Google Home-App: Update sorgt für mehr Übersicht und bessere Bedienung aller verbundenen Geräte

Smarte Gerätschaften sind heutzutage schon lange kein Hexenwerk mehr und immer mehr Menschen entschließen sich, wenigstens mal das eine oder andere Gerät bei sich daheim anzuschließen – und wenn es „nur“ der smarte Staubsauger ist, der den Haushalt ein wenig erleichtern kann. Nun hat Google seine mobile App Google Home um einige nützliche Funktionen erweitert und sie vor allem deutlich übersichtlicher gestaltet.

Auf meinem iPhone wurde inzwischen auch das entsprechende Update angeboten und so konnte ich einen ersten Eindruck von der neuen Version gewinnen, die mir auf Anhieb um einiges besser gefällt als bisher.

Direkt nach dem Start erhaltet ihr eine Auflistung aller mit eurem Google-Assistant verknüpften smarten Gerätschaften daheim. Des Weiteren bietet euch die App nun auch direkt ein paar der wichtigsten Funktionen der entsprechenden Geräte direkt unter deren Einträgen an, wie beispielsweise das Starten des Staubsaugerroboters in der Wohnstube oder das Ein-/Ausschalten von smarten Lampen oder Steckdosen.

Alle Nutzer mit einem Google-Konto, die in demselben Haushalt leben, sollen an dieser Stelle den vollen Zugriff auf die verbundenen Geräte bekommen. Über die Schaltfläche „Durchsage“ (im obigen Screen links unterhalb des Eintrags „Zuhause“ zu sehen) kann ich umgehend auf allen verbundenen Google Home-Geräten eine Nachricht an alle im Haushalt befindlichen Personen durchgeben. Ist quasi dasselbe wie der Sprachbefehl „Nachricht an alle: …“.

Auch lässt sich der Google Assistant direkt über das Mikrofon am unteren Bildschirmrand aufrufen und entsprechende Gerätschaften per Sprachbefehl kommandieren. Sollte das Update noch nicht bei euch angekommen sein, so lasst euch beruhigen: Google verspricht, dass alle Android- als auch iOS-Nutzer der App noch in dieser Woche damit versorgt würden 😉

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Sehr schön. Update für Android ist auch da. Kontrolle für die Farbe von Lampen wäre noch ne super Ergänzung.

  2. Das hat mir bisher wirklich gefehlt und war auch der Grund, warum ich immer Geräte gekauft habe die sowohl homekit als auch home assistant kompatibel waren, damit ich die Geräte nicht nur mit der Stimme steuern kann. Es gibt ja tatsächlich mal Situationen, da will man genau das nämlich nicht.

    Jetzt kann ich beruhigt zu Google Assistant only Geräten für die Zukunft greifen!

    • Finde ich auch super. Was mir jetzt noch fehlt wären ein paar konfigurierbare Widgets, z.B. Ein/Aus für Lampen oder Temperatur einstellen beim Tado-Thermostat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.