Chrome für iOS mit Unterstützung für 3D Touch und mehr

artikel_chromeGoogle hat seinem Browser Chrome auf der iOS-Plattform heute einige Updates verpasst, die sicherlich interessant für die sind, die nicht auf Safari setzen. So unterstützt Chrome für iOS nun auch die neuen iPhones, die mit 3D Touch aufwarten. Dies bedeutet, dass man schnelle Aktionen per Druck auf das App-Icon ausführen kann – hier lässt sich dann eine Sprachsuche initiieren, ein Inkognito-Tab aufrufen oder ein neuer Standard-Tab öffnen. Diese Funktion konnten übrigens schon alle testen, die sich für das Betaprogramm auf der iOS-Plattform eingetragen haben.

Chrome iOS 3D Touch

Praktisch könnte unter Umständen auch die Unterstützung für Split View sein. Hierbei lassen sich Apps nebeneinander betrachten. Safari und Chrome unterstützen nicht das Anzeigen von Tabs nebeneinander – nimmt man aber Safari und Chrome gleichzeitig ist die Mangel, so lassen sich Webseiten auch im Split View nebeneinander betrachten. Kann vielleicht einmal ganz nützlich sein.

chrome safari ios split view

Verbessert wurde auch die Unterstützung  für Tastenkombinationen. Per Bluetooth angeschlossene Tastaturen erlauben nun mehr Aktionen, wie beispielsweise das Öffnen, Schließen und Ändern von Tabs, ferner kann auch die Sprachsuche verwendet werden. Die unterstützten Tastatur-Shortcuts können eingesehen werden, wenn man bei geöffnetem Browser den Propeller (die CMD-Taste) betätigt. Das Update von Chrome ist ab sofort im App Store zu finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Unter IOS ist der Chrome Browser eine Zumutung. Solche Ruckelorgien sieht man nicht mal unter Android. Ich besitze ein IPhone 6s und ein IPad Air. In der Form ist Chrome unter IOS schlicht unbrauchbar.

  2. Firefox zeigt ja, wie es richtig geht

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.