Google begrüßt neue Geräte in der Daydream-Ready-Familie

Googles aktuelles Flaggschiff Pixel beziehungsweise das Pixel XL, sowie das Moto Z sind ja bekanntermaßen bereits tauglich für die Daydream View und ihre Apps. Smartphones, die hierfür zertifiziert werden, müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ein hochauflösendes Display und ausgesprochen feines Tracking der Kopfbewegungen gehören da zum Beispiel dazu. Nun stellt uns das Unternehmen aus Mountain View eine Reihe neuer Geräte vor, die das Privileg genießen dürfen, zur Daydream-Ready-Familie gezählt zu werden. Wirkliche Überraschung kommt bei der Aufzählung allerdings wohl bei niemandem auf, waren doch schon eine geraume Zeit lang diverse Geräte dafür im Gespräch.

Zu den entsprechenden Smartphones, die nun nach und nach ihr Zertifikat erhalten werden oder schon haben, gehören:

Mit Sicherheit werden da in der nächsten Zeit auch noch zahlreiche weitere Geräte hinzu stoßen, die entsprechende Hardware vorausgesetzt.

(via Google Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich verkaufe meine Google Daydream Brille.. falls jemand Interesse hat, einfach anschreiben. Ist kaum benutzt, wie neu quasi.

  2. „Ein hochauflösendes Display“ gehört dazu? Ich habe mich ja eh schon gewundert das die FHD da mit aufnehmen wo doch alle sagen dass selbst 4k Auflösung für VR auf diese Art zu wenig ist.

  3. Also sollten das OnePlus 3 und das OnePlus 3T theoretisch auch eine Zertifizierung erhalten.

  4. Zertifizierung gibt es ab QHD Display.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.