E-Mail-Programm als Standard setzen

Normalerweise prüfen E-Mail-Programme standardmäßig, ob sie als Standard-E-Mail-Programm im System verankert sind. Liegen Fehler vor, so kann es sein, dass entweder das falsche Programm geöffnet wird – oder es Fehlermeldungen hagelt, wenn man auf einen mailto:-Link klickt. Selber gestern erlebt – nach einer Neuinstallation von Thunderbird auf einem Computer wollte weder Firefox, noch der Internet Explorer einen mailto:-Link öffnen. Nun gibt es allerdings verschiedene Wege, diesen Umstand zu beheben.

Die bekannteste Lösung dürfte sein, dass man das Mailprogramm noch einmal selbst prüfen lässt, ob es Standard ist. Half gestern aber nicht.

Eine weitere Möglichkeit ist es – zumindest unter Windows XP und Windows Vista zu schauen, ob das gewünschte Programm als Standardprogramm definiert ist. Diese Option befindet sich in der Systemsteuerung. Funktionierte gestern auch nicht.

Option drei wäre, umständlich in der Registry herumzufummeln und zu schauen, ob dort alles richtig gesetzt ist. Sinnvoll, wenn die Schlüssel vorhanden sind – sonst aber nicht. Fakt: funktionierte gestern nicht.

Die Lösung kann so schön und einfach sein – sie kam als kleines portables Programm daher, welches sich DefaultMail nennt – und unter XP und Vista lauffähig ist.

Einfach gewünschtes Programm auswählen und bestätigen. Innerhalb weniger Sekunden war das Problem gelöst – deshalb hier die Empfehlung im Blog.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Kenn ich, gibts ja auch für den Browser.

    Funktioniert das auch mit TB portable? Ich hab TB nämlich portable aufm Rechner.

  2. Matthias, genau das gleiche interessiert mich auch 🙂

    Möchte es nur ungern selbst versuchen, weil ich durch wildes Rumwerkeln in der Registry gerade Portable TB so einigermaßen als Standard eingerichtet habe und diese Einstellungen ungern riskieren möchte.

    Da in dem Screenshot aber kein Hinzufügen von Email-Clients erkennbar ist und nur die fest installierten Clients angezeigt werden, fürchte ich, es wird nicht klappen :-/

    Vielleicht mag es jemand mal probieren?

  3. Es ist schon tausend Mal gesagt worden. Portable ist kein STANDARD!

    Wie albern ist das bitte?

  4. Ich finde das ganz und garnicht albern. Das wird jawohl noch jedem selbst überlassen sein.

    Ich halte es für sehr klug, Firefox und TB auch auf dem PC als portable installiert zu haben.
    So bleiben z. B. wie jetzt bei der Umstellung von FF 2 auf 3 keine Leichen im System zurück. Die Handhabung ist einfach.

    Und über das Programm DefaultBrowser konnte man sehr wohl den portablen FF 2 als Standard einrichten.

  5. Natürlich bleibt dir das überlassen. Aber dann sollte man auch wissen, was man wie tut. Siehe auch:

    Ich halte es für sehr klug, Firefox und TB auch auf dem PC als portable installiert zu haben.

    Portable und installiert. Schließt sich doch aus, oder?

    Aber wie gesagt – soll jeder selber wissen – ich sabbel da auch keinem rein 😉

  6. Das ist ja nur ne falsche Wortwahl… ich hab mir die Dateien der portablen Version auf die Festplatte gepackt. Besser?

  7. für portablen Firefox geht das übrigens unter WinXP (leider nur) mit dem Tool DefaultBrowser (http://windowsxp.mvps.org/defaultbrowser.htm)

    Grüße

  8. Danke für den Tipp.
    So ein Programm kann man immer mal brauchen

  9. @caschy: Mir gehts ähnlich wie Matthias. Ich benutze auf meinem Rechner die Portable Version von Thunderbird, damit ich sie einfacher sichern oder auch mal mitnehmen kann. Trotzdem würde ich gerne auf meinem eigenen Rechner Thunderbird Portable als Standard einrichten. M.E. macht das Sinn (ist ja mein einziges Email-Programm) und müsste möglich sein, da die „Standard“-Option ja nicht im Email-Programm festgelegt ist, sondern im Betriebssytem (Registry hauptsächlich, glaube ich).

    Die „Standard“-Option für den Firefox Portable geht problemlos (mit dem Tool von Hubutz oder dem Programm „Default My Portable Firefox“), auf anderen Computern funktioniert der Firefox dann weiter problemlos als Nicht-Standard-Browser.

    Hab für Thunderbird schon viel gesucht, aber bisher nix gefunden. Auch das hier vorgestellte Programm kann das wohl leider nicht 🙁

  10. @atreiu

    Folgende Registry-Werte an deine Pfade anpassen:
    http://portableapps.com/node/14770#comment-91777

  11. Wenn alle Wege, Neuinstallation, Selbstest, Systemsteuerung UND Registry nicht funktionieren, was genau macht denn dieses Programm wirklich anders?
    Keine Ahnung, aber einen für mich sehr wichtigen Punkt erwähnt dieser Beitrag hier nicht.
    Bei diesem Programm geht es wohl eher um die Möglichkeit einen „per-user default email client“ zu setzen, wie auch in der Readme steht.
    Tut mir leid, aber DAS lese ich in diesem Beitrag irgendwie nicht.

    BTW: Portable und installiert schliesst sich aus? LOL! Der war gut, Caschy. 😉

  12. @Yanni

    Option drei wäre, umständlich in der Registry herumzufummeln und zu schauen, ob dort alles richtig gesetzt ist. Sinnvoll, wenn die Schlüssel vorhanden sind – sonst aber nicht. Fakt: funktionierte gestern nicht.

    Das ich nicht jeden Mailhandler in der Reg. überprüfe ist ja wohl klar, oder? Deswegen schrieb ich das ja auch so 😉

    Scheinbar setzt es die Handler in der Reg. neu.

  13. Pardon, das war eine rhetorische Frage von mir, werde ich beim nächsten mal kennzeichnen, versprochen.

    „Fakt: funktionierte gestern nicht“ impliziert das Du genau das getan hast, also… 😀
    Nix für ungut, das Programm ist in meinen Augen „mehr als flüssig“. 😉

  14. ich habe etwas gefunden ………….
    Kostenloser gAttach! Festlegen von Google Mail als Standard-E-Mail-Programm für schnelle Senden von Dateien
    Wenn Sie es vorziehen, Nutzung von Yahoo E-Mail anstelle von Google Mail, dann können Sie versuchen, yAttach als eine alternative Lösung.
    http://www.mydigitallife.info/2008/07/08/download-free-gattach-to-set-gmail-as-default-email-program-for-fast-files-sending/de/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.