Google Tasks bekommen endlich neue Features

Leute – ich hab ein Hirn wie ein Sieb. Ich bin ein aufmerksamer Zuhörer, habe hinterher aber alles vergessen. Deswegen liebe ich Software, in die ich Aufgaben eintragen kann. Früher nutzte ich mal Google Tasks, aber die gefallen mir aus bestimmten Gründen, die ich garantiert schon x Mal in alten Beiträgen genannt habe, überhaupt nicht. So kam es also, dass ich mir Accounts bei Todo.ly, Remember the milk, Wunderlist und Co besorgte. Momentan ist Wunderlist noch Favorit, doch Google sagt nun: die Tasks werden besser (ich im Gedanken so: „Yeah!“).


(Foto: el7bara bei flickr)

Folgende Top-Vorschläge aus der Community werden in Angriff genommen:

– Wiederholung von Aufgaben
– Erinnerungen
– mit anderen teilbare Listen
– Task API und Synchronisation
– bessere Darstellung überfälliger Aufgaben

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Na endlich eine API, darauf hab ich gewartet. Dann gibts sicher bald ein Update für Rainlendar.

  2. Tja die Hoffnung stirbt zuletzt, bis jetzt ist noch nicht viel passiert oder?

    Regards

  3. Hi, weiß jemand, ob man in google-Kalender wiederholende Aufgaben eingeben kann ? Gruss Andrea

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.