No more Tofu! Googles Noto-Schriftfamilie wächst stetig

GoogleLogo150No more Tofu. Was wie eine Kampfansage gegen alle Vegetarier klingt, ist nichts anderes als Googles Kampagne, alle im Unicode-Standard enthaltenen Schriftsysteme zu vereinen und eine gewisse optische Harmonie zwischen diesen herzustellen. Klingt einleuchtend, hm? Nicht? Na gut, ich versuche es mal so: Man musste bei Google während der Entwicklung von Android und ChromeOS schnell einsehen, dass es eine enorme Herausforderung darstellt, alle auf der Welt verfügbaren Schriftsysteme „mal eben“ zu adaptieren. Allein im Arabischen gibt es derart komplexe Systeme, wann beispielsweise ein Buchstabe in der oder der Schreibweise verwendet werden muss, abhängig davon, was für Inhalt nach dem Buchstaben folgt.

Aber auch im indischen Sprachraum ist es nicht einfacher. Google hat vor über zwei Jahren sein Projekt der Noto (No more tofu) Fonts ins Leben gerufen, um ein quelloffenes Schriftsystem für Jedermann auf der Welt zu erschaffen. Dazu habe man sich mit Font-Experten von u.a. Adobe, Monotype, aber auch freiwilligen Reviewern zusammengetan, um so ein Mammut-Projekt zu realisieren.

Beyond “no more tofu” in the common languages used every day, Noto will be used to preserve the history and culture of rare languages through digitization.

Mittlerweile unterstützt Noto alle wichtigen Sprachen dieser Welt, unter anderem die Europäischen Sprachen, Afrikanische, Indische, Indigene Amerikanische Sprachen, aber auch die asiatischen Sprachen oder die des Nahen Ostens. Wer das Gesamtpaket heunterladen will, muss immerhin knapp 500 MB ziehen. Google verspricht, jedes neu im Unicode-Standard vorgestellte Zeichen in seine Schriftfamilie einzupflegen.

(via Google Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Recht geboren [..] ein schönes Zitat für eine Font Vorschau 🙂

    https://noto-website.storage.googleapis.com/samples/sans-lgc_de-Latn_400_normal.svg

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.