Homematic IP Türschlossantrieb vorgestellt

Homematic IP verwandelt das Smartphone nun in einen intelligenten Schlüssel. Mit dem neuen Türschlossantrieb von Homematic IP können Haustüren ganz einfach per Smartphone geöffnet und verriegelt werden – quasi wie die Lösungen von Nuki, Yale und anderen. Das Gerät wird einfach auf der Innenseite der Tür auf den vorhandenen Zylinder aufgesetzt und kann bei Bedarf entfernt werden. Die Sicherheit des Schlosszylinders wird durch den Türschlossantrieb nicht angetastet. In der Homematic-IP-App hat der Nutzer den Status der Tür und jegliche Einstellungen jederzeit im Blick.

Homematic IP Smart Home Türschlossantrieb, 154952A0
  • Komfortables Verriegeln, Entriegeln und sogar Öffnen der Haustür ist jetzt jederzeit von unterwegs oder vom Sofa aus möglich. Einfach per Homematic IP App oder Schlüsselbundfernbedienung.
  • Dank konfigurierbarer Zugangsberechtigungen kann der Zugang zum Smart Home individuell verwaltet werden. Die Haustür kann nur dann geöffnet werden, wenn der Bewohner es möchte.
  • Das Verriegeln ist auch per Sprachsteuerung (Amazon Alexa und Google Assistant) möglich.

Der Türschlossantrieb kann mit mehr als 100 Smart-Home-Produkten aus dem Homematic IP Sortiment kombiniert werden, so das Unternehmen. Zutrittsberechtigungen können in der Homematic-IP-App vergeben werden, zum Beispiel an die Familie, an Haushaltshilfen, den Pflegedienst oder auch Feriengäste – dauerhaft oder nur für bestimmte Zeiten.

Der Türschlossantrieb wird per Homematic-IP-Access-Point mit der gebührenfreien Homematic-IP-Cloud und mit allen weiteren Homematic-IP-Geräten verbunden. Im neuen Homematic-IP-Starter-Set Zutritt ist neben dem Türschlossantrieb und der Schlüsselbundfernbedienung daher auch ein Access Point enthalten.

Das Schloss kommt euch bekannt vor? Vorgänger des Homematic IP Türschlossantriebs ist der ebenfalls von eQ-3 stammende Eqiva Bluetooth Türschlossantrieb. 150 Euro werden für das Schloss fällig.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Sehr cool! Der größte Vorteil gegenüber dem Schloß von Nuki: es ist weiß 🙂

  2. Design wirkt etwas billiger als bei Nuki. Was mir wichtig wäre: Welche Kraft kann das Teil den aufbringen? Nuki ist bei mir leider nicht in der Lage eine Balkontür (Vierkant, mithilfe von einem Adapter) aufzuschließen, weil die Kraft nicht ausreicht.

    • Schau Dir mal das von ABUS FCA3000 an – das schafft eine Balkontür zu öffnen.

      • Danke! Ja das kenne ich, leider ist es mir zuwenig Smart, Mann kann das Teil nicht mit Handy / Watch öffnen sondern nur mit dem Bluetooth Sender…. 🙁

        Daher: das hier wäre schon toll, wenn es dir Kraft aufbringen könnte…!?

  3. Bin quasi direkt gewillt das zu kaufen – bin auch sonst im Haus komplett mit HomematicIP via AccessPoint ausgestattet. Ich hadere nur bei einem Punkt: Wenn die Cloud oder das Internet im Haus ausfällt habe ich keine Möglichkeit mehr das Haus zu betreten (ohne Schlüssel). Ich vermute man wird mit der Fernbedienung eine Direktverknüpfung erstellen können, aber die möchte ich eigentlich auch nicht dabei haben – da wäre ein Schlüssel ja kompakter! Perfekt wäre eine Bluetooth-Fallback Lösung…

    • Das Gerät ist an der Tür innen angebracht, du kannst also außen immer noch mit einem Schlüssel die Tür öffnen.

      • Ist das von der Innenseite dann so, als würde der Schlüssel da stecken? Denn bei unser Wohnungstür lässt sich der Schlüssel außen nicht drehen, wenn von innen auch noch ein Schlüssel steckt.

        • @SteeBee: Falscher Schließzylinder! Du brauchst halt einen den man trotzdem von aussen schließen kann, auch wenn innen ein Schlüssel steckt.
          Ist vor allem bei kranken oder anfälligen Menschen wichtig, da muss man nicht jedes mal die Tür eintreten, wenn drinnen jemand Hilfe braucht.

          MfG

  4. Ich bin total unschlüssig ( haha Wortspiel). Ich habe ein Raspberrymatic und fast 60 hmip Aktoren. Wollte mir eigentlich tedee kaufen, da mir das Design sehr gut gefällt ( Die Funktionen, Qualität usw. passen auch!)

    Was glaubt Ihr?

  5. Habt Ihr Info ab wann es erhältlich ist?

  6. Ich habe seit Dezember 2020 (also 4 Monate) smarte Heizkörperthermostate von Homematic IP und nach 3 Ausfällen derer Server für >1 h werde ich mir garantiert nicht ein Schloss von denen einbauen. 1-2h keine Heizung okay, aber 1-2h aussperren nein danke! Für mich müssen sie ihren Ruf erst wieder herstellen indem es einfach mal für 1 Jahr ohne Ausfälle funktioniert.

    • Man kann doch von aussen weiterhin den Schlüssel nutzen und von innen per Tastendruck öffnen bzw Schloss abbauen zur Not, oder liege ich da falsch (Notschlüssel also im Auto etc und gut)

    • Es ist grundsätzlich schon Unsinn, dass die Heizung bei einem Cloudausfall nicht mehr funktioniert. Wenn die Verbindung zur Cloud nicht besteht, funktioniert die Heizung trotzdem ganz normal weiter und das Türschloss lässt sich per Fernbedienung auch problemlos weiterhin bedienen.

  7. Es ist zum Heilen, ich wohne in der Region der Schlösser und Beschläge. Was kommt von hier in der Richtung, ausser wenn überhaupt, massiv überteuert? Nahezu nichts.

    Warum lassen wir uns in Deutschland immer mehr die Butter vom Brot nehmen?

  8. zum Heulen meinte ich natürlich. Aber das wäre was zum Heilen.

  9. ENDLICH 🙂 Ich warte schon so lange auf die. Habe fünf der ‚alten‘ EQ3 Antriebe im Einsatz und einen auf Reserve, weil es sie zwischendurch nicht mehr gab. So habe ich nun Optionen, sollte einer ausfallen.
    Preislich sind sie einerseits (IMO) zu teuer, aber (leider) konkurrenzfähig, weil Nuki und Dana noch viel teurer sind.

  10. Ich bin von meinem Nuki überzeugt und traue Homematic IP da die Umsetzung der konfortfunktionen und aktive Entwicklung nicht zu. Aber es wird seine Kunden finden, mit der Heizungssteuerung von Homematic IP bin ich vollends zufrieden.

  11. Homematic IP bei Facebook sagt>>> Hallo Dirk,
    du kannst unser smartes Türschloss in kürze bei unseren Vertriebspartnern vorbestellen. Wir gehen davon aus, dass der Versand ab dem 01.04. erfolgt.

  12. Sehr gut.

    Mal schauen, wie sie das mit meiner CCU3 umsetzen. Da reicht mir ein VPN oder das heimische W-Lan, sollte es gerade gar kein Internet mehr geben.

    Ich habe inzwischen einige Homematic (+-IP) Produekte im Einsatz und bin von deren Zuverlässigkeit echt überzeugt.

    Wies eigentlich kostenfreie Cloud? ich dachte Cloudmatic würde was kosten oder verwechsel ich jetzt was?

    • Mit Access Point ist Cloud umsonst…mit CCU3 kostet es was wenn man es benötigt,

      • Ah okay,

        Mal sehen, wie das ganze per CCU umgesetzt ist, ich befürchte, dass Gastschlüssel etc, dann schwierig werden dürften. Gleichzeitiger Betrieb an CCU und AccessPoint geht ja nicht.

        Zum Glück ist die Community groß und es gibt Antworten auf so ziemlich alle Fragen.

        Vielleicht probiere ich das Ganze auch erstmal am Nebeneingang aus. Dann weiß ich wenigesten dass die Kinder die Kellertür zugeschlossen und nciht nur geschlossen haben.

  13. Gibt es schon Infos wann ein Hersteller derartiges direkt in eine Haustür integriert?
    Bei uns ist die Haustür fällig, statt dem Addon würde ich eine Ganze Tür nehmen. Auch wenn ich dabei natürlich völlig abhängig vom Hersteller wäre.

    • Da brauchst Du eigentlich nur eine Tür mit elektrischem Türschloss und dann gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie man das mir diversern Herstellern in die Heimautomation bekommen.

      Ich habe seit 15 Jahren eine Haustür mit einem elektrischen Türöffner mit automatischer mechanischer Verriegelung (wichtig für die Versicherung). Dieses Türschloss und ein Fingerprintsensor sind per Bus an mit einem Gira-Türgateway verbunden. An dieses ist dann wiederum ein Homematic Aktor und -Schaltsensor angeschlossen, welche das Ganze dann mit meiner Hausautomation vernetzt. Letztendlich wird es aber heute noch diverse andere Möglichkeiten geben.

  14. Finde ich zwar super, aber hätte man da nicht mal einen Designer an das Gehäuse ranlassen können?

  15. Und passt es auch an Zylinder mit Knauf-bedienung?
    Glaube nicht, wenn es wie das Keymatic aufgebaut ist.
    Nuki würde auf Knauf passen, leider zu Teuer und zu laut.

  16. Ich hab jetzt seit Jahren an Wohnungs- und Haustür das HM-Sec-Key von Homematic im Einsatz. Das funktioniert bisher fehlerfrei, ist kein Batteriefresser.

    Ein Manko hat es, und ich weiß nicht ob das im neuen HM IP Keylock anders gelöst wurde.
    Man kann die Position des geöffneten Endanschlags nicht einstellen so dass, trotz Kalibrierungsfahrt, das Schloss immer mit voller Kraft vor den Anschlag fährt was zur Fehlermeldung führt „Motorlauf abgebrochen“. Ich hab schon einige Fälle gesehen wo das Schloss dann intern gebrochen ist.

    Zudem hab ich jetzt eine neue Haustüre bei der das Schloss relativ spack sitzt und sich das Keymatic dann manchmal irgendwie verklemmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.