Google Maps für iOS: Update liefert bessere Beschreibungen und iOS 10-Widgets

maps-ios-iconDass Google Maps regelmäßige Updates erfährt, kennt man aus der Android-Welt bereits ganz gut. Bei der iOS-Version der App passiert das nicht ganz so häufig, vernachlässigt wird Maps deswegen aber dennoch nicht. Mit dem Update auf Version 4.23.0 liefert Google zum einen verbesserte Beschreibungen für die angezeigten Orte auf der Karte, zum anderen aber auch endlich vollen iOS 10-Support in Form von runderneuerten Widgets. Außerdem können Rezensionen von Orten nun auch mit Fotos versehen werden, was beispielsweise bei Hotelbewertungen, aber auch Gastronomiebetrieben durchaus interessant und wichtig sein kann.

Die Beschreibungen der einzelnen Orte wurden dahingehend verbessert, dass sie nun auch Informationen zu Ausstattung, Ambiente und Einrichtung zulassen. Neben gewissen Fehlerkorrekturen vermeldet das aktuelle Changelog aber auch noch die neuen Widgets, welche vor allem im Design aufpoliert wurden.

img_5192

Sie passen nun in den iOS 10-Kosmos (nicht angepasste Widgets sind schwarz) und liefern zwei unterschiedliche Anzeigen. Die erste nennt sich „Öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe“, was wohl keiner weiteren Erklärung bedarf. Die zweite Option lautet „Reisedauer“ und listet übersichtlich auf, wie lange man vom aktuellen Standort aus bis nach Hause oder zur Arbeit benötigen würde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.