Dyson stellt Dyson V11 Absolute Akkustaubsauger und neuen Dyson Pure Cool Me Luftreiniger vor

Dyson hat in der Nacht nicht nur eins, sondern gleich zwei neue Produkte vorgestellt und spricht selbst vom größten Produktlaunch dieses Jahres. Bei dem ersten Produkt handelt es sich um einen neuen kabellosen Staubsauger, der auf den Namen Dyson V11 Absolute hört und damit die Modellreihe nahtlos fortführt.

Auch hier hat Dyson wieder immense Entwicklungsarbeit hineingesteckt und den digitalen Motor weiter verbessert. Drei Mikroprozessoren überwachen die Leistung des Motors bis zu 8.000 Mal pro Sekunde und passen die Saugkraft in Kombination mit der neuen Torque-Drive-Bodendüse je nach Bodenart automatisch an, damit wird die Laufzeit optimiert.

Ein neues Display am Rücken des Filters zeigt nun die verbleibende Laufzeit in Echtzeit an. Damit wisst ihr immer genau, wie lange ihr noch saugen könnt. Außerdem wird man darüber an das Reinigen der Filter erinnert. Dieser nimmt 99,97 Prozent aller Partikel von bis zu 0,3 Mikrometer auf. Das Ergebnis ist saubere ausgeblasene Luft.

Bei der Laufzeit hat sich im Vergleich zum V10 nichts geändert, Dyson spricht nach wie vor von 60 Minuten, die auch für größere Wohnungen ausreichen sollten. Man konnte die Saugkraft jedoch im Vergleich zum V10 um 15 Prozent steigern.

Wer sich für den Staubsauger interessiert, kann ab sofort für 599 Euro (UVP) direkt bei Dyson zugreifen, ab 1.4. ist er auch im freien Handel zu haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/jDgrc4gSqeA

Dyson Pure Cool Me Luftreiniger

Das zweite Produkt im Bunde ist ein neuer Luftreiniger namens Dyson Pure Cool Me, der speziell für den persönlichen Gebrauch gedacht ist. Die eigentliche Innovation ist die Dyson Core Flow Technologie, die den Luftstrom in eine Richtung der Wahl lenken kann. Damit soll er für angenehme, erfrischende Luft bei dem Nutzer sorgen.

Wie auch die anderen Luftreiniger von Dyson nimmt das Gerät beim Reinigen alle Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometer auf und entfernt mit seinem HEPA-Filter damit bis zu 99,95 Prozent aller Schadstoffe aus eurer Atemluft.

Auch akustisch hat man sich Gedanken gemacht. Eine Schicht aus akustischem Dämpfungsschaum im Standfuß soll Geräusche absorbieren und den Reiniger somit so leise wie möglich machen. Ein Lichtsensor passt den verbauten LCD-Bildschirm automatisch so an, dass das Display auch in Dunkelheit nicht stört.

Wer hier zugreifen möchte, kann den Pure Cool Me ab sofort für 349 Euro (UVP) bei Dyson erwerben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/z6dabhEwO98

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

64 Kommentare

  1. Auch der Blog muss leben. Die Dinger ja nichtmal WLAN.

    • Diese schlechte Werbung haben sie trotzdem nicht nötig.

      • Stell dir mal vor, das ist keine Werbung. Wäre sogar verboten. Und denkst du, dass ich so dumm bin, ungekennzeichnet Werbung zu machen? Richtig. Danke. Für alles andere gerne auch die Transparenzseite. Weisste, leicht Werbung schreien geht immer, ist für mich aber untrügliches Zeichen (in meinem Blog), dass uns der betreffende Kommentator nicht kennt. Und direkte Vorwürfe ohne Gegenbeweise bringen einen Kommentator in einer persönlichen Gunst nicht wirklich nach vorne.

        • das ist mein erster Kommentar hier überhaupt, aber so langsam nervt’s: ständig Dyson Dyson Dyson.
          ich hatte mal einen (DC8 animal pro o.ä.) und der war einfach nur schlecht. Laut. Höllen-Laut!!, saugte schlecht, die Bodenbürste wurde durch Unterdruck aktiviert, was nach einem 1/2 Jahr kaputt war, der Zyklonfilter setzte sich ständig an den Innenseiten zu (Ablagerungen innen) – mühsam aufschrauben und die ganze Sauerei entfernen. Kabelaufroller mist. Saugschlauch sehr starr. Auswurfknopf zum Staubentleeren so schwergängig, dass meine Frau dies gar nicht hinbekam.
          Habe dann einen Bosch beutellos gekauft – so schön, effektiv und leise kann saugen sein!! und habe auch einen Miele S8(mit beutel). der ist auch super! Vor allem die elkrische Bodenbürst ist die Wucht in Tüten! Und oh Wunder, die beiden beseitigen spielend jeden Schmutz (habe Hund und Vögel und ab und zu fallen Hobelspäne im Hobbyrauman). Mit dem Dyson verdreckte unsere Wohnung mehr und mehr. Deshalb kaufte ich den Bosch.

          Und ja, ich empfinde diese Dysenbeiträge als WERBUNG, zumindest kann ich keine erhebliche redaktionelle Leistung erkennen und auch scheint mir dem Autor dieses Produkt nicht vorgelegen zu haben, er also nicht aus persönlicher Erfahrung berichtet. Ob das juristisch Werbung ist, mögen andere Urteilen. caschy bedenke folgende Allgemeinplätze: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht 😉
          und mir ist es übrigens scheißegal ob ich in caschy’s Gunst stehe oder nicht.

          Fand den Blog bisher ganz unterhaltsam – wie gesagt, es wird zunehmend nervig.

          Kurzum, meine persönliche Meinung ist: Dyson ist mittlere Qualtität zu hohem Preis. Alle Geräte die ich bisher testeste (Sauger, Ventilator; Akkusauger – laufzeit ein Witz!) waren höllen-laut. Das muss heutzutage nicht sein. Über den „wissenschafts-touch“ in der Werbung von Dyson kann man geteilter Meinung sein – ist halt Werbung. Ich finde die Dyson-TV-spots persönlich abstoßend, den es drängt sich mir dort immer irgend wie auf, dass ich für dumm verkauft werde.

        • Oh da hab ich dich wohl getriggert.
          Zu meiner Verteitigung, ich bin ja nicht der einzige der das so interpretiert. Vielleicht verleiten die Render-Bildchen einen zu der Annahme. Die zeigen ich solle mir den Saubsauger im Wohnzimmer an die Wand hängen … hahaha wie absurd! Und nein ich denke nicht das du dumm bist, aber vielleicht trinkst du mal einen Kaffee und entspannst dich. Da ich euch schon lange lese weis ich das ihr solche News wie die hier gar nicht nötig habt.

          Nichtsdestotrotz, wünsche einen entspannten Tag für dich.

          • Ich habe keinen Artikel von Dyson und habe auch nicht vor mir einen zu kaufen.

            Das hier ist ein Techblog und Dyson stellt zumindest objektiv sehr teure aber auch teilweise ausgefallene (technische) Artikel her.

            Für mich war an diesem Artikel neu, dass Dyson auch Luftfilter herstellt. Ich weiß zwar nicht, ob dieser neben den 350€ Anschaffungspreis auch objektiv ein gutes Produkt ist. Als kleine Info über diese neuen Produkte ist der Beitrag aber völlig gerechtfertigt.

            Dass dann direkt einige Experten wieder ihren unbelegten Senf dazugeben müssen, ist wohl heute leider normal. Das ist bei jedem Apple Artikel auch so. Da hat man dann die Experten, die noch nie etwas von Apple besessen haben und es wohl auch nicht werden aber konsequent alles schlecht reden. Meistens sind es wohl Neider, denn andersherum ist sowas deutlich seltener.

            • Ich hab in einem Satz meine Meinung wiedergegeben. >>Meine Meinung<< … und alle flippen aus! Was ist hier los? Wenn ich ein Experte bin wenn ich meine Meinung sag, danke dafür. Ach und der "Neider" Vorwurf darf nicht fehlen … bei einem Saubsauger!!! Was ist hier los?

  2. Ganz ehrlich, ich kann nicht verstehen warum hier gefühlt sehr häufig über neue Geräte von Dyson berichtet wird. Gibts keine Anderen?

  3. Nicht schon wieder der Bullshit mit dem „digitalen Motor“. Sonst wohl ein guter Sauger, der seinen Preis hat.

  4. Digitaler Motor? Was soll das sein?

  5. „Eine Schicht aus akustischem Dämpfungsschaum im Standfuß soll Geräte absorbieren“
    Versteh ich nicht. Geräte absorbieren? Hört sich an als ob es andere Geräte in sich einsaugt und dann zu Luft verarbeitet.

  6. phrasemongerism says:

    60 Minuten sind bei niedrigster Geschwindigkeit, und nicht mal dann. War bisher bei allen Geräten so. Dreht man mal hoch weil man wirklich Power braucht kann man die Wohnung abschnittsweise saugen, jeweils nach einem Ladezyklus.

  7. Edelweisser says:

    „Wer hier zugreifen möchte, kann den Pure Cool Me ab sofort für 349 Euro (UVP) bei Dyson erwerben.“
    Was ist denn das für ein Artikel? Das ist doch Werbung, oder? Wieso ist das nicht gekennzeichnet? Wieso wird hier über Staubsauger in dieser Länge berichtet? Schreibt ihr die Texte selbst? Wie oft habt ihr schon über Dyson berichtet? Eine Suche ergibt mindestens 17 Treffer. Dazu kommen noch alle Artikel über Roomba und Vorwerk.

    Ich kenne die Reaktionen: „Musst das ja nicht lesen“ etc. Muss ich auch nicht. Mich verliert ihr aber so als Leser eures früher mal sehr guten Blogs. Tut Euch vermutlich nicht weh. Vielleicht bin ich aber nicht der Einzige, den die Tendenz zur Themenaufweichung und unkritischen Übernahme von Werbetexten nervt.

    • Du möchtest uns also sagen, über welche Firmen wir berichten dürfen und welche nicht? Das ist mal eine steile Aussage! Ist Google, Microsoft oder Apple auch auf deiner Blacklist? Lass es mich gerne wissen! m( Alexa war dir ja auch schon zu viel 2017 😀 https://stadt-bremerhaven.de/amazon-bleibt-der-platzhirsch-im-markt-fuer-smart-speaker/#comment-821536

      • Edelweisser says:

        Hi caschy! Schön, dass Du Dich an meine Meinung zu Alexa „erinnerst“.
        Ich will Euch nicht sagen, worüber Ihr berichten dürft. Ich habe gesagt, dass die Berichterstattung und die Art der Artikel mir nicht gefällt.
        Ich kann den Feed einfach löschen, das merkt ihr nichtmal. Aber ich wollte gerne noch meine Meinung kundtun. Wenn ich der Einzige mit der Meinung bin, bzw. die Mehrheit die Art der Berichterstattung gut findet, dann macht ihr wohl alles richtig.

        • Zitat: „Wenn ich der Einzige mit der Meinung bin, bzw. die Mehrheit die Art der Berichterstattung gut findet, dann macht ihr wohl alles richtig.“

          Nein, es gibt immer Menschen, denen ein Thema nicht gefällt. Wir haben viele Artikel am Tag zu allen möglichen Dingen. Manches ist mehr Reizthema, manches nicht. Würde man nackte Zahlen als Nachweis gelten lassen, dann scheint den Leuten unser Blog immer mehr zu gefallen, von Jahr zu Jahr.

          • Hi caschy,
            ich wollte dir nur mitteilen, dass mich diese Art Artikel nicht stört. Im gegenteil sogar. Für mich ist dies einfach eine Mitteilung, dass es etwas neues von Anbieter X gibt und wenn es für mich interessant ist, kann ich auch gleich eine kurze Zusammenfassung lesen. Wenn es für mich uninteressant ist, kann ich ja einfach den nächsten Artikel lesen.
            Ich weiß echt nicht, warum sich Menschen aufregen, dass in einem Medium (von dem niemand zwingt es zu konsumieren) auch Artikel erscheinen die für sie nicht relevant sind. Ist wie bei einer normalen Tageszeitung, ich lese was ich interessant finde und lasse den Rest einfach weg.

      • plerzelwupp says:

        Jetzt will ich auch mal meinen Senf zum Bashing hier abgeben. Mich interessiert es durchaus – alleine schon, weil Dyson auch polarisiert (wie man hier auch sieht, mobilisiert er die Wutbürger). Man liebt oder hasst ihn, aus welchen Gründen auch immer – kaum jemand, der ihn „ganz OK“ findet. Ich finde, dass Neuerungen aus dem Hause Dyson durchaus in einen Tech-Blog gehören, der überdies auch über andere Innovationen, Firmen, Gadgets, usw. berichtet.
        Mich interessiert es auch deshalb, weil auch ich mir vor vielen Jahren einen Dyson Animal Pro (nach langer Recherche) zugelegt habe. Tatsächlich ist er sehr laut und schwer, aber er saugt wie ein Weltmeister – gerade für mich als Katzenbesitzer das wesentliche Kriterium. Mein nächstes Modell soll wieder ein Dyson werden, diesmal leichter, leiser und akkubetrieben. Ich erhoffte mir, dass an der oft bemängelten Akkulaufzeit geschraubt wurde, doch das scheint leider (noch) nicht der Fall zu sein. Die Neuerungen scheinen noch nicht das Gelbe vom Ei zu sein. Also warte ich noch eine Generation ab, bis der alte Animal pro eingetauscht wird.

  8. Ich fühl mich gerade wie bei Thermomix… Vor 4 Wochen den Absolute Pro gekauft und gedacht, ich hab das allerneueste…

    • Naja, Sou vide kann auch der Vorgänger-Thermomix 🙂 Und bei den Saugern macht Dyson immer Bohei wie bescheuert, aber das Rad erfinden die ja nun nicht neu für deren teure Dinger da. Aber ansonsten verstehe ich dich da natürlich.

    • Bei mir auch, hab meinen Absolute Pro seit Montag. Aber als refurbished direkt von Dyson bei eBay gekauft.

  9. Hallo liebe Kommentarschreiber,

    wenn ich eure Kommentare lesen, fühl ich mich als wäre ich bei Youtube.
    Ich habe letzten Sommer meinen alten Vorwerk Staubsauger gegen einen Dyson V8 ersetzt und bin trotz anfänglicher Skepsis mehr als zufrieden mit dem Gerät und der Leistung. Dyson ist eine Firma, die für den Preis auch mehr als leere Werkbeversprechen bietet.
    Zum Thema Akku – eurer Handy ladet ihr auch täglich, also jammert bitte nicht, wenn ihr nach einmal saugen das Gerät wieder laden müsst. Ich schaffe es damit einmal mein ganzes Haus gründlich zu sagen.

    Genau für solche aktuellen Berichte und Informationen besuche ich diesen Blog hier.

    Fazit: Überzeugt euch erstmal selbst von den Geräten, statt hier miese Stimmung zu verbreiten! 🙂

  10. Soll James Dyson bleiben wo der Pfeffer wächst.

  11. Ich finde die Dyson Produkte ja wirklich gut – würde mir aber kaum eins kaufen weil meiner Meinung nach der Preis einfach in keinstem Verhältnis zur Mehrleistung steht.

    Habe mal den Supersonic Haartrockner ausprobiert: Nett, aber für ~400€ niemals!

  12. Ich lese den Blog auch gerne und gerade weil es immer mal was neues gibt. Mag ja Leute geben die das nicht verstehen oder wollen. Ich fand die Info zum neuen Dyson interessant. Ich will mir perspektivisch einen neuen Handstaubsauger kaufen. Meiner ist jetzt schon ein paar Jahre alt und ich wollte den meinen Eltern geben, die sich noch mit einem Bodenstaubsauger rum quälen und mir den 10er holen. Nach der Neuvorstellung wird der dann günstiger denke ich. So hat jeder seine Prämissen und liest Artikel gefiltert.
    In diesem Sinne einen schönen Tag;-)))

  13. Hatten den V10 zu testen daheim und er hat mich nicht überzeugt. Zu schwer, zu laut… Das Rohr konnte man nicht einfahren und war mir zum saugen der Treppe zu lang. Ganz ohne Rohr war das klobiege Gerät schwer in die Ecken zu navigieren. Die Saugleistung war beeindruckend, aber dann schaft er nur 15min. Die versprochenden 60min gehen nur auf niedriger Saugstufe, :/ Zu viele Nachteile für bei einem hohen Preis für meinen Geschmack. Wenn ich mir so ein Teil mal hole, dann eher einen der günstigeren „Clone“ einer asiatischen Firma. Bei einem Kleineren Preis kann ich eher mit den Einschrenkungen Leben.

  14. Bin stiller Mitleser dieses Blogs und finde ihn sehr informativ. Auch dieser Bericht hier ist für mich sehr informativ. Als ob es einen interessiert das es noch andere Staubsauger gibt. Hier wird über neue/ modernisierte Technik informiert und ich hätte sonst nicht davon erfahren. Also Danke dafür. ( oder soll der Blog demnächst pauschal darauf hinweisen : es gibt aber auch Staubsauger von „Zick“ und „Zack“ die auch gut sind ?— Bitte nicht.)

    Kann mir denn jemand Infos zum Luftreiniger nennen wie viel Wohnfläche der schafft ?

    • Hi Chris,

      ich habe den Luftreiniger „IQAir HealthPro 250“. Kostet zwar ne Stange, ist aber Gut. Du kannst ihn auch ohne Aktivkohlefilter betreiben. Die Filter halten ewig. Sind soweit ich mich erinner sogar für medizinische Zwecke zugelassen. Mein Filter tut seinen Dienst nun seit 3-4 Jahren (Sommer Dauerbetrieb, da meine Frau Allergiker). Habe ihn mal im Büro getest, wenn der Laser vor sich hinstinkt: ruckzuck nichts mehr wahrzunehmen.

      Die Filterdauer wird im Display angezeigt – je nach Filter, soweit ich mich erinnere 20-30.000 Stunden, ja „dreißig-tausend“!

      Stufe 1 ist sehr leise – so kann selbst ich empfindlicher Mensch den Lüfter neben dem Bett betreiben. So kann meine Frau auch bei gekipptem Fenster (unter Moskitonetz, in das der Filter hineinbläst) ruhig schlafen.

      Martin

      PS: für Pollen alleine braucht’s aber zugegebener Maßen nicht diese Filterklasse. Wir haben auch einen Aldi-Luftreiniger (der etwas größere von letztem Jahr) für Unterwegs im Einsatz. Klappt bzgl. Pollen mE genausogut, nur dass der natürlich nicht den Luftdurchsatz hat.

  15. „Das Ergebnis ist saubere ausgeblasene Luft.“

    Bis es ans entleeren geht und man auf einmal ne Jahresdosis Haushaltsfeinstaub inhaliert …

    Ich bleibe wie immer bei der Empfehlung Kärcher-Bausauger, rein als Hausgebrauchsgerät. Dort nen Beutel rein und zusammen mit dem großen Patronenfilter mit seinen Lamellen wird wirklich alles gefiltert. Alle halbe Jahr wird der große Beutel gewechselt. Außerdem hat man reale 1000 Watt Leistung. Es gibt auch Geräte von denen die man in der Leistung verstellen kann. Einzieg eine ordentliche Bodendüse von Miele habe ich extra gekauft.

    Vorwerk, Dyson und die Ekel-Abzocker von Hyla aus dem NDR-Video unten können mir gestohlen bleiben:
    https://www.youtube.com/watch?v=J5fnBLaoK-U

    PS: Als Luftreiniger verwende ich ein mobiles Klimagerät mit Filter und Abluft über einen Wanddurchbruch. Die reine Lüftungsfunktion verwende ich tagsüber mehrere Stunden. Die Filter wasche ich einmal in der Woche aus. Im Sommer nutze ich dann wahlweise den integrierten Luftentfeuchter oder wenn es wirklich warm ist die Klimaanlage.

  16. Unfassbar, erst etliche Artikel über Samsung, dann jeden Tag Werbung für neue Apple Produkte und jetzt auch noch Dyson. Ich glaub, mein Schwein pfeift!

  17. Test doch mal ein paar Sauger Caschy…. 🙂 Unser, ich glaube V6 … macht langsam die Grätsche. Oder zumindest der Akku. Die Saugleistung wird gefühlt immer schlechter. Habe wir aber auch schon 3 Jahre. Aber mehr als Fliesen bekommt man damit echt nicht sauber. Aber 599€ für den V11 ist echt happig, da muss es doch annähernd gute Alternativen geben?

    • Von Xiaomi gibt es auch so einen sehr ähnlichen Sauber für 250€(?). Soll nur minimal schlechter sein. Findest Vergleiche etc auf YouTube.

    • doch schon 3 ganze Jahre 😉
      Man, da lob ich mir doch unseren 15 Jahre alten Miele. Wenn mal jemand rechnen möchte… 199€/15 Jahre
      599€/3 Jahre… Habe jetzt schon einen neuen Miele S8340 für 159€ noch original verpackt auf dem Dachboden falls……

      • Einen Miele haben wir ebenfalls für „grobe“… Aber du hast schon recht, ich ärgere mich da auch tierisch drüber. Daher ist mein Schmerzgrenze 300€ für so ein Teil. Die Akkus halten leider nicht ewig.
        Aber, ich möchte auch nicht mehr drauf verzichten. Wir haben 3 Etagen… und mit so einen Akkusauger, ist das schon viel angenehmer.

      • Genau das ging mir auch durch den Kopf beim Lesen „wird aber auch schon 3 Jahre“. Wir haben einen 25 Jahre alten Staubsauger von Philips und einen 15 Jahre alten Sauger von Miele und beide saugen wie am ersten Tag und beide wickeln ihre Kabel ohne Probleme auf. Der Philips benötigte einen neuen Schlauch, da der alte an der Befestigung zum Rohr nach 20 Jahren gebrochen ist. Das Ersatzteil kostete 20€, beide Geräte jeweils unter 200 (beim Miele in EUR, beim Philips in DM).
        Und dann heißt es bei einem Dyson zum einem Preis beider Geräte zusammen „wird aber auch schon 3 Jahre“. Das ist ein Witz, oder?

    • Die Akkus kann man nachkaufen und ersetzen. Einfach mal bei einem großen Versandhaus mit sechs Buchstaben im Internet schauen.

  18. James Dyson ist ein erklärter Brexit-Fan. Diese Leute werden uns hier tausende Arbeitsplätze und Milliarden Einnahmen kosten. Ich würde daher vorschlagen, Dyson-Produkte generell zu boykottieren, ob gut oder schlecht.

    • Knapp 50% der Briten sind für den Brexit. Wenn man die alle nun ignoriert oder boykottiert wird’s ziemlich schwierig bzw einsam.

      • Ja, aber nicht jeder der 50%, die dafür sind, sind Inhaber von globalen Unternehmen. Deswegen halte ich einen Boykott von Dyson für gerechtfertigt. Just my 2 Cents.

        • Wem oder was du wegen was auch immer boykottierst, interessiert hier keinen. Das ist ein Technik-Blog und kein Politikgeschwurbelblog.

  19. einen Dyson Staubsauger würde ich mir wohl nicht zulegen. Da schmeiße ich lieber alle paar Wochen einen vollen Staubbeutel in den Müll und kaufe alle paar Jahre einen neuen Staubsauger für kleines Geld.
    Aber seitdem meine Frau den Dyson Supersonic Hairdryer hat, schlafe ich morgens eine Stunde länger, weil meine Frau vor mir aufsteht, das Badezimmer direkt neben dem Schlafzimmer liegt, sie ihre Haare trocknet u n d der Trockner unglaublich leise ist.
    Früher habe ich immer senkrecht im Bett gestanden, wenn es morgens losging mit dem Föhnen. Jetzt schlafe ich weiter und kriege nichts davon mit. Danke Mr. Dyson!!!
    Dies soll keine Werbung sein: nur ein Erfahrungsbericht!

    • Ja, der „Fön“ ist eine echte Innovation. Tolle Leistung, sehr klein und der leiseste Fön, den ich jemals ausprobiert habe.

    • Hans-Peter says:

      Stimmt! Der Preis ist eine Zumutung, aber das Teil ist klasse. Die beste Werbung ist mein Friseur. Leider haben wir kürzere Haare, sodass sich ein Fön nicht lohnt. Sonst hätten wir das Teil…..

  20. Wie ist das mit dem Akku beim V11 gelöst?

  21. Ich fand den Beitrag sehr interessant. Und für mich wirkte es nicht wie Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.