HBO Max ab Juni 2021 mit einer günstigeren Stufe mit Werbung

HBO Max ist der offizielle Streaming-Dienst von Warner, welcher in den USA bereits gestartet ist. Auch in Europa will man 2021 expandieren – jedoch nicht nach Deutschland. Nun hat man mitgeteilt, dass es ab Juni 2021 einen günstigeren Tarif geben werde. Jener werde dann allerdings Werbung beinhalten.

Außerdem werden in der vergünstigten Preisstufe nicht die aktuellen Kinofilme enthalten sein, die sonst 2021 bei HBO Max parallel zum Start im Kino zu finden sind. Spannend wird nun sein, wie viel günstiger dieser Tarif konkret sein könnte. So zählt HBO Max in den USA zu den teureren Streaming-Angeboten: 14,99 US-Dollar im Monat werden ausgerufen. Wären da dann eventuell 9,99 US-Dollar für den Tarif mit Werbung und ohne aktuelle Filme drin? Das erschiene mir dann als sinnvoller Kompromiss.

Klargestellt wurde bereits, dass die Werbung aber nicht in den HBO-Originalserien auftauchen soll. Ausgenommen wären also Formate wie „Game of Thrones“, „The Sopranos“ oder beispielsweise „Euphoria“. Ist für uns aber leider eben noch nicht ganz so relevant, weil Warner bzw. HBO ein Abkommen mit Sky hat. Daher startet HBO Max bei uns auch erst einmal nicht. Stattdessen seht ihr die Inhalte, wie etwa ab 18. März den Snyder Cut zu „Justice League“ bei uns im Pay-TV via Sky.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. also 10 dollar mit Werbung ist 5 zu viel. wir reden hier noch immer von Werbung und dann auch noch nicht die aktuellen filme…also 3,99 das wäre dann halt ein preis der angemessen wäre.

    • Ist aber auch die Frage wie viel Werbung gezeigt wird, Sky zeigt auch Werbung und kostet deutlich mehr als 10 Dollar und auch Dazn zeigt Werbung.

      • Ich habe viele Jahre lang Hulu mit Werbung gehabt und dort wurde recht viel Werbung gezeigt. Animes mit Werbung konnte man gar nicht schauen. Ich weiß nicht mehr, wie viel Werbeunterbrechungen es waren, aber pro Anime mit 20 bis 25 Minuten mindestens drei. Das war mir auf Dauer zu viel, auch wenn mich das im Monat nur um die sechs Dollar kostete.

  2. Und wer weiß, wie genau der Vertrag mit Sky aussieht. Schließlich läuft Disney+ auch obwohl manches aufgrund von Verträgen zeitgleich woanders läuft. Deshalb glaub ich nicht ganz, dass wir lange auf HBO warten müssen. Genauso sehe ich’s mit Paramount+ und Peacock.

  3. Das wird ja immer fragmentierter.
    Und dann beschwert man sich über Account-Sharing.

    • Ja und im Grunde läuft es dann darauf hinaus, das wenn Account Sharing unterbunden wird, es doch wieder in die „Grauzonen“ wandert. Schießen sich teilweise die großen Studios selbst ins Knie. Wer hat schon parallel Amazon, Netflix, Disney+ etc…die Zeit um das „weguzschauen“ hat doch kaum jemand.

  4. Also ganz ehrlich, mir wird es langsam zu viel. Wer soll den bei den ganzen Streaming-Diensten noch durch sehen!

    Ich habe kein Bock darauf, mir über extra Dienste raus zu suchen, wer was wann und wie streamt und mir dann einen Plan zu machen bei welchen Anbieter ich wann welches Abo für 1 Monat mache.

    Da wundert es mich nicht, dass die Leute wieder in die Versuchung kommen, sich gewisse Seiten im Netz zu suchen, die Alles anbieten.

    Ich denke ich werde einfach bei Prime uns Netflix bleiben (Disney fliegt raus) und alles andere Ausblenden.

  5. Und noch ein Streamingdienst, den die Welt bestimmt (nicht) braucht.
    Wenn es so weiter geht, dann haben wir in 10 Jahren besttimmt 20-30 Abos. Und dann wird ein BluRay-Kauf viel günstiger, als noch ein Abo. Denn diese Firmen werden nie im Leben begreifen, dass man kooperieren kann. Dieses Wort ist verboten im dessen Universum.

  6. In welchen europäischen Ländern kann man den buchen ?
    Das wäre doch mal eine Meldung.
    Formel1 TV kann man zb. in Österreich für 64€/A buchen ; aber nicht bei uns , da gibts nur Statistik für 25€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.