iCloud: Freunde suchen im Web

IMG_4344Freunde suchen im Web – das mag manchem suggerieren, dass es sich um das flotte Kontaktnetzwerk a la StudiVZ damals dreht. Tut es aber nicht, es geht hier lediglich um die Funktion „Freunde suchen“ von iOS, mit denen man seine Freunde auf einer Landkarte orten kann. Das Ganze ist eine iOS-Funktion, über die Freunde-App kann ich meinen Standort für bestimmte Personen freigeben, sodass diese in der Freunde-App nachvollziehen können, wo ich mich gerade rumtreibe. Das ideale Tool, um die Kiddies oder  den Lebenspartner zu stalken?

Freunde

Ja, irgendwie schon, nur dass der Betroffene das natürlich an seinem Gerät einstellen kann, ob er diese Funktion aktiv wissen will. In der Funktion „Freunde suchen“ findet man übrigens nicht nur Freunde, die den Spaß freigegeben haben, es sind auch etwaige Familienmitglieder zu sehen, die in einer Familienfreigabe sind und das „iPhone finden“-Feature aktiviert haben. Bislang war das Ganze nur auf dem iPad oder dem iPhone möglich, Nutzer von iCloud im Web können nun aber auch das Web-Interface nutzen, um zu schauen, wo Freunde sind. Gibt ja sicherlich mal Situationen, wo das kurzzeitige Teilen des Ortes sinnvoll ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Gibt es denn eigentlich keine vernünftig funktionierende Alternative für Android-Geräte? Hat jemand eventuell hier eine Empfehlungen für mich?

  2. Letztens las ich über einen Kindertracker. Das ist so ein Ding wie die Fitnesstracker, nur daß Eltern dann wissen wo die Kleinen sind. Da haben Kinder zwar auch die Kontrolle, sie können es nämlich ablegen, aber neben den Vorteilen gibt es etwas gravierendes, was an 1984 erinnert: Die Kleinen werden daran gewöhnt überwacht zu werden, was die Überwachung noch stärker werden läßt.

  3. @Felix K. : über deinen Google Plus Account kannst du deinen Standort für Freunde etc. freigeben.

  4. Hey Andreas, danke für den Tipp. Leider funktioniert das nicht wirklich. Da gehen ständig die Berechtigungen verloren für die anderen, die meinen Standort sehen können und von der Bedienung ist das auch in keinster Weise mit Findmyfriends aus iOS zu vergleichen…leider. Suche schon lange eine vergleichbare Lösung, aber nichts scheint so richtig zu funktionieren…

  5. @ Felix K. : Also bei mir funktioniert einwandfrei „Finde meine Freunde“. Es ist kompatibel mit dem iOS-Pendant „Freunde“.

  6. Nützlich wenn man abends mal unterwegs ist und sich später noch treffen will. Oder wenn ich mich während ner Biketour mit nem Kumpel in der Pampa treffe um von irgendwo die Tour gemeinsam fortzusetzen. Dann wird’s angemacht. Sonst ist es aus.