E-Post hat die Faxen dicke: Kostenloser Fax-Versand wird Ende Juni eingestellt


Auch 2019 gibt es noch Dinge, die sich nicht per Mail oder Messenger erledigen lassen, sie bedürfen schriftlicher Form, der schnellste Weg ist da bekanntlich das Fax. Sollte man doch einmal in die Verlegenheit kommen, ein Fax versenden zu müssen, werden die Optionen ab Ende Juni dünner. Denn bis dahin hat die Deutsche Post noch ein sehr nettes Angebot, kostenlose Faxe verschicken über E-Post.

Aber bei der Post wird nur unterhalten, was auch rentabel ist. Und das ist dieses Angebot laut Info-Mail an Nutzer des Dienstes eben nicht mehr. Die Zielgruppe habe sich immer mehr verringert und eine Optimierung und Weiterentwicklung des Dienstes wäre nicht wirtschaftlich. Für Gelegenheits-Faxer ist das natürlich schade, aber zum 30. Juni 2019 wird das Angebot eingestellt.

Falls Ihr Alternativen kennt und nutzt, haut das gerne in die Kommentare. Ich selbst habe vor mehr als 10 Jahren zuletzt ein Fax versendet. Eine schnelle Suche brachte auch nicht wirklich empfehlenswerte Ergebnisse hervor. Vielleicht habt Ihr ja gute Erfahrungen mit einem Anbieter gemacht.

Danke Fucci!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

75 Kommentare

  1. Pdf-Dokumente können mit Hilfe von BoxToGo Pro für die Fritzbox unter Android gefaxt werden.

    • Felix spricht vom Empfang! Über einen virtuellen Druckertreiber können mit Fritz!Fax sämmtliche Dokumente gefaxt werden.

      • BoxToGo ist eine App für Fritzboxen.
        Wer mit der Fritzbox faxen kann, kann auch Faxe empfangen.
        Einfach ein Fax auf der eigenen Festnetznummer einrichten und sich das eingegangene Fax per mail zusenden lassen (oder lokal speichern)

  2. KraftKlotz says:

    Wer versendet den Fax? ich nutze ja lieber BTX

  3. Wollte die FritzBox zum Faxen einrichten. Man kann aber mit einer Rufnummer die man für das FAXen einstellt nicht mehr telefonieren. Finde ich schade da ich nur eine Rufnummer habe.

  4. Dr. Matthias Böse says:

    Die Faxmöglichkeit schwindet mit der Faxnotwendigkeit.
    Viele Kündigungen sind dank § 309 Nr. 13 b) BGB, der seit 2016 in Kraft ist, auch in Textform, also schlicht per E-Mail möglich. Wer dann noch „Zeugen“ in BCC setzt, kann zumindest den Versand belegen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.