Firefox: Erweiterungen wurden automatisch deaktiviert

Nutzer von Mozilla Firefox mussten unter Umständen einen schweren Fehler feststellen. Sicher haben viele von den Nutzern ein paar Erweiterungen installiert. Am Morgen des Samstag gab es einen Zertifikatsfehler, der dafür sorgte, dass fast alle Erweiterungen der Nutzer deaktiviert wurden, da das Zertifikat ungültig wurde. Das Zertifikat hätte schon vor Wochen erneuert werden müssen, dies wurde offensichtlich nicht erledigt, sodass das entsprechende Phänomen eintrat. Ebenso ist das Herunterladen von Erweiterungen zur Stunde (07:00 Uhr, Anmerkung des Autors) nicht möglich. Es erscheint die Meldung „Download fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung.“. Mozilla ist über den Umstand informiert.

Update, möglicher Workaround:

Paste this in the browser console with ctrl+shift+j (if you can't, set devtools.chrome.enabled to enable in about:config)

This needs to be applied once at least 24 hours until Mozilla fixes this I guess

// Re-enable *all* extensions

    async function set_addons_as_signed() {
        Components.utils.import("resource://gre/modules/addons/XPIDatabase.jsm");
        Components.utils.import("resource://gre/modules/AddonManager.jsm");
        let addons = await XPIDatabase.getAddonList(a => true);

        for (let addon of addons) {
            // The add-on might have vanished, we'll catch that on the next startup
            if (!addon._sourceBundle.exists())
                continue;

            if( addon.signedState != AddonManager.SIGNEDSTATE_UNKNOWN )
                continue;

            addon.signedState = AddonManager.SIGNEDSTATE_NOT_REQUIRED;
            AddonManagerPrivate.callAddonListeners("onPropertyChanged",
                                                    addon.wrapper,
                                                    ["signedState"]);

            await XPIDatabase.updateAddonDisabledState(addon);

        }
        XPIDatabase.saveChanges();
    }

    set_addons_as_signed();

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

236 Kommentare

  1. Übergangsweise kann man bei den meisten Firefox-Version unter about;config den Schlüssel xpinstall.signatures.required von true auf false setzen, nach einem Neustart von Firefox sollten die Add-Ons wieder laufen. Aber Vorsicht: Dies ist ein Sicherheitsfeature. Wenn Mozilla den Fehler behoben hat, unbedingt den Schlüssel wieder zurücksetzen. Nähere Infos zu diesem Vorgehen findet ihr auch im Artikel https://support.mozilla.org/de/kb/Add-on-Signierung-in-Firefox?as=u&utm_source=inproduct

    • Warum sollte man das. Krankhhafte Sicherheit ist auch nicht gut.

      • Basics für Sicherheit im Internet sind also „Krankhhafte Sicherheit“, ja ne ist schon gut.

        • Quatsch ist vor allem Dein Kommentar.
          Basics für Sicherheit wäre nämlich, die Erweiterungen deaktiviert zu lassen und hoffen, das die Entwickler den Fehler zeitnah beheben. Benutzen kann ich den Browser auch ohne Erweiterungen.
          Wie man sieht, ist Open Source eben doch nicht so toll, wie manche sie gerne hinstellen.

          • Auch OSS hat fehler, keine Frage und sollte auch mit bedacht isntalliert werden, meistens ist es jedoch so, dass solche Software in der Regel schneller gefixt wird (werden kann).

            Auch an OSS arbeiten nur Menschen, das Schöne daran ist jedoch, dass man es auch selbst fixen und der Community bereitestellen könnte, was in diesem Fall aber natürlich schwieriger sein dürfte, wenn man das alte Verhalten aufrecht erhaltren möchte.

          • ja Dein Kommentar ist ja auch nicht gerade gehaltvoll:
            „open Source ist doch nicht so toll…“

            jaja, somit ist die ganze Linuxwelt und alles was nichts kostet einfach Müll…

      • elknipso says:

        Das sind bsolute Basics und wichtig. Problem in dem Fall sind die Amateure von Mozilla, sowas darf nicht passieren.

        • Hans Schinwald says:

          Richtig, wir schreiben das Jahr 2019, vor 50 sind die auf dem Mond gelandet und die sogenannten Softwareentwickler sind anscheinend zu Zeit die allerdümmsten. Beweist das Gegenteil….

    • Das funktioniert mit der Version 66.0.3 (aktuelle Version) leider nicht mehr.

    • Guten Morgen,
      vielen Dank für den Tip, leider klappt’s bei der Version 66.0.3 nicht mit dem Schlüssel, dann heißt es warten und Werbung ertragen 😉

    • Den genannten Schlüssel habe ich auf false gesetzt – leider bringt mir auch ein Neustart meine Addons nicht zurück. Ziemlich bescheiden das ganze, hoffentlich bessert Mozilla hier schnellstens nach.

      • Funktioniert bei mir leider auch nicht.

      • Geht mir ebenso

      • Geht mir genauso. Muss ich wohl den Browser wechseln, da mir das surfen ohne uMatix zu unsicher ist.

      • Zapperlot says:

        Funktioniert auch nicht, zumindest nicht mit dem „normalen“ Firefox. Hab mir jetzt die Developer Edition (Nightly wollte bei mir nicht starten) geladen, damit funktioniert es dann.

      • konadema says:

        Es reicht nicht den genannten Schlüssel zu verändern, abgesehen davon muss der auf true gesetzt werden. Du musst schon die Anleitung befolgen und auch den Code einfügen so wie es beschrieben ist. Dann funktionieren auch die Addons wieder.

    • Das funktioniert nur in den Firefox-Versionen ESR (Extended Support Release), Developer Edition und Nightly.

    • Das Deaktivieren funktioniert nur in den Firefox-Versionen ESR (Extended Support Release), Developer Edition und Nightly.

    • „Übergangsweise kann man bei den meisten Firefox-Version unter about;config den Schlüssel xpinstall.signatures.required von true auf false setzen“

      Den Schlüssel kann man setzen, wird aber nur bei den wenigsten funktionieren.
      Der ist nur wirksam bei den „Developer“ und „Nightly“ Versionen.
      Die meisten dürften wohl den „Release“ FF einsetzen.

      Würgaround:
      Dev-Version installieren, „normales“ Profil ins Dev-Profil kopieren, Schlüssel setzen…dann läufts (erstmal) wieder.

      #Frickelfox

    • Das funktioniert nur mit der Nightly oder ESR FF Version, nicht mit der normalen

      • konadema says:

        Klar funktionierts mit der normalen. Es reicht aber nicht nur devtools.chrome.enabled auf enable zu setzen, man muss auch alle Schritte durchführen und den Code wie beschrieben einfügen. Sonst hilft der Neustart natürlich nichts. Ich habe kein Nightly oder ESR FF sondern den normalen und die deaktivierten Addons sind wieder aktiv. Schon komisch, wenn es doch mit der normalen nicht geht.

    • David Andree says:

      Danke für diesen guten Tipp! 🙂

    • Schlonzmeister says:

      @Dino Conte
      Danke für den Tip. Dieser funktioniert jedoch leider nicht (zumindest nicht bei mir (als, wie Recherche zeigt, bei vielen anderen auch nicht.)) Schade.

    • Geht so einfach wie oben beschrieben dann doch nicht… zumindest nicht bei mir. Es bleiben die vorher deaktivierten Addons deaktiv, auch nach Neustart. Der „Versions-Workaround“ funktioniert also nicht unbedingt, Auch das betätigen des legacy-Schalters brachte bei mir keine aktiven Addons

    • Auch nach der Änderung von true auf false, laufen die Addons nicht, diese sind trotz Neustart, immer noch als unverifiziert gekennzeichnet und deaktiviert.

    • Das geht bei mir leider nicht. Und da ich nur per Stick im Netz bin, kann ich meine Sozialspiele nun nicht nutzen, da die Seite mit Werbung völlig überladen ist. 🙁

    • Bei mir nützt das Ausschalten mal gar nichts. Meine Add-ons funktionieren nicht, selbst in der Developer-Version nicht, wenn ich alles genau so mache, wie empfohlen. Geht einfach nicht.

  2. Bisher läuft mein uBlock weiter. Ich hoffe das bleibt auch so.

    • Hm, bei mir nicht …

    • Nope, uBlock wurde bei mir leider auch deaktiviert. Ich kann auch keinen alternativen Blocker installieren.

    • Michael P. says:

      Bei mir wurde *alles* deaktiviert, inkl. uBlock und NoScript, beides unverzichtbare Sicherheitsfeatures! Ebenso wie diverse Anti-Tracking-AddOns. Und bei den von mir betreuten DAUs werden diese AddOns wohl jetzt auch deaktiviert sein. Ob sich die AddOns danach wieder von selbst aktivieren? Verdammte Axt!

  3. Vielen Dank für die schnelle Information!

  4. Ich sage auch vielen Dank!
    Habe es gerade bemerkt und danach gegoogelt und wurde hier als erstes fündig – danke! 🙂

    • Hatte auch plötzlich das Problem. Kommt davon wenn man Unfähige an die Programmierung bei Firefox ran lässt. Wehe es funktioniert mal was ordentlich, dann wird alles kaputtprogrammiert, am eigentlichen Bedarf der Nutzer vorbei, wie auch neulich bei den Tabs oben Problem.

      • Gibts für das „Tabs oben Problem“ eigentlich ne Lösung?

        • Es gibt einige Lösungen, sowohl für „Tabs unten“ als auch „mehrzeilige Lesezeichenzeile“.
          Im Profile-Ordner von FF muss ein Ordner chrome angelegt und über css-Files die Layout-Vorgaben programmiert werden.
          Suche im Netz, dort wird alles gut erklärt.
          Ich fand das dort aufgezeichnete umzusetzen nicht schwer.

        • Wo ist das Problem?!

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Und das kommt davon, wenn man Leute ohne Ahnung ans Kommentieren lässt.
        Du hast wirklich gar nichts kapiert. Es hat deinem Ton nach keinen Sinn dir den Sachverhalt ausführlich zu erklären, daher nur soviel: Eine Schnittstelle die anderen komplette Kontrolle über deinen Browser gibt, MUSS abgesichert werden.
        Und für jemand der mit großer Sicherheit weder einen finanziellen, noch einen sonstigen Beitrag zum Projekt geleistet hat, solltest du deine forsche Erwartungshaltung deutlich reduzieren. Leute wie du haben tatsächlich schon bei einigen Projekten zur Aufgabe geführt, weil Menschen die in ihrer Freizeit für etwas arbeiten, sich nicht gerne noch blöd anmachen lassen.

      • Also deswegen gleich von unfähigen ProgrammierInnen zu schreiben, empfinde ich als völlig überzogen! Fehler kann jeder mal machen und in diesem Fall ist es wohl eher ein Versäumnis, aber unfähig sind die ProgrammierInnen mit Sicherheit nicht, sonst würde es den Firefox überhaupt nicht geben.

        Beim nächsen Mal doch bitte einach mal darüber nach denken, ob man hier oder dort nicht auch mal einen Fehler gemacht hat, bevor man so etwas schreibt.

        Dazu scheint der Fehler nur sporadisch aufzutreten, bei mir läuft unter Firefox 66.0.3 x64 Win10 alles wie gewohnt, kann sich natürlich auch noch ändern, mal sehen.

  5. Werner Labuhn says:

    Ja aber wie geht es nun weiter, Firefox ist informiert, ganz toll. Und warum kommt da nichts von Firefox?
    MfG
    W. Labuhn

  6. Geht mir auch so, danke für die schnelle Information. Da mich das Verhalten irritiert hat habe ich sofort auf einen andren Browser gewechselt 😉

  7. Wahaha ich bin seit 7:30 am googeln was da los ist und hatte schon nach 10min das Gefühl, dass hier was faul ist. Wieso sollte Mozilla meine Addons killen und gleichzeztig die erlaubten aus dem Store nicht zum Download zulassen?

    Das ändern des Schlüssels „xpinstall.signatures.required“ hat bei mir aber nicht geholfen. Alle auf „Nicht unterstützt“ gewanderten AddOns bleiben leider dort, auch nach Neustart. Öhm?

  8. Danke für die Info’s.

  9. Super Service; Danke! Habe über 30 Minuten herumgedoktert. Dank Eurer Mitteilung bin ich beruhigt, bzw. beruhigter:

  10. Danke für die schnelle Info. *Daumenhoch* 🙂

  11. Unglaublich schnelle Reaktion auf den Fehler hier, vielen Dank.

  12. In dem Moment, als ich den Artikel gelesen habe, hat Firefox meine Addons deaktiviert… Danke für die Information!

  13. Bei mir ebenfalls.
    Danke

  14. werner67 says:

    Scheint schon gestern angefangen zu haben, jedenfalls bei meiner portable Version.

  15. Alles weg, Gestures, Magnifierglas, ublock, alles kein Ding, geht auch ohne, aber alle Speed Dials weg und Eversync. Habe es mit dem xpinstall.signatures.required versucht, war schon auf false gesetzt. Trotzdem noch alle Addons weg. Keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Hoffentlich kriegen die das wieder hin, sonst bin ich am Ende.

  16. Danke für die Info. Hoffe, das Problem löst sich bald.

  17. Danke für die Info.

  18. Vielen Dank für dir Info. Ich war schon am Verzweifeln 😀

  19. Reinhard says:

    Danke für die Info. Chrome installiert und gut ist.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Aha. Interessante Lösung. Na, da bist du jetzt auf der sicheren Seite 🙂

      Wenn man sich an der engen verzahnung mit Googles Datenerfassung nicht stört, kann man das so machen. Wenn du schon die Plattform wechseln willst, dann schau dir doch erst einmal Opera und Vivaldi an.

      • Opera wird mittlerweile von einigen Websites blockiert mit der Info man solle moderne Browser einsetzen. Z.b. beim Express oder KSTA mehrfach erlebt. Nicht bei jedem Artikel. Ich glaube nur bei denen mit Videos oder Sozialinhalten. Genau weiß ichs grad nicht, wann der Hinweis erscheint…

        • Das liegt dann aber nicht an Opera sondern an den Webmastern und deren persönliche Aversion gegen Opera.
          Mir ist noch keine Seite begegnet, die Opera blockiert. Aber ich surfe auch nicht auf Seiten, die mir vorschreiben wollen, welche Software ich zu nutzen habe.

        • Black Hornet says:

          Hallo

          Also bei mir sperrt er in Opera nichts weder Express noch KSTA funktioniert alles bestens…

          mfg.

    • …funktioniert zwischenzeitlich auch eine ältere Version von Firefox?

      • DFranzenburg says:

        Nein.

        Habe mit voller Absicht und wissend was ich tue den FF 56. Und auch da ist alles deaktiviert worden.

  20. Auch von mir an Carsten ein großes Dankeschön aus Krefeld … Knut

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.