iOS 14: Standard-Apps für Browser und Mail werden nach einem Reboot zurückgesetzt

iOS 14 ist da! Mit dabei die Möglichkeit für den Browser und auch die Mail-App andere Standard-Apps zu wählen. Für das sonst so verschlossene iOS-System ein recht ungewohnter, großer Schritt. Seit der letzten Woche werden neben Chrome nun auch Firefox und diverse andere Browser unterstützt. Als Mail-App lässt sich z.B. Microsoft Outlook oder Spark verwenden. Die Krux an der Geschichte: Die Standard-Apps werden bei einem Neustart zurückgesetzt.

Ich habe das Ganze mal eben unter iOS 14 an einem iPad durchexerziert und den Safari-Browser in den Einstellungen durch Chrome als Standard-Browser abgelöst. Die testweise aus Telegram geöffneten Links wurden auch problemlos in Chrome geöffnet. So wie das eben sein soll. Danach das iPad heruntergefahren, wieder eingeschaltet und siehe da: Links wurden fortan wieder über Safari geöffnet. Ob das nun ein Fehler oder bewusstes Vorgehen ist, bleibt an dieser Stelle offen. Bei den Standard-Mail-Apps soll hier selbiges passieren. Sämtliche gewählten Apps werden also wieder durch die Voreinstellungen Safari sowie Apples eigene Mail-App ersetzt.

Nun startet man sein portables Gerät in der Regel nicht häufig neu, es sei denn der Akku ist mal komplett leer oder man stößt auf ungewollte Probleme. Dennoch eine ärgerliche Geschichte, denn in gewisser Weise geht sie am gewünschten Verhalten für Standard-Apps vorbei. Bleibt zu hoffen, dass es sich hier wirklich um einen unbeabsichtigten Bug, als um Nudging in Richtung der Apple-eigenen Apps handelt. Spannend ebenfalls: Setzt man auf Safari als Browser und eine Drittanbieter-Mail-App so werden Mail-To-Links dennoch auf die Apple-eigene Mail-App geleitet. Wie schaut es bei unseren Lesern aus? Funktionieren da die Standard-Apps wie vorgesehen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. 14.0.1 incoming 😀

  2. Eher 14.1 mit den iPhone, das wäre jetzt nicht absolut kritisches…

  3. Ist definitiv ein Bug. Insgesamt finde ich iOS 14 sehr unfertig. Die ganze UI ist grausam ungeschliffen. An x Stellen merkt man den Mangel an Feinschliff und Inkonsistenzen.

  4. iOS ist auch nicht mehr das was es mal war. Immer mehr Bugs und Veröffentlichungen im frühen Beta Stadium als angeblich fertige Version.

  5. Hast du versucht, es aus und wieder anzuschalten?

  6. Splitscreen funktioniert auch nicht (Mehr)

  7. Dein Blog-Kollege Oliver meldete ja inzwischen, dass die erste Entwickler-Beta 14.2 raus ist. Villeich kannst Du ihn mal über den kleinen Diestweg bitten, das zu checken.

    LG Markus

  8. Ich starte mein Smartphone sehr häufig neu, mein Firmenhandy mache ich am Wochenende z.b. aus und mein privates ist auch öfters mal ganz aus.
    Daher kein Feature sondern ein eindeutiger Bug, URsache die miese Softwarequalität von Apple in letzter Zeit, das Desaster von iOS13 und MacOS 10.15 geht mir mittlerweile gehörig gegen den Strich.

  9. Kann ich bestätigen, beim iOS 14 Neustart meines iPhone Xs ist wieder der Safari als Standard Browser gesetzt. Ich hatte vorher DuckDuckgo als Standard Browser gesetzt.

  10. Manche Bugs sind in iOS14 auch von iOS13 übernommen worden.
    Auf meinem iPhone 8 hat das Kontrollcenter oben immer noch einen viel zu breiten verschwommen, transparenten Rand.
    Die Angaben der Stuszeile sitzen in diesem Feld viel zu weit unten.

    Am Anfang von iOS 13 war es noch okay. Der Fehler kam mit irgendeinem Update.
    Ich verstehe einfach nicht warum ein solch grober Designschnitzer einfach nicht behoben wird.

    Es ist mir auch völlig schleierhaft warum es eine Armada von Betatestern gibt und es dennoch solche Fehler ins fertige Release schaffen. Entweder können oder wollen die Programmierer nicht.

    • wahrscheinlich beides

    • 90% der Beta Tester wollen einfach nur die neue Version zum Rum spielen, oder um Videos zu machen. Die testen nicht wirklich irgendwas oder melden Fehler.

      Solche Bugs sind das Resultat fehlender Tests oder schlechtem Test-Managment. Vermutlich auch Outsourcing um Kosten zu sparen. Als Test-Engineer erlebt man häufig das Software Firmen immer mehr an dieser Stelle sparen und den Kunden als Tester missbrauchen mit unfertigen Produkten.

      • Ich befürchte das der obere Balken Designtechnisch gewollt ist genauso wie jetzt z.B. die AppMediathek oder das App Icon der Kalender App. Das sieht jetzt auch total dämlich aus mit dem abgekürzten Wochentag.

        Auch das Dock auf TouchID Geräten hätte man mit Einführung der FaceID Geräte auf das optisch viel ansprechende abgerundete Design umstellen können. Aber auch das hat sicher gewollte Gründe.

  11. Hat zwar nix damit zu tun, aber mit der Erinnerungen App stimmt auch was nicht. Neue Erinnerungen werden nicht gesichert. Die App sagt, es sind 0 Erinnerungen vorhanden. Ältere Erinnerungen werden auch nicht angezeigt, z. B. solche, die wöchentlich wiederkehren. Absurderweise werden diese Erinnerungen aber gepusht, also signalisiert, aber sie tauchen nirgends mehr auf, außer unter icloud.com…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.