Google+: ein kleiner Schlag gegen Flickr mittels Picasa

29. Juni 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Eben gelesen und für gut befunden. Ich bin Flickr-User. Weil ich dort viel finde und es Community-Dinge gibt. Des Weiteren benutze ich selber gerne Bilder unter CC-Lizenz. Aber: mein Abo läuft aus und ich erwähnte einmal, dass ich es wohl nicht verlängern werden. Es gibt ja noch Picasa von Google. Keine wirkliche Community und nur 1 GB kostenloser Space für Bilder. Aber – wie ich schon bloggte: Bilder von einer max. Auflösung von 800 Pixeln zählen nicht zum Space, werden also nicht angerechnet.

Und bei Google+ wird es noch schöner: da werden nämlich alle Bilder bis zu einer Auflösung von 2048 Pixeln (ist übrigens die maximale Größe bei Google+) nicht angerechnet – sagt jedenfalls die Picasa-Infoseite. Find ich das cool? Jau, ein bisschen.  Warum ich von einem kleinen Schlag gegen Flickr rede? Nun ja – Leute, die früher zu Flickr gerannt sind, um Bilder zu zeigen, können heute besser Facebook und in Zukunft Google+ / Picasa nutzen. Irgendwie zumindest.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17418 Artikel geschrieben.