Apple One startet in Deutschland

Apple One ist in Deutschland gestartet. Hierbei handelt es sich um das „Rundum-Sorglos-Paket“ von Apple. Für das Individual-Abo werden hierzulande 14,95 Euro monatlich fällig. Im Family-Abo verlangt man 19,95 Euro, das Abo lässt sich dann mit 5 weiteren Familienmitgliedern teilen. Das „Apple One Individual“-Paket bietet eine Ersparnis von 6 Euro pro Monat und das Family-Paket eine Ersparnis von 8 Euro pro Monat. Die Einsparungen beziehen sich auf die monatlichen Standardpreise. Drin ist: Apple Music, Apple tv+, Apple Arcade und iCloud – für Solo-Pläne 50 GB, für Familien 200 GB. Wo zu finden? Klickt in den App Store, rechts oben auf euren Avatar, dann Abonnements – und dann sollte Apple One auftauchen. Einen Monat kann man kostenlos testen. Übrigens, wegen des iCloud-Speichers: Den aus Apple One gibt es on top zu allem momentan (aber nur während der Testphase) – falls ihr also vorher 200 GB gebucht hattet, so habt ihr mit Apple One temporär 400 GB.

Update: Wir haben das noch einmal genauer aufgeschlüsselt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

70 Kommentare

  1. Anscheinend weiß niemand von Apple, wie man User bedienen soll, die bereits Apple Music Family und ICloud 2TB haben. Bei meiner Schwiegermutter wird es direkt angezeigt, jedoch nicht bei mir. Die wissen anscheinend nicht wie die den Preis machen sollen.

    Total schade und ich hoffe, dass Apple hier diesen Usern entgegenkommen wird. Wäre zu schade, wenn ich mehr zahlen muss, damit ich noch Apple Arcade und Apple+ erhalte.

  2. Bei mir steht immer noch „ab Herbst“… 🙁

  3. Scio nescio says:

    Wenn man Apple Music, Apple TV und Apple Arcade Superuser ist, mag das Bundle mag ja ganz okay sein. Da ich TV extrem wenig und Arcade gar nicht nutzen würde, ist es für mich vollkommen überteuert.

    Insbesondere stört mich am meisten der absolut lächerliche iCloud-Speicherplatz von 50 (!!!!) bzw. 200 (!!!) GB. Das ist wirklich nicht nur ein schlechter Witz, sondern absolut unverschämt! Wir haben 2020 und nicht das Jahr 2000!

    Alles, was unter 1 TB ist, ist vollkommen inakzeptabel!

    Bei meinem normalen Office 365 Abo für € 99 p.a. habe ich 2 TB OneDrive Speicher dabei. Das ist also durchaus fair und anständig bepreist. Da bekomme ich ja neben dem reichlichen Speicherplatz auch noch eine inzwischen ganz gut funktionierende Office Suite dazu.

    Auch wenn ich vieles von Apple nutze und auch der Letzte bin, der auf den Cent achtet, aber dies Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach nur eine absolute Frechheit. Auch die 5(!) GB Standardspeicherplatz in der iCloud sind genauso lächerlich.

    Das alles ohne mich – der sonst gerne Geld für Apple Produkte ausgibt.

  4. SteveMcQueen says:

    Seltsam, bei meiner Frau wird es angezeigt bringt nur nichts, weil ich den Family Kram organisiere, bei mir wird leider nichts angezeigt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.