Google Chrome 70: So deaktivierst du den neuen Anmeldeprozess

Google hat sich mit Chrome 69 bei einigen Nutzern unbeliebt gemacht. Durch ein Einloggen auf der Webseite eines Google-Dienstes war man nämlich auch automatisch in Chrome eingeloggt – auf der anderen Seite wurde man durch ein Einloggen in Chrome automatisch bei Google-Diensten eingeloggt.

Letzten Endes nichts wildes, wenn man der einzige Benutzer an seinem eigenen Rechner ist. Google stellt klarer heraus, dass man angemeldet ist, was vielen „normalen“ Anwendern wohl vorher nicht bewusst war. Die haben sich irgendwo eingeloggt – im Browser und in Diensten – und dachten, dass das Abmelden aus den Diensten reicht. Nun muss man schon etwas genauer hinschauen und dafür sorgen, dass man auch abgemeldet ist.

Der Gegenwind der Nutzer erreichte auch Google, sodass man Neuerungen ankündigte. Der Ist-Zustand ist wie oben beschrieben, man kann allerdings auch im Browser einstellen, dass man das alte Verhalten wiederhaben möchte – d.h. das frühere: Das Login in Diensten ist getrennt von Chrome und vice versa. Zu finden ist das ganze in den erweiterten Einstellungen von Google Chrome 70, der aller Voraussicht nach am 16. Oktober 2018 final veröffentlicht wird.

Dort, in den erweiterten Einstellungen, gibt es den Bereich Datenschutz und Sicherheit, der das Chrome Sign-in zeigt. Deaktiviert man dieses, dann kann man sich in Dienste von Google einloggen, ohne dass man sich im Browser anmeldet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich würde das gar nicht deaktivieren wollen. Finde die neue Variante gut. Aber es ist immer besser, wenn man die Wahl hat.

    • Gerade das ist doch der Grund warum ich kein Chrome nehme man wird mit allem getracked und es ist nichtmal abschaltbar. Maps und Co soll getracked werden aber blöde Suchanfragen nicht. Geht aber aktuell nicht.
      Oder der Aufruf von music.youtube.com geschweige der Android App tracked direkt das man den Dienst aufgerufen hat.

  2. Zu spät. Standardbrowser gewechselt, wird jetzt auch nicht mehr rückgängig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.