Artweaver: Gratis Bildbearbeitung

Artweaver ist ein kostenloses Programm zur Bildbearbeitung, welches für die meisten Aufgaben im Heimbereich geeignet ist. Artweaver ist optisch an Adobe Photoshop angelegt.

sshot-2007-07-31-[03-38-35] 001

Artweaver ist momentan in Version 0.4.7 zum Download verfügbar und knapp 8,16 MB gross. Installiert belegt es knapp über 25 MB auf der Festplatte. Zusätzlich ist Artweaver durch viele Plugins erweiterbar. Neben der deutschen und englischen Sprache gibt es zusätzliche Sprachen zum Download. Vorteilhaft ist, dass Artweaver von einem deutschen Entwickler kommt – da hilft erstens die deutschsprachige Supportseite als auch das Forum mit seinen vielen Benutzern.

Alternativ sei hier die kostenlose Version 6.2.7 von PhotoFiltre erwähnt, die auch mit einer dt. Sprachdatei genutzt werden kann.

Weiterführende Links:

Artweaver Homepage
Artweaver Forum
Artweaver FAQ
weitere Screenshots
Tipps & Tricks
weitere Plugins

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Was findest du im Vergleich besser?

    Inzwischen hab ich ja auf meinem USB-Stick sowohl PhotoFiltre als auch Gimp-Portable, weil irgendwie reicht einem ein Programm einfach nicht. Jedes kann irgend etwas anderes besser :/

  2. Für den Stick PhotoFiltre, ansonsten macht Artweaver nen soliden Eindruck für die meisten meiner kleinen Geschichten…

  3. socialbreakz says:

    wie siehts aus mit photoshop-filtern. können gimp und artweaver dieses zeug importieren? danke.

  4. Mal selber in den Foren schauen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.