Logitech Keys-To-Go-Keyboard nun auch für Android und Windows erhältlich

Logitech hat mit seinem Keys-To-Go-Keyboard seit längerer Zeit eine Tastatur für das iPad im Angebot, das durchaus gut angenommen wird. So zumindest mein Eindruck aus den Eindrücken der persönlichen Filter-Bubble. Dieses Keyboard gibt es nun auch für Android- und Windows-Geräte. Die Tastatur zeichnet sich durch ein schlankes Profil aus, verbindet sich via Bluetooth mit dem genutzten Gerät.

KeysToGo_Win

Die neue Version von Keys-To-Go verfügt außerdem über eine Halterung für Smartphones und Tablets, sodass diese aufrecht stehend zu sehen sind, während man tippt. Der Ständer lässt sich an der Tastatur befestigen. Darüber hinaus bietet die Tastatur logischerweise auch ein entsprechendes Tastatur-Layout mit Windows-Tasten und Android-Tastenkombinationen.

Die Abmessungen der Tastatur betragen 137 x 242 x 6 mm, ausgestattet ist sie mit einem Akku, der auch über eine Ladestandsanzeige verfügt. Keys-To-Go ist in den Farben Schwarz und Dunkelblau verfügbar.

Keys-To-Go für Windows und Android ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 69,99 Euro. Verwendet werden kann die Tastatur ab Android 4.1 und Windows 7, eine Bluetooth-Verbindung vorausgesetzt. Erhältlich ist die Tastatur auch direkt bei Logitech.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Smartphones wie das Milestone waren schon echt herrlich aber Hersteller sind einfach dumm und entwickeln am Markt vorbei…

    Gibt es eigentlich eine für unterwegs wo ich nicht gerade einen Koffer benötige 😉

  2. Er hat „Ständer“ gesagt, gnihihihi.

  3. „der persönlichen Filter-Bubble“ –> Kiddie/Hipster Sprech?

  4. @ABC
    Ich bin höchst zufrieden mit dem Perixx Periboard-806, es scheint allerdings vergriffen zu sein oder es wurde schon eingestellt.
    Durch den Klappmechanismus wird sie handlich und ist gut geschützt. Zudem verbindet es sich beim Aufklappen automatisch und ist ansonsten ausgeschaltet. Ich habe die Tastatur seit über einem Jahr und musste die handelsüblichen AAA-Batterien bisher noch nicht wechseln (Verwendung von ~8h pro Woche).
    Wenn der Mechanismus nicht aufgibt werde ich sie noch lange nutzen können 🙂

  5. @ABC
    IMHO: Nicht ganz so gut (da andere Mechanik), dafür mit ~20-25€ deutlich erschwinglicher sind die Modelle 805 und 805L.

  6. Finde die K810 auch ganz praktisch, weil ich mit einem Tastendruck zwischen drei Geräten wechseln kann; leider vermisse ich beim Arbeiten oftmals die Bild hoch- und runter-tasten sowie Pos1 und Ende. Scheint bei der Keys-To-Go auch nicht anders zu sein.

  7. vel2000: Sascha möchte damit einfach nur sagen, dass seine Aussage auf subjektiven Erfahrungen und Quellen beruht. Das finde ich eigentlich immer anständig, auch Caschy macht das häufig so. Die „Filterbubble“ ist ein fester Begriff in der Netzwelt.

  8. Ein Full-Size-PC-Keyboard oder gar nichts! Meine Meinung. Hab‘ mir auch so ein Bluetooth-Spielzeug für meinen Nexus-Gerätepark gekauft. Lachhaft und albern. Das Zeugs wandert in den nächsten Hausmüll. Eine bequeme, angenehme, stressfreie Tastatureingabe funktioniert nur via einer richtig großen Tastatur.

  9. @KPKoch
    Also lieber OnScreen die Finger brechen, als eine Midsize-Tastatur verwenden?
    Auch mal ne Logik 😉
    Wobei ich die 806er gegenüber dem obigen vor allem auch deswegen bevorzuge, weil hier am Layout möglichst wenig gemacht wurde (aber schon auch noch einiges).

  10. Liest sich so ziemlich genau wie die Daten des Microsoft Universal Mobile Keyboard, welches ich mir gerade gekauft habe.