AVG Antivirus 8 deutsch – grandios

Tja, letztens erwähnte ich noch, dass ich auf meinem Desktop-PC AVG Antivirus 8 eine Chance geben will. Was nun schon alles “false positive” erkannt wird…

 

Das Hinzufügen einer Ausnahmeregel auf diese Datei/Verzeichnis brachte keine Abhilfe. Tschüss AVG.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. chuckySTAR says:

    „Datei/Verzeichnis brauchte keine“

  2. ähm, „Das Hinzufügen einer Ausnahmeregel auf diese Datei/Verzeichnis brauchte keine Abhilfe.“

    du meinst sicher „brachte keine abhilfe“? wenn nicht, dann: schönes wortspiel! 😉

  3. Ihr habt ja Recht 😉 – geändert und DANKE!

  4. AVG setze ich jetzt auch schon seit einiger zeit (5-6 monate) ein, da es beim Aktualisieren viel schneller ist als Avira, welches ich vorher benutz habe.

    Auch ich muss sagen, dass ich einige „lustige“ FP’s hatte. Im großen und ganzen arbeitet das Programm aber unauffällig.

    Letztendlich ist doch eh alles Snakeoil, und man kann keinem ausser seinem eigenen (Sach-)Verstand trauen, gell ?

  5. Ungelogen, als ich vorhin dein Profil auf Blogoscoop öffnet waren unter „Meinung“ 3 Sterne, nun schau ich und es sind nur noch 2 😀

  6. Ich bin ja auch nicht kritsich – ich rege ja nur gelegentlich zum selbst denken an 😉

  7. So ist es ja kein wunder, das AVG in Tests mit guten Erkennungsraten glänzt! 😀

    An die Freeware Benutzer: Avast Antivirus soll sehr gut sein. Besser als FreeVir, AVG und Konsorten. (Sagt mein Kumpel)
    Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich SOPHOS Business habe. Absolut problemlos, zuverlässig und ohne schnickschnack.

  8. @ atreiu

    zuverlässig

    Das wäre mal eine Erläuterung wert.

    Matze

  9. René Fischer says:

    Deaktiviere die Heuristik oder schalte sie ne Stufe zurück.

  10. Sieht mir auch nach einem Heuristik-Problem aus. Vielleicht mal weniger scharf einstellen.

  11. also ich bin echt zufrieden mit AVG. Ich nutze auf dem Laptop avast und auf dem Dektop AVG. Und gelegentlich geh ich nochmal mit der Avira Resuce Disc drüber.
    False Postive gibts mit jedem Program mal. Meistens ist das Problem doch nach nem Update erledigt.

  12. Meldet er bei mir auch mit Winamp, klappt aber durchaus mit der Ausnahmeliste hier aufs Winamp Verzeichnis.

  13. Ich könnte dir Caschy die freie Bitdefender empfehlen, gäbe es da keine Macken. Das Programm hat kein aktiven Scanner (was mich nicht stört), zieht beim updaten 100% Last. Also muss man geplant manuell updaten. Und beim deinstallieren, gab es auf meinem Testsystem anschließend Schwierigkeiten mit dem Windows. Dienste wurden geändert und Registrierungsschlüssel manipuliert. Aber von meiner Meinung abgesehen, scheint AVG noch etwas Arbeit zu haben. Hoffen wir mal, das sich das bessern wird.

  14. Ich kann nur den Open-Source-Hintergrundscanner „Moon Secure Antivirus“ empfehlen. Lässt sich lizenzrechtlich auch problemlos gewerblich kostenlos betreiben, was bei all den anderen Freeware-Scannern nicht der Fall ist.

  15. Ich hatte mit die englische version mal installiert und da hat sie deutlich mehr Speicher als die alte 7’er version verbraucht waren glaub ich 40MB – Ist der Scanner hier also zu enpfehlen oder eher weniger?

  16. Ich hatte diese Meldung nie, deshalb hab ich eben mal explizit diese Datei scannen lassen: nix.
    False Positives hatte ich zuletzt vor Jahren mal mit McAfee, bei AVG wurden immer nur Dateien als Bedrohung erkannt, bei denen ich auch wusste, warum (Game Trainer z.B.).
    Meine Programmdaten:

    AVG version: 8.0.173 (Englisch)

    Virus database version: 270.7.5/1702

    LinkScanner version: 43

    Aktuell belegt AVG bei mir knapp 4MB im RAM, ich kann es nach wie vor nur empfehlen.

  17. OK, kleine Korrektur: es sind knapp 60MB im RAM (die 4MB sind nur die Tray Applikation).
    Ändert aber nichts an meiner Empfehlung.

  18. Trainspotter says:

    lol. Ist doch alles relativ. Arbeitsspeicherbelegung lässt sich sowieso nicht 1:1 auf andere Systeme übertragen. Und was nützen mir die höchsten Erkennungsraten, wenn ich mir ausgerechnet den Virus einfange, den das betreffende Programm gerade noch nicht kennt. Der Rest ist Geschmackssache. Bin irgendwann von Norton auf (Avira) Antivir umgestiegen und dabei geblieben. Habe damit noch nie das Gefühl gehabt, dass der Echtzeichtscanner mein System ausbremst.

  19. @petri:
    Mit „zuverlässig“ meine ich bei einem Antiviren-Programm: Es funktioniert, ohne dass man irgendetwas machen muss. Bei Sophos heißt das bei mir bisher konkret:
    Ich habe noch nie etwas von einem Update gemerkt (nur das Tray-Icon zeigt an, dass alles schön geklappt hat), es gab noch keine Verschlimmbesserung. Es funktioniert einfach immer.
    Ich merke von dem Programm nur etwas, wenn er etwas findet. Dann gibt es eine Meldung, in der er mir meldet was genau er gefunden hat und welche Aktion er vorgenommen hat. Falls ein Programm „falsch“ erkannt wurde, kann ich es auch freigeben. „Falsch“ erkannt wurden aber bisher ausschließlich die sogenannten „Hacker“-Tools, die ja nun verboten sind. Auch das nenne ich zuverlässig.
    Ich schaue alle par Monate „per Hand“ nach Infektionen (im wesentlichen checke ich die Netzwerk-Pakete, weil mich interessiert, welche Programme was ins Internet senden). Sophos scheint aber zuverlässig alle Viren erkannt zu haben. Bei Test schneidet die Erkennung gut ab, wenn es auch bessere gibt.

  20. AVG gefällt mir um einiges besser als Avira, bei dessen Popups man wahnsinnig wird (besonders wenn man bei einem Fullscreen-Online-Game auf den Desktop zurückgepfiffen wird) und Bitdefender, welches mir ständig harmlose Programme gelöscht hat, obwohl ich in den Optionen eingestellt hatte, mich zuerst danach zu fragen.

  21. AVG entschuldigt sich mit kostenloser Lizenz
    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/32094

  22. Also ich habe auch ein Jahr lang fleissig avast benutzt und war davon begeistert das es so brav im Hintergrund war und meienn PC sauber hielt. Was mich jedoch störte war die Registrierung. Ich habe auch viele andere davon überzeugen können, musste ihnen jedoch jedes mal bei der Regestrierung helfen und für meinen Geschmack war das zu umfangreich für eine Freeware. Wer benötigt schon diese Daten. Das größte Manko: ich habe 2 Systeme und sollte dafür verschiedene Daten angeben. Als ich dann nach einem Jahr erneut anfangen sollte alles ein zu geben, ahnte ich schon schlimmes bezüglich der ganzen anderen Systemen.

    So sah mich nach einer alternative um. AVG war dabei der Top-Kandidat herrausgestochen aus vielen Nutzerkommentaren und Testberichten und vorallem da es kostenlos angeboten wurde. Jetzt nutze ich avg und bis auch wenige seltene Probleme bin ich sehr damit zu frieden.

    Bei meiner Freundin z.B. sorgt der komplette Scan immer wieder zu Geschwindigkeisproblemen, da Sie eine sehr große Festplatte (250 GB) aber einen sehr alten und schwachen PC hat (9Jahre).

    Zu deiner Fehlermeldung: Winamp ist auch so ein Programm was nicht auf den PC gehört. Ich wäre damals froh gewesen wenn mich ein Programm davor gewarnt hätte ;).

    Zu dem Beitrag über die gelöschte Windowsdatei: Ich hoffe einfach das Sie darauß lernen und einfach besser werden als sie ohnehin schon sind und freue mich nicht davon betroffen zu sein 😀 Wobei in manchen Windowsfiles sicher ein kleiner Trojaner steckt 😀