Google+-App wird bald keine Fotos-Integration mehr haben

Die Google+-App für Android hatte bisher eine Fotoverwaltung inkludiert. Diese wurde durch die Veröffentlichung von Google Fotos praktisch obsolet, allerdings mangelt es manchen an den Bildbearbeitungs-Optionen, die Fotos-Abteilung in der Google+-App bot. Wer aus diesem 8oder einem anderen) Grund bisher auf das neue Google Fotos verzichtete, bekommt nun eine Warnung zu sehen, dass die Google+-App nicht mehr lange für Fotos zur Verfügung steht.

Google_plus_photos

Wer wegen der Bildbearbeitung weiterhin auf die Foto-Verwaltung in der Google+-App setzte, muss sich anderweitig umschauen. Allerdings muss man gar nicht so weit schauen, denn Google selbst hat ja noch Snapseed im Angebot, ein durchaus mächtiges Bildbearbeitungs-Tool. Dieses erschien erst Anfang April – nach langer Vernachlässigung durch Google – in Version 2.0.

Wann genau Google die Fotos-Funktion aus der Google+-App entfernen wird, ist nicht bekannt, aktuell lässt sich der Hinweis noch wegklicken. Die Zeit für einen Umzug, egal ob zu Google Fotos oder woanders hin, ist jedenfalls gekommen. Wer sich vorher genauer über Google Fotos informieren möchte, findet bei uns jede Menge Beiträge dazu.

(Quelle: Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Snappseed ist Klasse!

  2. Google will ja auch, dass man Snappseed verwendet. Denn hat man es installiert kann man in der Foto App die Bilder einfach mit Snappseed bearbeiten. Andere Bearbeitungs Apps integrieren sich nicht in Google Foto

  3. Das verstehe ich nicht warum das entfernt wird. Funktioniert doch…

  4. Komische Diskussion. Es ist die selbige, die schon mal geführt wurde und anscheinend viele vergessen haben – Stichwort Google Office

  5. Ich habe die neue Fotos-App deinstalliert, nachdem ich feststellen musste, dass sie Chromecast nicht unterstützt. Die Foto-Verwaltung von der Google+-App hingegen schon, oder mache ich etwas grundlegendes falsch?

  6. @Kai Holzkamp Du hast vollkommen recht, mir geht es genauso. Und ich hoffe auf baldigste Abhilfe seitens Google. Geht ja gar nicht, gut etablierte Features einfach herauszunehmen.

  7. Ich seh nicht mehr durch, Vor Jahren habe ich mal Bilder auf Picasa hochgeladen. Da sind die auch immer nocht. Außerdem finde ich die aber nun auch bei Google Photo ebenso über Google Drive und über Google+(wo ich nie hin wollte und nur bin um Kommentare und Bewertungen im Playstore und bei Youtube schreiben zu dürfen).
    Google hat mittlerweile alles in alles integriert. Auf dem Desktop nutze ich davon nichts. Wo ich meine Bilder in einem halben Jahr finde weiß ich bei Google nicht. Die Konsequenz ist für mich, dass die Bilder wie bisher auf dem NAS archiviert werden, zum Teilen in die Owncloud kommen und zum veröffentlichen bei Flickr landen.
    Kann mir jemand eine bessere Aufteilung mit den Google Diensten erklären?

  8. Bessere Aufteilung? Einfach Google+ löschen. Wer braucht schon Kommentare zu Apps und auf YouTube? Wenn Google das will sollen sie Google+ endlich beerdigen.
    Das ist ja nur ein weiterer Sargnagel.
    Ich jedenfalls entferne mich nach und nach von allen Google Diensten weil es drunter und drüber geht. Selbst bei Chronium unter Linux laden sie Software nach um theoretisch das Mikro ständig mitlaufen zu lassen – nicht im Code einsehbar und absolutes NoGo als vertrauenswürdige Entwickler.
    YouTube schaue ich, aber ohne Google+ gibt es da meine Videos nicht mehr.

  9. Die Appbewertungen nutzen viele Entwickler auch als Feedback und Support Kanal… Das will ich eigentlich nicht missen. Und ganz ohne Google Dienste geht es dann leider mit einem Android Telefon nicht wenn man das noch ernsthaft benutzen will.

  10. Christoph says:

    Für professionellere Verfremdungs-Bedürfnisse hat Google auch die Nik Collection im Angebot: https://www.google.com/nikcollection/

  11. Was ist mit den Google+ Fotos, welche auf einer zusätzlich in einem G+ Konto erstellten Seite gespeichert sind? Dafür habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, um diese Fotos (und das sind immerhin an die 900 Bilder) zum neuen Google Fotos zu transferieren.
    Weiss jemand Rat?

  12. Ich denke viele werden G+ jetzt deaktivieren. Bzw. gibt es für sie keinen Mehrwert es aktiv zu nutzen. Da muss Google auch ohne Fotos nachbessern.

    Google täte gutes dran das aus Youtube/Play bekannte Kommentarsystem a la Facebook/Disqus anzugleichen und als Kommentarsstem einbindbar zu machen

  13. Ja finde das mit den Seiten auch irgendwie doof geregelt bisher. Grade da ist es doch wichtig diese zu managen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.