DAZN: Bezahlung per Handyrechnung nun auch via Telekom und Vodafone

DAZN bietet mit O2 als Partner bereits eine Weile an, die Rechnung für das Streaming-Angebot auch über eure Handyabrechnung zu begleichen. Nun holt man sich dafür zusätzlich die Telekom und Vodafone ins Boot. Das soll es für euch etwas bequemer machen bzw. habt ihr dann eben gleich mehrere Dienste auf einer einzelnen Rechnung.

Neukunden bekommen außerdem zwischen dem 17.11.2021 – 08.12.2021 nun 5 € als Rabatt auf das DAZN-Abo geschenkt. Das gilt für alle Kunden, die sich im genannten Zeitraum über dazn.com/handyrechnung für ein Monats-Abo bei DAZN anmelden und als Zahlungsmöglichkeit „Handyrechnung“ angeben. 5 Euro werden dann auf der nächsten Mobilfunkrechnung gutgeschrieben.

Einschränkung: Die Aktion gilt nur für die jeweils ersten 20.000 Postpaid-Kunden von o2, Telekom und Vodafone, die als Neukunden (in den letzten 6 Monaten wurde kein DAZN-Abo über die Handyrechnung bezahlt) ein DAZN-Monatsabo beauftragen. Sie erhalten dann eben einen 5-Euro-Cashback, welcher auf der nächsten Mobilfunkrechnung für das DAZN-Monatsabo gutgeschrieben wird. Bei einer Drittanbietersperre kann an der Aktion nicht teilgenommen werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bloß nicht nutzen. Ich hatte den damals noch angebotenen 30-Tage-Test gebucht und direkt nach Abschluss gekündigt.

    Die Abbuchung über die Mobilfunkrechnung für den Folgemonat erfolgte dann trotz inaktivem Abo. DAZN selbst erklärte sich für nicht zuständig, mein Netzbetreiber sagte hingegen,nur DAZN könne die Rückzahlung abnicken und einleiten. Nach dreiwöchigem Mailmarathon und einem zwischengeschalteten Zahlungsdienstleister, dessen Hotline chronisch nicht erreichbar war, der auf Mails nicht antwortete und in seinen Online-FAQs ebenfalls behauptete, allein DAZN sei zuständig, bekam ich dann irgendwann mein Geld für eine nie erbrachte Leistung erstattet.

    Nie wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.