HaoZip: WinRar- / 7Zip-Klon aus China

Da hat man sich in China wieder von einigen Ideen berieseln lassen. Ideengeber schienen in diesem Falle WinRar und 7Zip gewesen zu sein. HaoZip ist ein ziemlich mächtiger Packer / Entpacker, der in seinem Handling definitiv an WinRar erinnert. Alle möglichen Packmethoden (49 Formate) können genutzt werden, wie auch WinRar kommt HaoZip mit Skin-Unterstützung daher. Gibt natürlich auch Packen / Entpacken per Kontextmenü. Wer Lust und Laune hat: hier gibt es die aktuelle, englische Version 2.3 von HaoZip. Macht nen guten Eindruck! (via efb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. @steef: 7zip kann das wohl!
    Allerdings entweder selbstentpackend ODER geteilte archive.

  2. Matthias says:

    Genau, 7zip und auch WinRAR in der Testversion können das. Bei WinRAR: sollte es können, schon länger nicht mehr genutzt…

    Wenn ich China höre, schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken. Mag sein, dass dies auch bei anderer OS-Soft sein könnte, aber… Frisch kopiert, schön geklaut, der fremden Frau ins Dekolleté geschaut 🙂

    Nööö, da bleib ich lieber beim bekannten tiefen Einblick. Wenn ich schon verarscht werde, dann möchte ich auch wissen, von wem.

  3. JürgenHugo says:

    Vielleicht hat das ein schönes Icon? Ich gucks mir mal an – der Name HaoZip gefällt mir auch. Ihr wißt ja: Ich bewerte manches nach „speziellen“ Kriterien… :mrgreen:

  4. JürgenHugo says:

    HaoZip HAT ein schönes Icon – und das Englisch da scheint mir deutlich besser, als bei so manch anderem Prog.

    Und, Vorbehalte gegen China? Was meint ihr, wo die ganzen PCs (auch Apples!), Fernseher, T-Shirts etc. herkommen? Aus dem Bayerischen Wald? :mrgreen:

  5. Staranwalt says:

    an sich ganz nett, aber für mich so uninteressant wie PeaZip. wenn ich via PeaZip ein 7zip Archiv updaten möchte und eine Datei in einem bestimmten Ordner des Archivs landen soll, landet es grundsätzlich immer im root dir des Archivs. war nen direkter K.O schlag. hauptsächlich glänzen diese beiden Dinger mit einer hübscheren GUI, Transparenz, etc.. aber ansonsten decken WinRAR und 7Zip so ziemlich alles ab, was benötigt wird. und sind netto somit kleiner. für etwas anspruchsvollere Dinge greift dann sonst der Universal Extractor. Wer geizig ist, kann ihn und seine Komponenten auch noch UPX’n 🙂

  6. Ich bleib bei 7zip, kann man sich doch auch anpassen, mit dem „Theme Manager“
    http://www.7ztm.de.vu/

    Aber ich werds ma Virtuel anschaun!
    bis denne

  7. Die haben WinRAR bestimmt 1:1 eigenhändig „nachprogrammiert“. Sogar die angebotenen Skins sind pixelgenau von WinRAR „nachdesignt“ worden.
    http://www.haozip.com/skin.htm / http://www.rarlab.com/themes.htm

  8. JürgenHugo says:

    „Gut kopiert ist besser als schlecht selbst gemacht!“ – sach ich da nur… :mrgreen:

  9. Hi Caschy,
    Habe mal eine Frage die nichts mit dem Thema zu tun hat, hoffe das geht i.O.
    Mich würde interessieren auf was für einer Maschine und mit welchem Programm du Windows 7 virtualisierst. Ich nutze VirtualBox und bekomme es nicht hin das Windows 7 mit dem Aero-Design angezeigt wird.
    BTW es wäre mal Zeit für eine Aktuelle Firefox-Add-Ons-List, wir wollen wissen wie du Surfst 😉

    Viele Grüße, R2D2

  10. @Caschy: Danke für den Tipp. Hier ein Kurztest.
    Ausgangspunkt: 19 TeilRARs, jeweils 106 MB. Lokale SATA-Festplatte.
    Ergebnis: ca. 100 TeilRARs, jeweils ca. 20 MB.
    HaoZIP2.3: Entpacken ca. 3:20 Minuten, wieder Packen (7Zip-Format – weitere Formate wären TAR und ZIP): ca. 6:00 Minuten.
    WinRAR4.0: Entpacken ca. 0:46 Minuten, wieder Packen (ZIP-Format – weiteres Format wäre RAR): ca. 1:30 Minuten.
    Damit ist HaoZIP unbrauchbar zum Ent-/Packen.
    Es liefert aber noch weitere Tools: Batch Rename, Batch Replace String, Convert Images, MD5 Checksum, Picture Viewer. Diese habe ich mir (noch) nicht angeschaut.
    Ich tippe übrigens darauf, dass die WinRAR-Programmierer so clever waren/sind, dass sie erkennen/erkannt haben, dass da nichts zu Ent-/Packen ist, wenn man gepackte Archive ent-/packt. Anders kann ich mir die Geschwindigkeit von WinRAR nicht erklären. Die mathematischen Algorithmen dürften die gleichen sein… (ich denke nicht, dass es da Geheimnisse gibt. Die Pack-Ratio (in Prozent) wird bei beiden Tools gleich angegeben).

  11. Staranwalt says:

    Naja. Der Programmierer wird sein eigenes Kind noch am besten kennen, und vielleicht auch ein paar bessere Kniffe. Oder ist etwas besser in Mathe. WinRAR ist aber nicht open source. Darum wird es für Entwickler vermutlich auch nicht komplett dokumentiert sein. Aber die App kratzt mich eh nicht. Wäre sie zumindest mal open source, würde ich sie mir angucken. Aber China und closed source.. ach, ich weiß nicht. Die haben schon pfiffige Coder, so wie auch die Russen. Aber vielleicht ist’s tatsächlich nur ein schick aufgemachter Trojaner. Die Seite wird tatsächlich häufig mit Malware in Verbindung gebracht. Das sollte schon generell ein K.O schlag sein. Ich seh‘ da keinen Bedarf.

  12. Was soll denn diese Aufregung über Software die aus China stammt, hat von Euch denn schon mal jemand geschaut das z.B. EASEUS mit ihrem Todo Backup auch von dort kommt, oder nach was hört sich wohl: CHENGDU YIWO Tech Development an ? Richtig es sind auch Chinesen !

    By the way, ich mag Verschwörungstheorien am Mittwoch 😉

  13. nonamexy says:

    Hat denn noch keiner gesehen, dass unter dem oben geposteten Link http://www.freepcsecurity.co.uk/ ein Hinweis auf das Giveaway of the Day steht? Dort gibts die neue EASEUS TODO Backup Professional Version. Allerdings nur noch 20 h 42 Minuten lang… muss auch in dem Zeitraum installiert worden sein.

  14. Staranwalt says:

    @3xW das ist so weit korrekt. Ich nutze dieses chinesische Backup ja auch selbst. Trotzdem wird in manchen Ländern mehr Unwesen getrieben als in anderen. Und es gab schon eine ganze Menge hübsch getarner Trojaner. Einfach bisserl vorsichtiger sein. Darüber hinaus kommt es aus technischer Sicht nicht für mich in Frage. Wie weiter oben auch schon hier und dort erwähnt wurde. Die Seite von ToDo Backup steht darüber hinaus auch nicht als Malware Schleuder unter Verdacht. Sie wirkt darum seriöser und peilt mit ihren Pro Produkten auch Firmenkunden an. Auf der Seite von HaoZip hingegen verstehe ich nur die Hälfte..

    @nonamexy: den giveaway Sachen ist ja ein Loader vorgeschaltet. Viele Anwendungen landen dann nochmal komplett und im Original in deinem temp Ordner. Mit ein wenig Glück kannst Du während der erstmaligen Installation den Inhalt dort entnehmen, irgendwohin sichern und die Anwendung dann auch später wieder jederzeit installieren. Einfach mal auf gut Glück probieren.

  15. Mal eine Frage, an die bisherigen Tester: ist es damit möglich, die gepackten Dateien dann gleich löschen zu lassen. Diese Funktion finde ich richtig gut bei Winrar.

  16. @Heinz: JA, „delete files after archiving“ gibt es. Wie oben schon jemand erwaehnte: Die Oberflaeche von HoaZIP „aehnelt“ aeußerst stark der von WinRAR.
    Übrigens an die „Verschwoerungstheoretiker“: Die meiste „Angst“ muss man ja wohl vor US-Produkten haben, oder liege ich da sooooo falsch? Etwas Skepsis ist ja gut, die Freeware-/OpenSource-Auswahl ist doch auch riesig, aber man muss doch keine Verfolgungsparanoia entwickeln….

  17. @evil Danke für den Link zum 7-Zip-Theme-Manager. Werde ich mir heute Abend mal installieren 🙂

  18. @friddes: Warum vergleichst du die Packzeit von 7z mit der von Zip? 7z ist durch die starke LZMA-Komprimierung langsamer, von daher keine Aussage. Du hättest wenn schon HaoZip als auch WinRAR in Zip packen lassen sollen.

  19. bigdaddy says:

    Seit Jahr und Tag: IZArc. Brauche keinen weiteren Packer. Das Ding hat schon drei Windowsversionen überlebt und ist immer noch auf meinen Rechnern – wenn auch in neuen Versionen.

  20. @Manuel: Du hast recht, hätte ich tun sollen. Mein Test sollte auch nur einen Eindruck geben. Er ist schon deshalb subjektiv/unfair, weil WinRAR ein Kaufprodukt und HaoZIP ein kostenloses Produkt ist (wurde oben schon mal erwähnt). Unfair war mein Ansatz sowieso, da ich ja Gepacktes wieder packte. Weiterhin habe ich „riesige“ Dateien genommen – normalerweise packt man wesentlich kleinere Dateien – jedenfalls „Ottonormalverbraucher“. Je kleiner die Dateien sind, die man packen will, desto weniger fällt die Geschwindigkeit ins Gewicht. Außerdem gibt es da doch noch die Zusatztools…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.