Gigaset L800HX: Smart Speaker mit DECT- und Amazon-Alexa-Anbindung

Der Hersteller Gigaset hat den Smart Speaker Gigaset L800HX offiziell gemacht. Spannend dabei: Er lässt sich in eine bestehende DECT-Infrastruktur einbinden und erlaubt das Telefonieren. Der neue Gigaset smart speaker L800HX ist quasi ein sprachgesteuertes Freisprechtelefon – verbunden mit einer DECT-Basisstation oder einem kompatiblen Router kann er jeden Festnetz- und Handyanschluss anrufen. Gleichzeitig werden auch Alexa-Skills unterstützt, beispielsweise zum Steuern eurer Lichter und Alarmanlage.

Um Gespräche zu führen, braucht es kein zusätzliches Gerät und keine Erweiterung mit Anschluss an die Telefondose, so Gigaset in der Präsentation. Beim Gegenüber reicht ein normales Telefon oder Handy aus. Mit der „Gigaset smart speaker“-App für Android und iOS lässt sich die Verbindung zu WLAN, Amazon Alexa und DECT-System einrichten. Danach werden auf Wunsch die Smartphone-Kontakte in den Amazon-Dienst importiert und es kann losgehen.

Per Sprachbefehl stellt der Gigaset smart speaker (15 Watt RMS Musikleistung) eine Telefonverbindung her: „Alexa, ruf Sascha an.“ Auch das Diktieren kompletter Telefonnummern ist möglich: „Alexa, rufe 0171 123 456 an.“ Eingehende Gespräche können auf Zuruf entgegengenommen werden („Alexa, nimm ab.“ und „Alexa, lege auf.“). Wird anderen Mobilteilen, die mit derselben DECT-Basis verbunden sind, zudem ein Kontaktname zugeordnet, sind per Zuruf auch interne Gespräche mit anderen Räumen möglich – zum Beispiel: „Alexa, rufe das Arbeitszimmer an.“

Der Gigaset smart speaker L800 HX ist ab Mitte Mai 2019 zu einem Preis von 199,90 Euro im Handel sowie im Gigaset Online-Shop erhältlich.

Alles weitere im Datenblatt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das klingt doch mal nach mehr sind als ein Echo. Wobei es ja auch Connect gibt ist dann aber zusätzliche Hardware. Test werden zeigen wie gut das ding als Freisprechfunktion funktioniert.

  2. Gigaset und AVM sollten da enger zusammen arbeiten. Meiner Ansicht nach sind da Vorteile für alle drin. Prima wäre es nämlich, wenn der Lautsprecher auf die in der FB hinterlegten Kontakte zugreifen könnte, statt dass ich erst meine Kontakte nun auch noch mit Amazon teilen muss. Irgendwie möchte ich das nämlich nicht. Google reicht schon.

    Generell aber eine gute Idee mit dem DECT. Macht das Produkt definitiv interessanter gegenüber den sonstigen Smart Lautsprechern.

  3. Nicht mit Google Home kompatibel? Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.