Google Kalender verbessert Verwaltung von großen Events

Ich habe seit quasi „immer“ den Google Kalender in Gebrauch. Liegt einfach daran, dass ich ihn auf allen von mir genutzten Plattformen in zahlreichen Apps verwalten kann – alternativ greift man auf die (verstaubte) Web-Oberfläche zurück. Der wurde ein Redesign für 2017 nachgesagt, aber wer weiss das schon genau außer Google? Nun gibt es Neuerungen, die allerdings sicherlich nur für wenige Nutzer interessant sein dürfte. Nämlich die, die in größeren Organisationen arbeiten oder andere große Meetings oder Termine einberufen. Nutzer, die nun ein größeres Event ab 200 Personen organisieren, können die Teilnehmer nämlich zur besseren Übersicht in eine Google-Tabelle exportieren.

Des Weiteren ist das Handling der Gruppen-Mailinglisten verbessert worden, wie Google mitteilt:

Previously, invites that included large group mailing lists wouldn’t update if membership in those groups changed. Going forward, if a group mailing list has been invited to a newly-created event, Calendar will automatically invite any new group members who join after the invite was sent and automatically remove members who leave. In addition, for existing, recurring large events, organizers who would like to make the event dynamic can do so via the steps outlined in this Help Center article.

Laut Google sollten die Neuerungen in den nächsten Tagen zu sehen sein.

Ebenfalls zum Thema:

Google Kalender: Einträge per Drag and Drop einer anderen Uhrzeit zuweisen

Google Kalender für iOS mit Heute-Widget

Google Kalender: Teilen für Familien geht live

Picasso: Frische Optik für den Google Kalender

Google Kalender: iPad-App ist da

Outlook 2016 für den Mac bekommt Integration von Google Kalender und Google Kontakte

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. @caschy: Was für einen Client nutzt Du denn alternativ zur regulären Google Kalender Weboberfläche?

    • @christian: Fantastical hab ich, iPad Pro nutze ich derzeit nur den Apple-Kalender, obwohl Calendars und Fantastical vorliegt. Android Google Calendar oder aCalendar, Mac den nativen Client, alternativ hab ich da auch noch fantastical rumfliegen. Falls du da bei iOS noch schaust, gucke dir gerne auch WeekCal an.

  2. Bin auch gespannt, wann da mal ein moderneres Design kommt. Immer wieder verwunderlich, dass ein Unternehmen wie Google so lange für sowas braucht.

  3. Roland Havel says:

    Und wann endlich zieht die App alle zurückliegenden Termine aus dem Google Kalender (über Jahre), wie es nur CalenGoo kann?

  4. Ich warte bei Google Calendar weiterhin auf eine Kopier/Dupikationsfunktion eines Termins wie man es auch in der Weboberfläche kann.

  5. Ich nutze den Outlook Kalender da ich diesen via Exchange auf jeder Plattform inkl. Kontakte und Mails ohne Probleme einbinden kann. Auf dem PC nutze ich die Desktop-Version von Outlook.

  6. Wenn Google jetzt noch (endlich) eine „Zusage mit Vorbehalt“ – also ein „vielleicht“ als Status einführen würde …

  7. Das ist doch hoffnungslos. Ich bin letztlich zu Office365 gewechselt. Wirklich sinnvoll mit Mails und Terminen kann man nur mit Outlook umgehen. Google bietet einem die Web-Oberfläche an, was aber nur eine Notlösung sein kann. Die Kalenderfunktionen – für mich weit wichtiger als der Mail-Krempel – sind stark verbesserungsbedürftig.

  8. Gibt’s nen Android-Kalender, der auch ‚als Wecker‘ genutzt werden kann?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.