Apple Watch Series 7 ist offiziell

Die Keynote läuft munter weiter und Apple legt wieder ein angenehmes Tempo hin, generell konnte man von den letzten Präsentationen nicht behaupten, dass diese lange Atempausen zuließen, auch wenn man sich das eine oder andere Detail sicher hätte schenken können.

Auch die Smartwatch aus Cupertino wird natürlich nicht vergessen, die Series 7 ist nun offiziell vorgestellt worden. Im Vorfeld gab es natürlich auch hierzu allerlei Gerüchte, die mal mehr, mal weniger heiß gekocht wurden. Erhärtet hatte sich für viele die Erkenntnis, dass die Uhr kantiger wird und man das Display nicht mehr nach unten hin abrundet, sondern auf eine plane Fläche setzt. Dadurch sollte sich die Uhr angeblich an das iPhone-Design angleichen und der durch das Weglassen der Biegung gewonnene Raum sollte für ein größeres Display genutzt werden können. Und was stimmt nun? Nun ja:

Kommen wir erst zu einem neuen Trainingsfeature auf der Watch. Diese erkennt nun automatisch, wenn ihr Fahrrad fahrt und auch, wenn ihr mit dem Rad stürzt. Ist natürlich nicht Series 7 exklusiv.

Nun zur nächsten Generation, die die Gerüchte nicht bestätigt. Sie ist weiterhin an den Seiten abgerundet, bringt dennoch ein neues, größeres Display mit. 40 Prozent weniger Rand hat das Modell und 70 Prozent mehr Helligkeit hat man in das Always-On-Panel gepackt. Dadurch passt natürlich auch mehr Input auf das Display. Eine komplette Tastatur wird beispielsweise angezeigt, brauchen wahrscheinlich nur wenige. Neue Zifferblätter sind speziell für die Series 7 optimiert.

Auch in puncto Haltbarkeit hat man verbessert. So wurde das Glas noch härter gemacht und man bringt mit IP6X und WR50 Zertifizierungen auch neue Dichtigkeit mit.

Das Laden wurden schneller gemacht, 8 Minuten laden reichen für 8 Stunden Schlaf-Tracking und in 45 Minuten ist man von 0 auf 80 Prozent mit dem Schnelllader.

Fünf Farben sind in Aluminium verfügbar, die Edelstahl-Variante kommt in drei Farben, Titan in zwei.

Auch im Bereich Zubehör hat man nachgelegt. Die Uhr selbst wird später im Herbst verfügbar sein und startet bei 399 US-Dollar. Deutsche Preise gibt es, sobald diese verfügbar sind.

watchOS 8 wird ab Montag, 20. September für Apple Watch Series 3 und neuer verfügbar sein und erfordert ein iPhone 6s oder neuer mit iOS 15 oder neuer.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Krass. Da lagen zum Design Alle Leaks komplett falsch. So noch nie erlebt.
    Wer die 6er hat, kann sich dass Update sparen. Von der 4er überlege ich es mir.

  2. chilibrenntzweimal says:

    Bin etwas enttäuscht, hab da mehr erwartet, aber gut, dann bleibt meine AW SE bis nächstes Jahr. Schade, dass die die Uhr nicht dicker machen und die Akkulaufzeit erhöhen.

  3. Schade kaum neues. Ein selten dünnes Update.

  4. Puh. Ziemlich enttäuschend. Hab eine Series 4 die jetzt 2 Jahre alt wird. Der Akku gibt langsam auch noch. Bei neuen Sensoren wäre ich also bereit gewesen zu kaufen.
    Aber so? Dann warte ich lieber noch ein Jahr.

  5. Bin enttäuscht…..
    Da waren die Leaks ja mal voll daneben ^^

  6. schade, das geleakte Design hätte mir viel besser gefallen

  7. Thomas Müller says:

    Das ist ja wirklich erbärmlich, da hat sich ja im Vergleich zur 6er nichts geändert. Malsehen ob die neue Fenix endlich eine vernünftige Pulsmessung am Handgelenk bietet. Dann geht meine Apple Watch 6 weg,

  8. Schade das kantige Design aus den Leaks hätte mir wesentlich besser gefallen. So wechseln von der 4rer oder auf die 8ter noch warten.

  9. „Erhärtet hatte sich die Erkenntnis, dass die Uhr kantiger wird“
    Ähm… wo?

    „Display nicht mehr nach unten hin abrundet, sondern auf eine plane Fläche setzt“
    Nein? Das Glas ist genauso an den Kanten gerundet, wie bisher auch.

    Am Design hat sich gar nix geändert, abgesehen davon dass mehr Displayfläche da ist im gleichen Gehäuse vorhanden ist.

  10. Leaks sind eben langweilig. Davon stimmt selten etwas.

  11. Ich hab meine AW SE auch erst in diesem jahr gekauft – um überhaupt zu prüfen ob mir ne AW was bringt . Da sie ein eigenes Telefon-Modul hat : ja , ich lasse mein Phon schon mal öfter zu hause bin ja dennoch erreichbar für wirklich wichtige Sachen oder kann schnell mal wo durchklingeln . Werde also Watch-User bleiben aber immr nur mit Cellular built-in. Eine reine „Extension“ des Telefons macht für mich so recht keinen Sinn – gerade jetzt im Sommer – Watch am Arm, mit wenig Klamotten raus , Apple Pay und Watch und irgendwie das Gefühl gehabt alles Wichtige dabei zu haben – Hosentaschen mit Taschentüchern und Corona-Maske gefüllt – ausgehfertig. So muß Smartwatch funktionieren !

  12. Warum sprechen hier alle von Leaks? Es waren keine Leaks sondern einfach nur Gerüchte von irgendwelchen Analysten und Journalisten oder solchen die es gerne sein würden auf der Suche nach Aufmerksamkeit. Echte Leak, so wie z.B. das vergessene iPhone 4 in der Bar oder der Hack beim Zulieferer, sind selten

  13. Guten Morgen Zusammen,

    habt ihr das mit „Sleep Tracking“ auch gehört und schon mehr Infos dazu?
    Fiel in dem Satz: „x Minutes of charging is enough for 8hrs sleep tracking.“
    oder habe ich da was falsches verstanden oder sogar eine Funktion verpasst, die es schon länger gibt?

    Danke für Eure Hilfe 🙂

    VG

  14. Das neue USB-C Schnellladegerät A2515 ist auch bereits im Store erhältlich. Erstaunlicherweise zum gleichen Preis von €35,- wie die bisherigen A2255/A2256.
    Laden kann man damit auch alle bisherigen Modelle; das um ein Drittel schnellere Laden ist allerdings der Series 7 exklusiv vorbehalten.

    Apple Watch magnetisches Schnellladegerät auf USB‑C Kabel (1 m)
    https://store.apple.com/de/xc/product/MLWJ3ZM/A

  15. Ich muss sagen, dass ich als Series 6 Besitzer doch ganz schön mit der Series 7 liebäugle. Habe es vorher seit der Series 1 ausgehalten bis zur Series 6 zu warten… aber der größere Bildschirm / geringere Rand sind imho doch sehr attraktiv…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.