ARD-Mediathek mobil nutzbar – Einslike als Kanal für junges Publikum

Die öffentlich-rechtlichen Sender werden oftmals für ihre auf das ältere Publikum zugeschnittenen Sendungen kritisiert. Dass dies nicht der Fall ist, will die ARD nun mit ihrem Einslike-Kanal in der ARD-Mediathek unter Beweis stellen. Inhalte direkt für die Zielgruppe der 14- bis 30-jährigen sollen dort gebündelt zu finden sein.

einslike
Die neue Rubrik ist im Web unter ardmediathek.de/einslike zu finden, mobil kann die Seite unter m.ardmediathek.de/einslike aufgerufen werden. Dort finden sich Sendungen wie Beatzz, LateNine Live, Extra3 oder Verbotene Liebe. Außerdem werden Konzerte, Festivals und Filme angeboten.

[werbung] In ca. vier Wochen soll es auch dedizierte Apps für iOS und Android geben. Ursprünglich war ein gemeinsamer Jugendkanal in Zusammenarbeit mit dem ZDF geplant, dieser wurde jedoch vom ZDF vorerst abgelehnt. Selbst bei einer Einigung wäre eine Realisierung nicht vor 2017 möglich, so Thomas Bellut, Intendant des ZDF.

Neu ist übrigens auch, dass die Mediathek des ARD mobil aufrufbar ist. Also komplett, nicht nur der neue Jugendkanal. Meiner Ansicht nach längst überfällig. Die Stream-Qualität kann je nach Sendung in drei Stufen ausgewählt werden. S, M und L stehen im Idealfall zur Verfügung. Nicht alle Qualitäten sind bei allen Sendungen verfügbar.

Nutzt Ihr Mediatheken oder setzt Ihr lieber auf das klassische Fernsehprogramm? Werdet Ihr durch den Einslike Sonderkanal eher angesprochen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bernd Wolff says:

    Eine positive Entwicklung! Ich selbst nutze die Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender inzwischen ausschließlich online. Ich ziehe demnächst um und werde mir in der neuen Wohnung überhaupt keinen Fernseher mehr aufstellen. Durch das gezielte Auswählen einzelner Sendungen verbringt man wesentlich weniger (unnütze) Zeit vor der Glotze. Bei aller Kritik an den öffentlich-rechtlichen Sendern, sehe ich sie in ihrer online Präsenz als durchaus sehr gut aufgestellt.

  2. Sevenlive says:

    Also wir gefällt der Kanal selbst ganz gut nur schade ist immer noch die Bedienung der Mediathek. Wenn ich z.b. ein Video vom neuen Einslike Kanal aufrufe will ich doch mehr Videos vom Einslike Kanal selbst sehen oder ein paar zum Thema Gaming

  3. Also ich muss an dieser Stelle auch mal eine Lanze brechen für die Öffentlich-rechtlichen. Angesichts der Tatsache, dass man für „neuartige Empfangsgeräte“ ja seit längerem schon bezahlen muss, finde ich, haben die ihr Angebot super ausgebaut! Und das nicht nur online! Ich selber habe auf den ersten Sendeplätzen bei mir einslive, einsplus, tagesschau24, zdf_neo, zdfinfo und zdf kultur. Danach kommen ARD und ZDF und irgendwann auch die privaten.
    Klar, ARD und ZDF haben immernoch vieles, das mich nicht anspricht im Programm, aber auf den anderen 6 läuft eigentlich immer etwas interessantes.
    Dazu noch das Onlineangebot (Livestreams aller o.g. Sender, Mediatheken, Apps) und ich sehe es mittlerweile ein, einen Beitrag zu zahlen.
    Was mir jetzt noch fehlt sind alle o.g. Sender in HD!

  4. Bedeutet die Qualität „L“ bei der ARD-Mediathek dann wirklich auch HD? Die ZDF-Mediathek ist ja beispielsweise gar nicht zu verwenden, der Stream kommt auf dem iPad mit max 480p an, das ist mehr am Gameboy als an HD.

  5. Sascha Ostermaier says:

    @picturaluce: Ich habe ein paar Streams angefangen und das sah auf dem iPhone 5 in Qualität „L“ sehr nach HD aus.

  6. und schon wieder gibt’s bereits eine app dafür auf dem Windows Phone und auf dem ios und adroid nicht

  7. Also, ich finde das recht schlecht gemacht – keine weiterleitung von der normalen Seite auf die mobile, dafür beim abspielen die Meldung das flash benötigt wird, aber seit Android 4.0 ja nicht mehr verfügbar sei.
    Dazu kommt die unterirdische Bildqualität, m scheint 360p zu sein, und L wollte die Mediathek auf meinem nexus 7 nicht abspielen (weder in chrome noch in opera, getestet mit 2 videos.)…
    Wo ist 720p oder sogar 1080p ?
    Erschwerend kommt hinzu das ich in chrome das Video nicht in Vollbild laufen lassen konnte.
    Technisch echt sehr schwach.

    Bin aber generell mal auf die Inhalte gespannt, ein Jugend Kanal fehlt schon lange (wobei ich den Namen echt peinlich finde )

  8. Die Digitalkanäle finde ich schon lange spannend, Privatfernsehen kommt mir eigentlich nicht mehr auf die Mattscheibe.
    Allerdings vermisse ich ein klares Konzept. EinsFestival und EinsPlus kommen beide zu bestimmten Zeit jugendlich rüber, auf beiden gibt es ähnliche Sendungen (ClipsterEinsPlus Charts), auf beiden laufen auch mal Wiederholungen aus dem sonstigen Programm.
    Das sollte man mal klarer definieren, und das normale Programm auf EinsFestival legen und das Jugendprogramm komplett auf EinsPlus.

    Bei ZDF ja das gleiche: Ich finde, Roche und Böhmermann hätte viel mehr auf zdf_neo gepasst, welches ich als das Jugendprogramm ansehe

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.