Das ist das neue iPad mini der sechsten Generation

Auch das Apple iPad Mini wird endlich aktualisiert. Das kleinere Tablet kommt im iPad-Pro-Design, heißt: Keine großen Ränder, kein Home Button auf der Front mehr. Insgesamt vier Farben werden verfügbar sein. Auch funktionell wird das Kleine erwachsener.

Das Display ist ein Liquid Retina Panel und 8,3 Zoll groß. 500 nits maximale Helligkeit bringt das Gerät zum Anwender. Der Touch-ID-Sensor sitzt nun direkt im Home Button und kann für die üblichen Szenarien genutzt werden.

Auch im Bereich der Performance hat man ordentlich nachgebessert. Seltsamerweise hielt man sich mit dem exakten Modell des SoC während der Vorstellung zurück, es ist aber der neue A15 Bionic Chip. Jedoch werden alle Neural-Engine-Features wie Live-Übersetzung unterstützt. Auch ein USB-C-Port ist mit am Start, der euch die Möglichkeiten gibt, auf die verfügbaren USB-C-Zubehör-Produkte zuzugreifen. 5G wird für ordentlich Durchsatz im mobilen Bereich sorgen, insofern es in eurer Umgebung verfügbar ist.

Die Kamera und natürlich auch die Lautsprecher wurden ebenfalls stark verbessert. Die Hauptkamera ist nun ein 12 Megapixel-Modell mit großer Blende inklusive TrueTone-Blitz. Damit sollten deutlich bessere Fotos möglich sein. Auf der Front findet sich ebenfalls die 12 Megapixel-Kamera inklusive Features wie Center Stage.

Die Lautsprecher wurden so angeordnet, dass Stereo im Landscape-Modus möglich ist. Allerlei Zubehör gibt es auch. Gut ist, dass der 2nd-Gen-Apple-Pencil unterstützt wird, er haftet auch magnetisch am Tablet selbst.

Und was soll der Spaß kosten? Das Tablet startet bei 499 US-Dollar. Sobald die deutschen Preise bekannt sind, reichen wir diese hier nach.

Update:

  • Wi-Fi Modelle des iPad mini sind ab 549 Euro inkl. MwSt. und Wi-Fi + Cellular Modelle ab 719 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Das neue iPad mini mit 64 GB und 256 GB kommt in den Farben Rosé, Polarstern, Violett und Space Grau.
  • Der Apple Pencil (2. Generation) ist separat für 135 Euro inkl. MwSt. erhältlich und kompatibel mit dem iPad mini.
  • Das neue Smart Folio für iPad mini ist für 65 Euro inkl.MwSt. in Schwarz, Weiß, Dark Cherry, English Lavender und Electric Orange erhältlich.
  • Kunden können ein aktuelles iPad zur Inzahlungnahme für ein neues iPad geben.
 

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. „Keine großen Ränder“?
    Ich finde die Ränder viel zu groß, da hat mein 5 Jahre + altes Galaxy Tab 7,4 ja schmalere.
    Erleichtert mir direkt die Entscheidung bei Android zu bleiben.

    • Das habe ich mir auch gedacht. Mein S5e sieht dagegen aus wie ein doppelt so teures Modell, hat aber nur 2/3 gekostet. Wahrscheinlich sind auch die restlichen technischen Daten vom neuen Ipad nicht wirklich besser. Aber immerhin hat es jetzt auch USB-C.

    • Wenn aussehen wichtiger als Inhalt ist. Typisch Android user

      • Eieieiei…
        Ich bin zwar Apple User und liebe diese Geräte, aber gerade Apple hat sich doch auf die Fahne geschrieben, die Geräte so stylisch wie möglich zu machen, selbst wenn Funktionen eingeschränkt werden müssen.

  2. Interessant, dass sie den Prozessor in der Keynote komplett verschwiegen haben, um dem iPhone nicht noch mehr die Show zu stehlen 😀 Insgesamt aber ein sehr schönes Upgrade gegenüber der letzten Generation! Gefiel mir in der Keynote mit Abstand am besten.

    • Das mit dem Prozessor dachte ich mir auch, nachdem sie ja den A13 beim normalen iPad direkt in der Vorstellung genannt hatten Direkt der A15 aus den iPhones Pro ist schon nett.
      Mein iPad Mini 2 kann nach 8 Jahren dann nun endlich in Rente gehen und wird würdig ersetzt. Mit der Ausstattung sollte das Mini bei mir dann wieder locker 5-6 Jahre halten.

  3. Wird gekauft 🙂

  4. Ich hatte noch nie ein iPad , die 10,nochwas-Zoll-Modelle waren mir zu unhandlich. nutze als Medienspieler zusätzlich zum iPhone einen alten iPod touch 6 Gen. Der kriegt leider nur noch Funktionsupdates auf eine alte iOS-Version , aber immerhin. Da es keinen neuen iPod Touch mehr gibt denke ich jetzt über ein iPad Mini nach. Bin mal auf die Stereo-Speaker gespannt ob die dann soogar Standalone einigermaßen klingen – wäre dann ein kleiner smarter Medienspieler und das große Phone müsste man nicht immer dabei haben in der bude . Gerade nachts um im Bett mal nen buch zu lesen oder hören und nicht mehr angerufen werden zu können echt nice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.