GMeet: Googles neue Meeting-Lösung

Bei Google feilt man offenbar wieder jede Menge an Kommunikationssystemen. Die aktuelle Lösung soll laut aufgetauchten Screenshots auf den Namen GMeet hören. GMeet existiert nach bisherigen Informationen bereits als Chrome-Erweiterung und als Webseite. GMeet soll später einmal das Verwalten und Veranstalten von virtuellen Konferenzen vereinfachen, offenbar setzt Google hier auf Technologien, die bereits bei anderen Kommunikationssystem zum Einsatz kommen, nämlich das offene WebRTC.

gmeet-1 gmeet-3

gmeet-2

ll

Nutzer können in GMeet virtuelle Meetings erstellen und Teilnehmer einladen, alternativ können Initiatoren auch Gästen Einwahlcodes zukommen lassen. Sieht auf den ersten Blick nach etwas aus, was Google zum Aufstocken der Business-Apps gut nutzen könnte. Wann genau Googles Meeting-App offiziell das Tageslicht erblickt, steht bislang in den Sternen, das Tool ist bislang nur für Googler nutzbar und Menschen, die einen Gast-Code zu GMeet haben.(danke Florian!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Irgendwie muss ich an Google Wave denken (auch wenn es etwas anderes ist) und stelle mir die Frage, ob das nicht eine Totgeburt wird…

  2. Google Wave war der Hammer ;(

  3. Jmd ne Code für mich?
    rob-theseducer@gmx.net

  4. Wird das Nutzungsszenario nicht schon von Hangouts abgedeckt?

  5. Richtige Meetings mit Einladungen bietet Hangouts nicht. Mir fiel auch der Files-Bereich im Screenshot auf, der offenbar sowohl Drive als auch Dropbox einbindet. Wenn dann per Drag & Drop Dokumente hochgeladen werden könnten, wäre das noch besser. Das geht bei Hangouts ja nicht. Dort kann man lediglich, mit einem separaten Klick, Bilder hochladen.

    Hangouts ist zwar gut, aber nicht unbedingt etwas, dass ich für berufliche Online-Meetings nutzen würde. Gerade mit der Terminplanung wäre das schon besser als beispielsweise Skype.

  6. Ja Wave war total cool. :/

  7. Gibt’s hier schon was neues?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.