam ja gerade erst aus diesem Grund 15.7. Ich würde mich entspannen und behaupten, dass die nächsten 2 Jahre auch noch alle relevanten Sicherheitslücken auf dem air 2 behoben werden

    • Nein, du musst nur die neuesten Updates aus der 15.x Reihe installieren. Apple versorgt auch die noch mit Sicherheitsupdates.

    • @Hannah: Ja, defenitiv!

    • Mein Kommentar bezog auf „Home“, was weiter auf Ipads als Zentrale funktionieren wird. Sicherheitsupdates wird es weiterhin geben und wenn es mal keine Sicherheitsupdates mehr geben sollte, dann werden wahrscheinlich auch keine Bankingapps mehr auf dem alten OS funktionieren.

      Würde das Air 2 behalten und nur zum konsumieren von News und als Home Zentrale nutzen.

  2. Vielen Dank für eure Hilfe… dann werde ich das Air 2 noch ein Jahr nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.