Google-Systemupdates: Das gibt’s im Mai

Google veröffentlicht jeden Monat zahlreiche Updates für seine Produkte. Das neue Android Security Bulletin hat man bereits veröffentlicht, ebenso die Pixel-Updates. Nun hat das Unternehmen auch das Mai-Changelog für die „Google-Systemupdates“ veröffentlicht. Die Google-Systemupdates haben nicht nur ausschließlich etwas mit Android zu tun, hierzu gehören auch Updates von Google für das Android-Betriebssystem, den Google Play Store und Google Play-Dienste. Google-Systemupdates sind für Smartphones, Tablets, Android TV und Google TV, Fahrzeuge mit Android Auto, Wear OS-Geräte und Chrome OS-Geräte verfügbar. Und diese Fixes und Verbesserungen hält der Mai bereit – ins Auge stechen derzeit nur die Neuerungen für Android Auto, Android auf dem Smartphone sowie dem TV. Mit Nearby Share können Nutzer jetzt Inhalte noch nahtloser zwischen ihren Geräten austauschen, die mit demselben Konto angemeldet sind.

Kritische Fehlerbehebungen
[Auto, Telefon, Tablet, TV, Wear OS] Fehlerkorrekturen für Kontoverwaltung, Systemverwaltung und Diagnosedienste [2].

Kontoverwaltung
[Telefon, Tablet] Migration des bestehenden Onboarding-Ablaufes zur Einrichtung von Geräten für überwachte Arbeitskonten zu einem webbasierten Account [2].

Geräte-Verbindungen

[Auto, Telefon, TV] Nearby Share ermöglicht es Nutzern jetzt, Inhalte nahtloser zwischen ihren Geräten, die im selben Konto angemeldet sind, zu teilen.[2]
Google Play Store

Verbesserungen an der Funktion „Play-as-you-download“, die es Spielern ermöglicht, mit dem Spielen von Handyspielen zu beginnen, während der App-Download fortgesetzt wird, um Wartezeiten zu verkürzen[3].
Neue Funktionen, die Ihnen dabei helfen, die Apps und Spiele zu entdecken, die Sie lieben.[3] Optimierungen, die ein schnelleres und zuverlässigeres Herunterladen und Installieren ermöglichen.[3] Neue Funktionen für die Programme Play Pass und Play Points.[3] Verbesserungen bei der Google Play-Abrechnung.[3] Kontinuierliche Verbesserungen von Play Protect, um Ihr Gerät zu schützen.[3] Verschiedene Leistungsoptimierungen, Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Sicherheit, Stabilität und Zugänglichkeit.[3]
Unterstützung

[Auto, Telefon, Tablet, TV, Wear OS] Designverbesserungen an der Google-Hilfe-App.[2]
Systemverwaltung

Aktualisierungen der Systemverwaltungsdienste, die die Stabilität und Leistung verbessern.[2]
Entwicklerdienste

Neue Entwicklerfunktionen für Google- und Drittanbieter-App-Entwickler zur Unterstützung von Anzeigen, Standortdiensten und nutzungsbezogenen Entwicklerdiensten in ihren Apps[2].

[2] Erhältlich über Google Play Services v22.15, aktualisiert am 02.05.2022.
[3] Verfügbar über Google Play Store v30.3, aktualisiert am 02.05.2022.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.