Das OnePlus 8T soll am 14. Oktober vorgestellt werden

Das OnePlus 8T soll am 14. Oktober vorgestellt werden. So berichten zumindest Ishan Agarwal mit Bestätigung durch Max J., der dieses Jahr bereits eine hohe Trefferquote in Bezug auf OnePlus-Produkte an den Tag legen konnte. Ob das Launch-Datum in etwa zutrifft dürften wir sicher ab der kommenden Woche absehen können, denn spätestens dann würde OnePlus wohl seine tosende PR-Maschinerie für ein Event Mitte Oktober anwerfen.

Aller Voraussicht nach soll es diesen Herbst kein OnePlus 8T Pro geben, im letzten Jahr konnte man das Pro-T-Modell ohnehin kaum vom OnePlus 7 Pro unterscheiden. Das OnePlus 7T hingegen war ein sehr gelungenes Smartphone und wie es scheint, soll in dieser Manier auch das OnePlus 8T ein flaches Frontdisplay aufweisen.

Renderbilder des OnePlus 8T zeigten sich bereits sowohl seitens OnePlus in der Developer Preview zu Android 11, als auch an anderen Stellen.

Auch erste Details zur Ausstattung sind unterdessen bekannt:
Das flache Display mit 6,55 Zoll soll eine Bildwiederholrate von 120 Hz aufweisen. Die Auflösung soll hierbei Full HD+ betragen, dem bleibt man wohl für die Non-Pro-Reihe weiterhin treu.

Im Inneren des OnePlus 8T soll ein Qualcomm Snapdragon 865 oder 865+ werkeln, die Prozessorausstattung könnte sich aber auch regional unterscheiden. Erwartet werden Ausstattungen mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher sowie 12 GB RAM und 256 GB Speicher.

Die Rückseite soll mit 4 Kameras aufwarten: Hier soll man auf 48 Megapixel beim Hauptsensor setzen und 16 Megapixel für die Weitwinkellinse. Zudem soll auch eine dedizierte 5 Megapixel-Linse für den Makromodus sowie 2 Megapixel als Unterstützung für Porträts bereitstehen. Im Vergleich zum OnePlus 8 soll aber ein neuer, besserer Bildsensor verbaut sein.

Das OnePlus 8T soll mit Oxygen OS 11 auf Basis von Android 11 erscheinen – logisch. Beim Akku soll eine Kapazität von 4.500 mAh zum Einsatz kommen. Hier soll OnePlus nun das Warp-Charging von 30 Watt auf 65 Watt erhöhen – wie es Oppo beispielsweise schon beim Find X2 Pro verbaut.

Zudem erwartet werden günstige Einsteiger-Smartphones und eine Smartwatch aus dem Hause OnePlus. Möglich, dass man diese Geräte ebenfalls am 14. Oktober präsentiert. Erwartet werden zudem die OnePlus Buds Z, als günstige True-Wireless-Kopfhörer. Das Datum für sich klingt jedenfalls sehr realistisch, in einem ähnlichen Zeitraum lag man auch 2019 für die T-Serie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kann nicht verstehen warum man den Release nicht anpasst. Anfang 2021 wird doch der Snapdragon 875 vorgestellt.

    • Ja, vorgestellt. In ersten Geräten dann vermutlich ab Sommer.

      Wenn es danach geht, kann man quasi ständig warten…..

    • Als ob die Leistung vom 865 nicht ausreichen würde. Oneplus sollte mal lieber an der Bildqualität und der Akkulaufzeit arbeiten.

      • Die Akkulaufzeit finde ich, nutze ein 8Pro, richtig gut. Trotz aktiven 120hz, qhd Auflösung und ~75% Helligkeit habe ich am Ende des Tages noch 30-40% übrig (beim Samsung A51 war beim selben scenario am Ende des Tages bei 5-10% (mit FHd+, 60hz, ~75% Helligkeit) und das ohne das ich mich irgendwie Einschränkungen müsste. Die Kamera hingegen finde ich nicht gut, sondern nur ok, da muss One+ definitiv noch sehr viel machen, wenn sie weiterhin 1000€ für ihre top Modelle verlangen wollen.

        • Ja, die Kamera ist genau das Argument warum ich die 1+ nie ernsthaft in Erwägung gezogen habe.
          Aber mal schauen wie die ersten Test`s ausfallen und was dann am Ende tatsächlich für ein Preis aufgerufen wird.

        • Die Cam ist doch sehr gut,gerade für den Preis . Schlägt ja in vielen Disziplinen sogar das s20 ultra laut Reviews

    • Und du meinst es würde reichen den Prozessor reinzustecken und es dann direkt zu verkaufen?
      Ich denke man braucht mindestens ein halbes Jahr für die Integration eines neuen Chips. Dann ist man schon im Zeitfenster für das 9er.

  2. Wnigstens haben se begriffen, daß die „verbogenen“ Display´s doch nicht so alltagstauglich sind wie es vlt. schön aussieht. Nun noch den Fliegenschiess links oben in der Ecke weg und ich würde mein erstes 1+ kaufen. Aber warum bauen die nicht auch mal was in der Pixel 4a größe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.