Firefox 91.0.2 veröffentlicht

Mozilla hat die Version 91.0.2 des Browsers Firefox veröffentlicht. Ihr könnt es ab sofort herunterladen. Bei Firefox 91.0.2 handelt es sich um ein kleines Update, welches keine neuen Funktionen mitbringt. Stattdessen wird bei Nutzern von macOS der Modus „Hoher Kontrast“ im Firefox nicht mehr standardmäßig ausgeführt, wenn der Kontrast bereits systemseitig erhöht wurde. Des Weiteren löscht Firefox nicht mehr die Authentifizierungsdaten, wenn Tracker gelöscht werden, um die wiederholte Eingabe des Hauptpassworts zu vermeiden. Firefox für euren Rechner kann hier heruntergeladen werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Jawohl, jetzt kann ich Cookies beim Schließen von FF automatisch löschen ohne mich jedes Mal wieder bei Websites anmelden zu müssen. Verstehe ich das Richtig.
    Durch OpenSource und mit den Plugins uBlock Origin und Privacy Badger dürfte FF sehr guten Schutz vor Fingerprinting und Tracking im Web geben (Strict Mode).
    Leider sehr unterbewertet der Browser.
    Nutze FF seit einiger Zeit wieder und ich kann keine Geschwindigkeitsunterschiede zu Chrome feststellen.

    • Ich habe mir aus Neugier vor einer Woche Firefox wieder einmal installiert. Schließlich habe ich ihn seit seines Bestehens genutzt. Aber nach einem Jahr auschließlich mit Chrome und seinen Derivaten muss ich sagen, dass Firefox spürbar langsamer beim Seitenaufbau ist. Von der Android-Version, die häufig stockt und ein Alptraum an Bedienbarkeit ist, will ich nicht weiter reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.