Anzeige

Google Assistant für „alle“: Ab heute Verteilung

Ihr erinnert euch an die Ankündigung von Google auf dem Mobile World Congress? Man wollte den Google Assistant auf „alle“ Android-Smartphones bringen. Meine Meinung und die Informationen dazu habe ich in diesem Beitrag zusammengetragen. In kurz: Ja, aber mmmh. So geil ist der Google Assistant dann bislang auch noch nicht. Zumindest nicht in meinem Alltag. Aber: Wird vielleicht. Das Gute: Die Verteilung soll ab heute starten, so teilte Google über ein YouTube-Video mit, welches den Assistant bewirbt.

Bedacht werden alle Smartphones mit Android 6.0 Marshmallow oder höher. Alle? Nein. Es gibt ein paar Einschränkungen. Voraussetzung sind logischerweise die Play-Dienste von Google, mindestens 1,5 GB Arbeitsspeicher und eine Auflösung von mindestens 720p.  Wird sicher auch in Deutschland bald losgehen, denn bekanntlich spricht der Google Assistant auch Deutsch. In diesem Sinne: Ich hoffe, dass ihr Feedback hinterlasst, wie ihr den Google Assistant findet, wenn er bei euch auftaucht!

https://www.youtube.com/watch?v=W_BeK48-Bzc

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Kann man den auch deaktivieren oder die Installation unterbinden? Ich will und brauche den nicht….

  2. Da bin ich ganz bei @Chris_HN Soviel dummdreiste Desinformation wie durch Google Now reicht mir schon. Noch mehr Blödsinn benötige ich nicht, der mir sagt, daß ich mich jetzt auf den Weg machen müsse. Besonders, wenn ich schon fast am Ziel bin.

  3. Einfach nicht nutzen. Und ich sehe auch keinen Unterschied zum alten Google Now. Die Spracheingabe ist im deutschen ähnlich schlecht wie vorher. Das damit für die Pixel Telefone geworben wurde ist echt traurig.

  4. Genau das! Wie kann man seine Android Geräte davon bewahren?! So’n ‚As(s)itant‘-Update sollte allemal optional sein!!! Oh man… 🙁

  5. @max: gar nicht. Höchstens eine Version älter als Android 6 nutzen. Ansonsten kann es zumindest sein, dass Now den dienst einstellt.
    Aber bisher heist es bei Google noch recht schwammig, ab Android 6 und „auf ausgewählten Geräten“ oder so. Es ist also noch nichts wirklich bekannt, welche Geräte ihn tatsächlich erhalten werden

  6. Was ist denn an Google Now DESinformation?
    Hauptsache meckern….
    Einfach nicht nutzen, wie wäre es damit?

  7. Nicht nutzen ist nicht so einfach. Wenn der permanent aktiv und im „Lauschmodus“ ist und man eben DAS nicht möchte? Die Google (Now) App ist bei mir auch deaktiviert.
    Hoffe das geht auch beim Assi.

  8. Die sogenannte Google App konnte ich auf allen Android 6.0.1 Devices problemlos deaktivieren.

    Hoffe, dass dies mit dieser unerwünschten Beglückung ebenfalls möglich sein wird.

  9. Doch nicht nutzen ist ganz einfach…. einfach ein Nokia 3310 kaufen und schon habt ihr keinen Assistenten ^^

  10. Ich freue mich jedenfalls schon das Ganze ausprobieren zu können. Hoffentlich wird es heute Abend noch was.

  11. Christian says:

    Blöde Frage: Aber wie sieht denn das Update genau aus? Über das Systemupdate oder Playstore? Und wird dann auch gleich der Launcher umgestellt? Weiß das jemand?

  12. Meckert nicht rum! Kauft euch ein N3310 oder installiert eine ROM und ihr seid Google frei!
    Aber Ihr nehmt sicherlich das beim Provider angebotene Samsung Gerät und seit mit Rechts und Links völlig überfordert (+_+)

  13. @Christian soweit ich weiß! update über playstore. Den Assistenten kann man dann bei google now aktivieren. Es bleibt also alles beim alten. Wer google now nicht nutz wird auch den assi nicht nutzen können/brauchen.

  14. Man kann die App doch deaktivieren?! Einfach in den Einstellungen Google Deaktivieren und Tadaaaa weg isser

  15. Nutze den Assistenten schon eine Weile mit meinem OPO, konnte aber bei der Nutzung keine Vorteile gegenüber Google Now erkennen.

  16. Was ist bloß los? Unter google now ist die Spracherkennung absolut bombastisch gut. Und auf den Assistent bin ich total gespannt.

  17. Man kann Apps nicht komplett deaktivieren. Erkennt ihr daran, dass in den Einstellungen unter „Apps“ der „Beenden“-Button auch bei vielen „deaktivierten“ Apps aktiv ist. Andere Apps können deaktivierte Apps durchaus starten.

    Zum Assistenten: Sorry, ich finde es total beknackt, sich ein Handy mit Google-OS zu kaufen und dann zu motzen, dass Google-Software drin ist. Entfernt ihr auch alle Microsoft-DLLs aus eurem Windows? Wundert ihr euch da auch, dass das nicht geht?

  18. IPhone kaufen und weg ist der „doofe“ Assistent

    Aber Egal
    Ich freu mich drauf

  19. Andreas Holzschuh says:

    Mein Gott, ist heute Tag des Aluhuts?

    Ich hoffe ich kriege den Assistant bald auf meinem LG G5.

  20. @Andreas lol

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.