Firefox Private Relay: Mozilla bietet euch bald private Mail-Adressen

Mozilla experimentiert wieder mit neuen Funktionen. Der aktuelle Test hört auf den Namen Firefox Private Relay. Firefox Private Relay steht als Erweiterung für den gleichnamigen Browser zur Verfügung und soll verhindern, dass eure echte E-Mail-Adresse irgendwo durch euch an andere bekannt gegeben werden muss. Quasi eine Erweiterung, die eure echte Mail-Adresse verschleiert und mit E-Mail-Aliasen arbeitet. Klingt ein wenig nach „Anmelden mit Apple„. Bemerkt ihr, dass ihr auf einem E-Mail-Alias Mails bekommt, die ihr nicht wolltet, dann könnt ihr diesen Alias stilllegen oder komplett löschen. Für die Nutzung des Dienstes müsst ihr einen Account bei Mozilla haben – den hat man vielleicht, wenn man Lockdown oder die Synchronisation des Browsers nutzt. Bevor ihr jetzt los spurtet: Das Programm ist derzeit nur auf Einladung nutzbar. Temp-Mailer gibt es unzählige, aber so etwas finde ich eine gute Sache.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Kann mir jemand eine Einladung senden?
    E-Mail-Adresse verrat ich nicht …

  2. Natascha says:

    Feine Sache. Bloß ist man dann schon auf das Fortbestehen zweier Dienste angewiesen: Mozilla darf die Weiterleitung nicht einstellen und den E-Mail-Anbiter muss es auch noch geben, sonst verliert man gerne mal den Zugang zu seinen Diensten. Mir gerade bei StudiVZ passiert. Nun gut, es gibt sicher schlimmeres.

  3. Coole Sache von Mozilla.
    Darf ich nach einer Einladung schnorren?

  4. Heißt es nicht eher Lockwise statt Lockdown, oder irre ich mich da?

  5. Peter Schrumm says:

    Wird dann vermutlich ebenfalls von einigen Anbieter geblockt, die nicht erkennen wollen, dass Mail-Forwarder einen deutlichen Sicherheitsgewinn bringen und nichts mit „Mogeln“ zu tun haben – aber manche Anbieter wollen halt das Recht zum Spammen haben.

  6. Wie komme ich an eine Einladung?

  7. Wenn man sich den Code des zugehörigen Firefox Addons ansieht, findet man Folgendes:

    „code: `alert(„You already have 5 email addresses. Please upgrade.“);`,“

    Es sieht wohl so aus, als würde Mozilla hier auf längere Sicht ein Freemium-Modell fahren. Klar will sowas irgendwie finanziert werden, aber „Browserhersteller“ und „Subscription“ hört sich in meinen alten Ohren immer noch falsch an.

    • Cooler Fund!

      …nicht so coole Erkenntnis. Aber Mozilla versucht ja so gut wie alles für diverseren Cashflow, also… Leider keine Überraschung.

  8. SimpleLogin macht das.

  9. Anonaddy.com mit zugehörigem Freemium-Modell funktioniert wunderbar und hat einige interessante Features, die finanzielle Unterstützung absolut wert sind.

  10. Mega gut“.

    Genau auf sowas warte ich seit Jahren.

  11. Ich hätte gern auch eine Einladung.

  12. Kennt jemand eine selbstgehostete Variante davon, mit der ich bestenfalls auch noch antworten versenden kann? Aktuell generiere ich eine neue Mail-Adresse basierend auf der URL, wo ich micht anmelden möchte (bei gmail z.B. könnte man einfach username+url.tld@gmail.com benutzen / alles inkl. dem „+“ wird ignoriert und trotzdem an das richtige Postfach zugestellt). Das lässt sich allerdings leicht erraten und für Antworten muss dann jedes mal im Thunderbird oder k9 eine neue Identity angelegt werden. Vielleicht gibt es ja auch ein Plugin for rainloop, Thunderbird…?!

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.