Google+ macht Entdecken von Fotos einfacher

Google+ hat eine besondere Vorliebe für Fotografen, dies dürfte mittlerweile bekannt sein. Wir alle können dort unbegrenzt Bilder bis zur Kantenlänge von 2048 Pixeln speichern und Google+ quasi als LowRes-Backup nutzen. Google+ will es uns in Zukunft möglich machen, noch mehr Fotos zu entdecken, denn es wird eine neue Funktion ausgerollt, die beim Erreichen des Endes eines Albums weiterführende Informationen einblendet.

Fotos

So kann man sich Fotos von Menschen anschauen, die auf den bislang angeschauten Fotos zu sehen sind, weiterhin gibt es Vorschläge für andere Alben der Person und zu guter letzt werden populäre Fotos empfohlen. Man muss wohl Fotograf oder Bilderliebhaber sein, damit man diese Funktion als sinnvoll erachtet, ich für meinen Teil bin nicht so in Sachen Fotos unterwegs – ihr etwa?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Bei Google kann man wirklich super ein paar Backups anlegen. Allerdings stört doch die Begrenzung von 1000 Bildern pro Album! Könnte man dieses Limit nicht aufheben?

  2. Ich denke dies wird zur Verfügung gestellt um die Bilderkennungsalgorithmen zu verbessern, so arbeitete Google ja schon immer – es gibt einen Teil kostenlos um andere Dinge zu verbessern / zu entwickeln. Ich persönlich habe mit Fotografie auch sehr wenig zu tun, denke jedoch das es für den ein oder anderen durchaus interessant sein könnte.

  3. Google hat es mit Google+ geschafft, zu einem der besten Fotoseiten zu werden. Wenn man sich bei den Amis mal umschaut, wird das so richtig viel genutzt. Fotowalks mit hunderten Leuten, die per Live-Hangout übertragen werden, all solche Sachen werden da im großen Stil genutzt. Für tausende Fotografen ist Google+ ihr zentrales Geschäft. Solche Leute sind sehr aktiv und liefern noch dazu einzigartigen Content, echte Bilder, echte Kunst. Für Google ein guter Ausgangspunkt für mehr Popularität für Google+.