DHL & Post: Veränderte Bedienung der Packstation

Foto: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter

Die Deutsche Post / DHL Group hat heute bekannt gegeben, dass die Bedienung der Packstation einfacher werden solle. Die Post & DHL App wird zentraler Kanal bei Paketabholung und die Kundenkarte sei daher nicht mehr erforderlich. Ab dem 9. September 2021 wird in der App ein neuer, scanbarer Abholcode für den Paketempfang an der Packstation eingeführt, womit die eben angesprochene Kunden Karte entfällt. Darüber hinaus sei der individuell generierte Abholcode zeitlich begrenzt sowie Geräte-gebunden und damit noch sicherer. Zusätzlich kann nur mit einem aktivierten Endgerät des Packstationskunden ein gültiger Abholcode erzeugt werden.

Im Einzelnen ändert sich für Kunden, die sich eine Sendung an die Packstation adressieren lassen, Folgendes:

  • Für die Entnahme eines Pakets aus der Packstation benötigen Kunden nur noch den neuen Abholcode, der in der Post & DHL App erzeugt wird. Dieser Code wird vor den Scanner der Packstation gehalten und das Fach öffnet sich. Die Kundenkarte wird nicht mehr benötigt.
  • Der neue Abholcode wird  – anders als der bisherige vierstellige Abholcode – in kurzen Abständen in der Post & DHL App neu generiert und ist damit noch sicherer als vorher.
  • Kunden können das neue Verfahren nutzen, indem Sie ihre Post & DHL App aktualisieren und ihr Endgerät einmalig innerhalb der App aktivieren. (Hinweis: Je nach genutztem App-Store kann sich die Bereitstellung der neuen App-Version um wenige Tage verzögern.)
  • Der Versand des Abholcodes per E-Mail für Bestandskunden entfällt nach einer Übergangsphase.
  • Die neue Bedienung gilt ausschließlich für Kunden, die ihre Sendungen direkt an eine Packstation adressieren lassen. Hausadressierte Pakete, die in eine Packstation umgeleitet wurden, da der Empfänger nicht angetroffen wurde, können weiterhin mit der Benachrichtigungskarte aus dem Briefkasten abgeholt werden. Auch der Versand von Paketen an der Packstation bleibt unverändert.

Alle Packstationsnutzer werden in den kommenden Tagen über die veränderte Bedienung der Packstation per E-Mail informiert. Die Post & DHL App ist für alle Endgeräte mit den Betriebssystemen Android ab Version 6.0 und iOS ab Version 12.0 nutzbar und kann in den gängigen App-Stores kostenlos heruntergeladen werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. In meiner Wahrnehmung klappt bei unserer Packstation das Scannen vom Smartphonedisplay bei IPS-Displays immerhin noch gelegentlich, bei OLEDs eigentlich nie. Vielleicht liegt das auch am der Displaytechnologie. Habe aber auch keine lange Versuchsreihe gemacht, und mir meine Retourenscheine wieder selbst ausgedruckt.

    Da müsste mal jemand einen Hightech-Funktechnolgie erfinden, um diese bescheuerte Scannerei loszuwerden.
    Ach, die gibt es schon?
    NFC!
    Als Fallback für ein paar alteHandys Scan oder Code-Eingabe und fertig.

    • „Meine“ kleine PS (die ohne Drucker) scannt mein Pixel mit OLED einwandfrei. Mittlere Helligkeit, kleiner Barcode in der App. Handy ca 15cm vor den Scanner halten. Nur bei vollem Sonnenschein auf den Scanner muss ich den Barcode in der App auf groß schalten. Aber eine ältere Packstation im Ort ist da viel zickiger. Mehr probieren und meistens mit großem Barcode. Da wäre ein Update schon schön.

      Aber klar, NFC, auch um Porto oder Nachnahme zu bezahlen, wäre auch gut.

  2. Das ist echt bescheiden. Das Paket für die Freundin mitnehmen due einem den Puncode schickt geht dann nicht mehr, es sei denn man meldet sich direkt wenn man vor der Packstation steht wenn der code nur noch 120 sek Gültigkeit hat. Ach was war doch früher alles so schön einfach. Wozu soll das mit den 120 sek gut sein. Haben die Angst man verliert den QR Code.

    • Wurden dir deine Pakete noch nicht geklaut, weil der GMX-Mitarbeiter gerade deine Mail mit dem Abholecode gelesen hat, der sich nicht alle drei Sekunden ändert? Glückwunsch!

      Die Kommentare hier ähneln denen im Heiseforum. In beiden denken viele, sie seien Tim Apple, nur weil sie eine App bedienen können und behaupten, offene Standards wie die E-Mail wären veraltet oder gar nicht mehr digital. Dann kommen immer die Faxanspielungen.

      Im Prinzip will DHL sich die Infrastrukturkosten sparen und verkauft es als Verbesserung – und Herr und Frau Smarthome finden’s geil. Bis die DHL App dann nur noch bei dem letzten Iphone oder nur noch auf Windows Phone läuft.

      Die zusätzlichen Daten, die dann noch an Apple oder Google gehen, sind eh egal, weil ich ja nichts zu verbergen habe und diesen Unternehmen gerne als Produkt zur Verfügung stehe.

      Aber es gibt ja noch Hauslieferungen, Filialen und andere Paketdienstleister. Zumindest so lange, bis diese ales genauso „smart“ machen oder nicht mehr existieren.

  3. Rainer Lawrenz says:

    Im Prinzip nicht verkehrt, wenn denn nur der Scanner den Code vom Handydisplay lesen würde. Es ist mir noch nie gelungen den dazu zu bringen den Barcode zu lesen!
    Morgens nicht, Abends nicht, bei Sonne nicht, in der Nacht nicht. NIE!
    Ehe DHL solche Faxen einführt die dann doch wieder nicht funktionieren, sollen die erst mal funktionierende Scanner in ihre Packstationen einbauen …

  4. Der neue Abholcode enthält alphanumerische Zeichen. Den kann ich gar nicht auf dem 0-9 Ziffernfeld eintippen. Da hat wohl jemand überhaupt nicht nachgedacht?!

    • Ist das war? Ich lach mich schepp. Warum schafft es sowas nicht in die Mainstream Medien? Ich habe meine app noch nicht aktualisiert, aber wenn ich die Kommentare in play store lese will ich auch nicht. Über dieses neue grottige System hier sollte Cashy unbedingt noch nen Artikel machen, dann folgt vielleicht golem und noch ein paar weitere Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.