Google Fotos erhält das „Material You“-Re-Design

Google verteilt aktuell für mehrere Apps sein neue Design namens Material You. Auch Google Fotos kommt da nun an die Reihe. Allerdings setzt man den neuen Look da schleichend um. So hält eine größere Leiste am unteren Bildschirmrand Einzug und wenn ihr Icons auswählt, werden sie blau hervorgehoben. Bei mir ist das neue Design allerdings aktuell noch nicht angekommen.

Die Kollegen von 9to5Google hatten mehr Glück und greifen die Anpassungen bereits auf. Was noch fehlt, ist Dynamic Color. Große Farbspiele solltet ihr also nicht erwarten. Im Wesentlichen sind es hier ohnehin kleinere Anpassungen, die neue Akzente setzen. Etwa verzichten die Buttons für die Favoriten, den Papierkorb oder eure Galerie nun auf eine Umrandung. Das gilt auch für Alben, die zudem abgerundetere Ecken verwenden.

Das neue Design ist Teil der App für Google Fotos in der Version 5.59. Sie sollte alle Nutzer innerhalb der nächsten Zeit erreichen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kam heute bei mir an, danke für die Info. Aber ich bin für so etwas zu sehr „standardmännlich“, denn ich erkenne kaum Unterschiede. Ich brauche langsam wahrscheinlich einen Millennial als Pfleger, der mir dann immer sagt, was sich genau geändert hat. Zum Beispiel wenn ich nur „Braun“ sehe, macht „they“ (them?) mich darauf aufmerksam, dass es slime- oder ockerfarben ist. „Abgerundete Ecken“… tststs.

    Das Podcasts-Update, über das hier vor einiger Zeit berichtet wurde, ist übrigens bis heute nicht bei mir angekommen. Das wäre interessanter gewesen, da wurde sogar die Funktionalität verbessert (Sachen gibt’s…).

  2. Ich habe zu dem quietschbuntem Zeug sowieso keine gute Meinung, aber über Geschmack kann man sich ja streiten. Es nervt aber echt, dass sich ständig das Design und teilweise auch die Menüstruktur ändert. Kann das nicht Mal ein paar Jahre konstant bleiben?

    Ich frage mich, was diese UI-Designer sagen würden, wenn bei ihnen zu Hause ständig jemand umdekorieren und Dinge verräumen würde.

    • Also ich hasse langweilig und finde diese Umstellungen immer eine schöne Abwechslung und auch spannend. Gut durchdacht ist es eigentlich immer. Mich würde es viel mehr stören, wenn alles eigentlich Tupfgenaugleich langweilig, veraltet, unflexibel und inzwischen schon fast hässlich aussieht wie seit 2007 bei iOS.

  3. Heisst das, dass im Gegenzug die iOS-Version bald wie eine richtige iOS-App aussieht und nicht wie ein schlecht riechender Fremdkörper? Das wäre Fortschritt!

  4. Komisch, habe gerade erst das Update gemacht und es sieht so aus wie schon seit Wochen ( so wie im screenshot) XD oder ich sehe einfach die unterschiede nicht 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.