Firefox schneller starten

Joa. Viele krähen ja rum, dass der Firefox langsam startet. Ich stelle mir dann immer die Frage: „wie oft startet man den Browser – und geht mir tatsächlich unendlich kostbare Lebenszeit verloren?“. Bullshit. Ich war ja früher auch ein übler Frickler und Tweaker. Vergangenheit. Denn die vielen Jahre in der IT haben mir beigebracht: Tweaks und Co sind den Aufwand nicht wirklich wert.

Ausser, ihr arbeitet bei irgendeinem Totholzmedium, auch PC-Zeitschrift genannt. Dann könnt ihr mit Tweaking-Tipps locker 20 Jahre euren Job sichern, da es immer noch „100 geile Speed-Tipps“ gibt, die wir „garantiert noch nicht kannten!“.

Anyway. Der Internet Explorer und auch Google Chrome starten schnell. Tatsache. Warum? Weil sie mit dem System verzahnt sind. Der Internet Explorer eh und auch Google Chrome lädt einen Dienst im Hintergrund. Und eben jenes macht auch die Firefox-Erweiterung Start Faster. Diese legt euch eine Verknüpfung auf dem Desktop an, über die der Firefox schneller starten soll.

Dies geschieht mithilfe des Dienstes, der mit der Erweiterung huckepack kommt. Dieser startet – jedes Mal, wenn ihr euren PC bootet. Ich habe den Speed getestet: für mich fühlbar kein Unterschied, kann ja natürlich auch an meinem Mörder-PC liegen 😉

Falls ihr wirklich so geil seid, dass der Firefox schneller startet: probiert es ruhig aus und lest hier die Ergebnisse / Meinungen anderer Nutzer.. Alle anderen: nö, muss nicht. Out of the Box ist der Firefox schon klasse, da brauchen wir keinen weiteren Dienst, der im Hintergrund.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Ja toll, wieder n Systemdienst mehr. :bad:
    Wer also wie ich portable-SW nutzt, der kann das gar nicht gebrauchen.
    Wer sein FF schneller machen will: „Extras>Einstellungen>Sicherheit“ und die 2 Haken bei „webseite blockieren…“ rausnehmen. FF schließen und im Profilordner „urlclassifier2.sqlite“ und „urlclassifier3.sqlite“ löschen. Bringt rund 60 MB weniger Systemlast.
    Adblock übernimmt diese Sicherheitsfeatures meines Wissens auch.

  2. Heißer Tipp: SSD kaufen … Mit HHD braucht mein FF so ~45 Sekunden, um zu starten. Mit SSD sind es nur 5s 🙂

  3. nixdagibts says:

    Ich hab herzlich gelacht als das auf downloadsquad neulich stand.
    Und ja, der Browser startet träge und ja, ich starte den Browser meiner Wahl am Tag unzählige mal neu. Denn dem Browser meiner Wahl macht dad nix aus. Er is nachm Doppelklick wieder da. Der Sinn für Ordnung zwingt mich dazu, ungenutzte Sachen zu schließen…Ihr Messis!

  4. Also ich verstehe diesen hype nicht so ganz.auch wenns mal fast ne minute dauert, dann hole ich mir in der zeit eben nen kaffee. 🙂
    mann muss sich doch nicht immer rumhetzen lassen, slow down sag ich mal…

    *kaffeschlürft*

  5. @Rene

    „Rechner laufen lassen“? Im Hibernate-Modus (ACPI-S4, Suspend to disk) ist der Rechner komplett ausgeschaltet und braucht keinen Strom.

  6. Wir ersetzen also ein bis zwei Sekunden Startzeit FF durch eine ein bis zwei Sekunden längere Bootzeit… 😀

  7. Dass erinnert mich an die Anfänge vom Fuchs, da blieb nach dem Schließen auch noch ein Teil am Leben.

    Ausschalten tu ich den Rechner im Prinzip nie. Neustart nur nach Updates oder so. Sonst halt Ruhezustand. Der könnte zwar echt schneller sein, aber ich find alles wieder so vor, wie es war und das spart auch Zeit;)

  8. Schon mal über Entschleunigung nachgedacht?
    Vielleicht sollte man ein „Start Slower“ AddOn entwickeln, damit man sich in Ruhe einen Espresso holen kann …

  9. JürgenHugo says:

    Der @Wolfgang: sieht das „richtich“: Nuuur die Ruhe! Der Comp muß/sollte fix sein – man selber aber „ruhich“. Ich bin ja selbst manchmal hektisch – aber Zeit für´n Käffchen muß drin sein. Kann man ja genüßlich schlürfen, wenn der FF mal wieder 5 anstatt 3 Sek. braucht… :mrgreen:

  10. Na… also FF4 startet mir schnell genug. ^^

  11. Also wenn man den Firefox ein wenig auf die Sprünge helfen will nachdem viele Addons etc Installiert hat usw…

    Kann ich jedem mal empfehlen sich SpeedyFox anzuschauen.
    Das kleine Programm (Portable übrigens) stammt von CrystalIdea und verrichtet seine Arbeit sehr gut.

    Hier mal der Link:
    http://www.crystalidea.com/more-about-speedyfox

    Nutze ich jetzt schon ne ganze weile, und wenn ich merke Firefox lahmt wieder rum, Speedyfox hilft ^^

    Es komprimiert zwar nur lediglich die sqlite datenbanken, aber der unterschied ist ganz klar spürbar.

    gruß

  12. Toll dann braucht doch sicher Windows länger bis es hochgefahren ist dafür startet Firefox schneller und wenn mann ihn neustartet weil man ein addon instaliwrt hatt bringt es nix.
    Zum glück bleibe ich unter Linux von solchen Tweaks verschont.
    Der einzige sinvolle Tweak der unter Windows spürbar etwas bringt ist doch genau das gegenteil, man räumt den Autostart leer damit Windows schneller startet und nicht von nicht benötigten hindergrundprozessen ausgebremst wird.

  13. Ich habe früher auch immer viel geschraubt und getweakt. Aber nun läuft die Kiste durch und ist mit einer Runcore SSD gut versorgt. Pfeiff drauf, alles startet sau schnell.

    Btw: Wer macht eigentlich den Browser noch zu? 🙂 Höchstens mal für einen kurzen Moment des Neustarts.

  14. Mit 3 Dingen würde ich wirklich Zeit gewinnen:
    1. SSD
    2. weniger twitter
    3. weniger facebook.

  15. FF Starten? Das würde ja bedeuten ihn auch mal zu schließen 😀 Bei mir läuft der Grundsätzlich immer, da stört es mich ned, wenn er mal 5 Sekunden länger als Browser XYZ braucht … Und FF hat finde ich dringendere Probleme als die Startzeit.

    Cu Crono

  16. Was mir am meisten auf den kecks geht ist das der Firefox bei mir jedenfalls egal ob Version 3 oder 4. Er total viel Arbeitsspeicher frisst. Im Schnitt bei 4 offenen Seiten ca. 500mb Ram. Das müssen die echt mal in den griff bekommen.

  17. @Mitnick
    Mhh, mein FF 3.6.15 32bit aufm Win7 x64 mit cirka 35 aktiven Addons und 12 offenen Tabs/Seiten verbraucht bei mir im Process Explorer cirka 300MB (inkl. plugin-container)!

  18. Ja, am Ende kommt doch noch der Hauptgrund, wieso mich das träge Laden von Firefox und anderen Browsern nervt:

    Ich hab auch nur 2 GB, nicht weiter ausbaubar (MacBook 2,1). Wenn ein Browser mal eben 500 MB und mehr davon frisst, muss ich die mal stoppen und neustarten. Vor allem, wenn ich Safari und FF parallel laufen lassen möchte.
    Ja, das wird wohl bald eine SSD werden.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.